Microsoft nennt Termin für Longhorn-Beta

Erste Beta von Longhorn im ersten Halbjahr 2005

Im ersten Halbjahr 2005 soll eine erste Beta-Version des Windows-XP-Nachfolgers "Longhorn" fertig sein. Die Final-Version des unter dem Codenamen Longhorn in Entwicklung befindlichen Desktop-Betriebssystems wird für das Jahr 2006 erwartet.

Anzeige

Gegenüber dem US-News-Magazin CNet.com gab John Montgomery, der Leiter von Microsofts Entwicklungsabteilung, bekannt, dass eine erste Beta-Version von Longhorn in der ersten Jahreshälfte 2005 fertig sein werde. Die Beta-Version von Longhorn richtet sich vor allem an Entwickler, die sich einen Eindruck über die neue Betriebssystem-Version verschaffen wollen. Ein genauerer Erscheinungstermin wurde von Microsoft noch nicht genannt.

Microsoft will durch Longhorn zahlreiche Verbesserungen an der Windows-Plattform vornehmen, wozu eine Steigerung der Produktivität, erhöhte Sicherheit und eine höhere Verlässlichkeit gehören. Mit der fertigen Version von Longhorn rechnet Microsoft erst im Jahr 2006. Allerdings wird das Speicher-Subsystem "WinFS" zum Start von Longhorn noch nicht fertig sein, so dass dies erst im Anschluss daran erscheinen wird. Mit Hilfe von WinFS soll das Auffinden und Verknüpfen von Dateien vereinfacht werden.

WinFX, das neue Grafik-Subsystem Avalon und das Kommunikationssystem Indigo werden hingegen dann in Longhorn integriert sein. Außerdem will Microsoft diese Neuerungen auch für Windows XP und Windows Server 2003 anbieten.


winxp 14. Jun 2005

aso, verstehe deine taktik: wer öfter was neues bringt ist besser. soso... ich find´s...

windows 14. Jun 2005

ist das deutsch?

linux 25. Mär 2005

das lonhorn wird so scheisse wie das xp da verlird bill wieder milonen

linux 25. Mär 2005

das longorn wird so scheisse wie das xp da verlird bill wieder milonen

Heiko 09. Feb 2005

Also wenn es nicht egal ist, dann muß ja laut deiner Meinung mindestens ein OS belastend...

Kommentieren


Lars Pawellek / 08. Feb 2005

Microsoft nennt Termin für Longhorn-Beta



Anzeige

  1. Gruppenleiter/-in Security und IT-Systeme
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. Senior Software Tester / Testspezialist / Testberater / Senior Software Testconsultant (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen) und München
  3. Datenspezialist (m/w) Geoinformationssysteme (GIS)
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe
  4. Senior Javascript Frontend Developer (m/w)
    tresmo GmbH, Augsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  2. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  3. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  4. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  5. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber

  6. Sicherheit

    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

  7. HDMI-Handshake

    Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen

  8. Motorola

    Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte

  9. Osquery

    Systemüberwachung per SQL von Facebook

  10. Sicherheitslücke

    Drupal-Team warnt erneut vor Folgen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel