Abo
  • Services:
Anzeige

T2 - Distributionsbaukasten nähert sich der Fertigstellung

Integrierte Entwicklungsumgebung nicht nur für Linux

Das ursprünglich aus Rock-Linux hervorgegangene Projekt T2 nähert sich einem ersten offiziellen Release. T2 will dabei mehr sein als nur eine weitere Distribution, die Entwickler versprechen vielmehr eine flexible Entwicklungsumgebung für Distributionen, in Anlehnung an integrierte Entwicklungsumgebungen, wie es sie für diverse Programmiersprachen gibt, kurz als System Development Environment (SDE) bezeichnet.

Dazu wartet T2 mit einem Build-System auf, mit dem sich angepasste Systeme für verschiedene Bedürfnisse erstellen lassen - von Embedded System bis zum High Performance Cluster. Gewählt werden kann dabei aus mehr als 1.400 Paketen und verschiedenen C-Bibliotheken. Ein Übersetzen für andere Architekturen ("cross-compile") ist ebenfalls möglich.

Anzeige

T2 soll sich dabei aber nicht auf Linux beschränken, in Zunkunft ist auch die Unterstützung von Hurd, BSD-Kerneln und OpenDarwin geplant.

Die aktuell erschienene Beta 3 der kommenden Version 2.1.0 von T2 bringt unter anderem Unterstützung für die uclibc mit, die eine höhere Kompatibilität als die dietlibc bietet. Zudem wird nun auch AMDs 64-Bit-Architektur x86-64 unterstützt und ccache soll verlässlich funktionieren, was die zum Kompilieren benötigte Zeit reduzieren soll.

Auch wartet T2 nun mit echter Unterstützung von Nvidias Binärtreibern auf und bringt die Linux-Kernel 2.6.10 sowie 2.4.29 mit. Zudem unterstützt T2 nun ein Parallelisieren des Kompilierungsvorgangs für die Build-Systeme make und scons, so dass Mehrprozessor-System besser ausgenutzt werden und das Übersetzen der Distribution beschleunigt wird. Mit Hilfe von Distcc kann der Vorgang auch auf einen Cluster verteilt werden.

Neben der Möglichkeit, "Distributionen" zu übersetzen, wird diese für einige Architekturen aber auch vorkompiliert zum Download angeboten, so stehen derzeit ISO-Images für x86- und PowerPC-Systeme bereit.

Bis zur finalen Version 2.1.0, die für Anfang April geplant ist, sollen aber insbesondere noch die Live-CDs überarbeitet werden. Für den anstehenden Release Candidate 1 sind zudem bereits einige Verbesserungen für "cross-compile" eingearbeitet, die es erlauben, minimale Systeme für PDAs zu übersetzen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Holz-Henkel GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Signavio GmbH, Berlin
  4. SAM automotive group, Steinheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 33,99€
  2. (heute u. a. Heimkino-Produkte reduziert, bis zu 20% auf Acer-Notebooks)
  3. (heute: Bang & Olufsen BeoPlay A1 für 179,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen

  2. Piranha Games

    Mechwarrior 5 als Einzelspielertitel angekündigt

  3. BMW Connected Drive

    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

  4. Helio X23 und Helio X27

    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

  5. Betrug

    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

  6. Onlineshopping

    Amazon startet Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

  7. Moto Z

    Lenovo plant mindestens zwölf neue Module pro Jahr

  8. Travelers Box

    Münzgeld am Flughafen tauschen

  9. Apple

    Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig

  10. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Das ist doch längst bewiesen

    quineloe | 13:41

  2. Re: An alle Selbsfahrenden-Auto-Fans

    Muhaha | 13:41

  3. Re: Unbequem: Jeder Anbieter kocht seine eigene Suppe

    Johnny Cache | 13:40

  4. Echt jetzt?

    waswiewo | 13:38

  5. Re: 280 Staub sind leicht zu schaffen, selbst mit...

    mnementh | 13:37


  1. 12:01

  2. 11:41

  3. 10:49

  4. 10:33

  5. 10:28

  6. 10:20

  7. 10:05

  8. 09:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel