Abo
  • Services:
Anzeige

Symbian-Wurm mit Virenschadfunktion entdeckt

Lasco.A infiziert andere Symbian-Anwendungen

Für Symbian-Smartphones mit Series-60-Oberfläche wurde eine Abart des Cabir-Wurms entdeckt, der neben bislang bekannten Wurm-Funktionen auch Virenmechanismen zur Verbreitung nutzt, berichtet das Virenlabor von F-Secure. Der neu gefundene Schädling Lasco.A befällt nach einer Aktivierung die auf dem Symbian-Gerät befindlichen Anwendungen.

Als primären Verbreitungsweg nutzt Lasco.A - wie auch Cabir - Bluetooth, um sich darüber an andere in der Nähe befindliche Bluetooth-fähigen Symbian-Geräte zu versenden. Eine automatische Infektion ist so aber weiterhin nicht möglich, weil der Empfang der Datei vom Anwender erst bestätigt werden muss.

Anzeige

Im Unterschied zu Cabir weist Lasco.A einen weiteren Verbreitungsweg in Form von Virenmechanismen auf: Wurde Lasco.A aktiviert, infiziert der Schädling auf dem Gerät befindliche Symbian-Applikationen. Werden diese etwa per Bluetooth oder Infrarot mit anderen Symbian-Geräten ausgetauscht, gelangt Lasco.A so auf andere Geräte und wird bei der Programmausführung entsprechend aktiviert.

Noch konnte sich Lasco.A nicht nennenswert verbreiten, aber die für Schadsoftware auf Handys neue Art der Verbreitung zeigt einen neuen Gefährdungsgrad für Symbian-Smartphones mit Series 60. Wer häufig Symbian-Applikationen mit anderen Anwendern austauscht, sollte entsprechende Vorsicht walten lassen, um nicht Opfer von Lasco.A zu werden.

Um sich zumindest vor der reinen Bluetooth-Verbreitung zu schützen, hilft es, die Bluetooth-Funktion im Handy in den Unsichtbar-Modus zu schalten. Dann finden andere Bluetooth-Geräte das eigene Handy nicht mehr, so dass sich auch der Schädling auf diese Weise nicht verbreiten kann.


eye home zur Startseite
alphabit 20. Jan 2005

Wohl wahr! Wie erwähnt wurde, muss man dem Empfang bestätigen. Liegt also am Smartphone...

Andreas... 11. Jan 2005

Solange es jemand kann, wird es auch gemacht. Immer.

Neutrino 11. Jan 2005

Ist es denn wirklich nötig, auch Telefonbesitzer mit völlig sinnlosen Schadprogrammen zu...

virushunter 11. Jan 2005

Ja, es gibt einen kostenlosen Virenscanner. Jedenfalls bis Ende Juni. schau mal bei...

koshan 11. Jan 2005

Aber wenn Smartphonebesitzer ähnlich mit solchen Sachen umgehen, wie der Durchschnittsdau...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Düsseldorf
  2. ERGO Direkt Versicherungen, Nürnberg
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 24,96€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Modulares Smartphone

    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  2. Yoga Book

    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

  3. Huawei Connect 2016

    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

  4. 20 Jahre Schutzfrist

    EU-Kommission plant das maximale Leistungsschutzrecht

  5. CCP Games

    Eve Online wird ein bisschen kostenlos

  6. Gear S3 im Hands on

    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

  7. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  8. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  9. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse

  10. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Re: Die lernen es wohl nicht mehr

    DetlevCM | 23:29

  2. Erfahrung mit E-Bussen in Hamburg.

    Carlo Escobar | 23:27

  3. Re: Preise sind herb

    kvoram | 23:13

  4. Re: No mans Sky oder Star Citizen

    dEEkAy | 23:12

  5. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Dummer Mensch | 23:11


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel