Sicherheitslücken im Linux-Kernel

Mehr Fehler durch neues Entwicklungsmodell?

Zusammen mit der neuen Version 2.1.0 der Linux-Sicherheitssoftware grsecurity hat Brad Spengler auf vier Sicherheitslücken im Linux-Kernel hingewiesen und sich über den Umgang mit Sicherheitslücken im Linux-Kernel sowie dessen Code-Qualität beschwert. Derweil meldet Paul Starzetz von Isec im Binary-Loader des Linux-Kernel eine Sicherheitslücke.

Anzeige

Sowohl die von Brad Spengler als auch die von Paul Starzetz gefundenen Sicherheitslücken sind nur lokal, also mit einem vorhandenen Nutzer-Account ausnutzbar, erlauben es dann aber, die eigenen Nutzerrechte auszudehnen und so mitunter Root-Rechte zu erlangen.

Spengler stößt dabei der Umgang mit Sicherheitslücken im Kernel auf. Er habe Torvalds bereits am 15. Dezember 2004 über eine der Sicherheitslücken informiert, eine weitere sei Torvalds vom PaX-Team am 27. Dezember 2004 und danach auch nochmals von Andrew Morton mitgeteilt worden. Obwohl Torvalds sowie Morton zahlreiche Änderungen am Kernel vorgenommen hätten, seien die Sicherheitslücken auch nach drei Wochen noch nicht beseitigt, nach Ansicht von Spengler ausreichend Zeit, denn entsprechende Patches seien den E-Mails an Torvalds und Morton beigefügt gewesen.

Zudem habe er mit einer kleinen Analyse innerhalb von 15 Minuten vier weitere Sicherheitslücken finden können, vor allem im neuen Kernel 2.6. Spengler sieht einen verhängnisvollen Trend, denn es sei zehnmal einfacher, eine Sicherheitslücke im Linux-Kernel zu finden als in jeder anderen Applikation auf einem System. Schuld sei das neue Entwicklungsmodell des Kernel 2.6, bei dem experimenteller Code Einzug in den Kernel hält und später als "stabil" deklariert werde.

Auch Starzetz fügte der von ihm entdeckten Sicherheitslücke einen entsprechenden Exploit bei.


Rolf 21. Jan 2005

in jeder Hinsicht nicht (Spiele!!!), aber Mandrake 10.1 lies sich auf mehreren...

stehlampe0012 11. Jan 2005

also ich hab mir jetz mal die komplette diskussion durchgelesen und mich stellenweise...

M. Renz 11. Jan 2005

Servus, also ich hab mir hier jetzt nichts durchgelesen Aber ist doch gut dass diese...

Kaffesatz 11. Jan 2005

ist aber lustig hier ...

Michael - alt 11. Jan 2005

Sag mal, hast Du irgendein Problem? Sagt wer???? Du etwa? Lach... Das ist lächerliche Gro...

Kommentieren




Anzeige

  1. R&D Project Manager (m/w)
    Advantest Europe GmbH, Amerang
  2. Software Ingenieur im Bereich Windenergie (m/w)
    Woodward Kempen GmbH, Kempen
  3. Software Entwickler (m/w) - SQL Datenbanken
    FÜR SIE Handelsgenossenschaft eG Food - Non Food, Köln
  4. Business Analyst (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  2. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  3. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  4. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  5. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain

  6. In eigener Sache

    Computec Media veröffentlicht Spielevideo-App Games TV 24

  7. Google-Suchergebnisse

    EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung

  8. Dating

    Parship darf Widerruf nicht mit hoher Rechnung verhindern

  9. O2

    Neue Prepaid-Tarife erlauben Datenmitnahme in den Folgemonat

  10. Freie .Net-Implementierung

    Mono soll schneller werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Defense Grid 2 angespielt: Kerne, Türme, Aliens
Defense Grid 2 angespielt
Kerne, Türme, Aliens
  1. Shooter-Projekt Areal Putin-Brief und abruptes Ende der Kickstarter-Kampagne
  2. Cabin Magnetisches Ladekabel fürs iPhone
  3. Test Shovel Knight Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben

    •  / 
    Zum Artikel