Lancom: Software-Update verspricht höhere Sicherheit

LCOS 4.0 ermöglicht getrennte Schlüssel für jeden WLAN-Teilnehmer

Mit der Version 4.0 des "Lancom Operating System" (LCOS) führt Lancom neue Sicherheitsfunktionen für seine WLAN-Geräte ein. So wird der Sicherheitsstandard IEEE 802.11i auf Funkbrücken unterstützt und die Auswahl getrennter Zugangsschlüssel für jeden Teilnehmer eines WLAN-Netzwerkes ermöglicht. Das Software-Update bietet Lancom kostenlos zum Download an.

Anzeige

LEPS (Lancom Enhanced Passphrase Security) ermöglicht es, für jeden einzelnen WLAN-Teilnehmer einen eigenen Zugangsschlüssel zum Netzwerk zu verwenden, ohne dass hierzu eine 802.1x-Server-Infrastruktur aufgebaut werden muss. Da bei LEPS jeder Teilnehmer über einen eigenen Zugangsschlüssel verfügt, kann der Zugang je Teilnehmer beliebig freigegeben oder gesperrt werden, ohne dass ein neuer Schlüssel an die verbleibenden WLAN-Teilnehmer ausgegeben werden muss.

Die Zugangsschlüssel können dabei entweder in den Lancom Access Points beziehungsweise WLAN-Routern abgelegt oder von einem RADIUS-Server bereitgestellt werden. LEPS soll dabei kompatibel zu allen am Markt erhältlichen Client-Adaptern sein, die WPA oder IEEE 802.11i unterstützen.

Zudem soll LEPS Wörterbuchattacken erschweren, da neben dem Schlüssel auch eine eingetragene MAC-Adresse notwendig ist. Umgekehrt wird ein Ausprobieren verschiedener MAC-Adressen (MAC-Adress-Spoofing) ebenfalls erschwert, da zwingend auch die mit der MAC-Adresse verknüpfte "Passphrase" notwendig ist.

Darüber hinaus ermöglicht Lancom mit der neuen Version seines Betriebssystems nun den Einsatz des Sicherheitsstandards IEEE 802.11i auch für Punkt-zu-Punkt-Verbindungen, so dass auch solche Strecken bei voller Geschwindigkeit mit AES verschlüsselt werden können.

Als weitere Sicherheitsmaßnahme wird ab der Version 4.0 jeder neue oder auf Werkseinstellungen zurückgesetzte Lancom Access Point nun standardmäßig mit einer WEP128-Verschlüsselung abgesichert. Versehentlich unkonfiguriert in Betrieb genommene Geräte sind dadurch bereits mit einer Basisabsicherung vor Angriffen von außen geschützt.

Zudem bietet das neue LCOS zahlreiche Detailverbesserungen in den Bereichen VPN, Routing und Management. Unter anderem bietet die Konfigurationssoftware LANconfig dem Benutzer nun automatisch ein Firmware-Update - auch mehrerer Geräte gleichzeitig - an, wenn eine neuere Version auf CD-ROM oder der Festplatte gefunden wurde.

Mit dem kostenlosen Software-Update kann jeder Lancom-, Telekom-Business-LAN- und T-Octopus-LAN-Router oder -Access-Point auf den neuen Sicherheitsstandard umgestellt werden.


Cromm 06. Dez 2004

Jo geile Router und ordentlich Features für nen ordentlichen Preis!

Sebastian Narz 06. Dez 2004

Jep... LANCOM Produkte sind wirklich sehr gut! Keine Hänger... Flott und sehr...

Frank Fussbroich 06. Dez 2004

Wahrscheinlich interessiert es kein Schwein, aber mein Lancom Router ist total geil. Gute...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Spezialist / Consultant FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. Business Intelligence Consultant (m/w)
    BIVAL GmbH, Ingolstadt
  3. IT-Mitarbeiter (m/w)
    SRH Dienstleistungen GmbH, Oberndorf a. N.
  4. SAP ABAP-Entwickler/in
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Bud Spencer & Terence Hill - Jubiläums-Collection-Box [Blu-ray]
    54,90€
  2. Dokumentationen bis -40%
    (u. a. AC/DC Let There Be Rock 8,97€, Elvis Presley on Tour 7,99€, Space Dive 7,99€)
  3. VORBESTELLBAR: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    29,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    OS X 10.10.2 löst nicht alle WLAN-Probleme

  2. Drogen und Terror

    DJI baut Flugverbotszonen in Drohnen ein

  3. Quartalsbericht

    Facebook gibt 2,7 Milliarden US-Dollar aus

  4. Sony

    Spotify ersetzt Music Unlimited auf der Playstation

  5. Spionage

    Kanadischer Geheimdienst überwacht Sharehoster

  6. Torrent

    The Pirate Bay schafft kein echtes Comeback

  7. Kepler-444

    Astronomen entdecken uraltes Sonnensystem

  8. Mobilsparte

    Sony streicht weitere 1.000 Stellen

  9. Yahoo

    Alibaba und die 40 Milliarden

  10. Trotz Update

    Samsungs SSD 840 Evo wird wieder langsamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Erpressung und Geldwäsche: Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
Erpressung und Geldwäsche
Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
  1. Malware BSI will Zwangstrennung infizierter Rechner vom Internet
  2. Cybercrime Trotz 300 Cyber-Ermittlern bleibt Aufklärungsquote gleich
  3. Cybercrime HP eröffnet Cyber-Abwehrzentrum in Böblingen

Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

    •  / 
    Zum Artikel