Abo
  • Services:
Anzeige

Einigung im Unix-Streit nun öffentlich

Dokument aus dem Jahre 1994 und seine Auswirkungen auf SCO

Auf Groklaw wurde jetzt eine bislang nicht öffentlich zugängliche Einigung zwischen den Unix System Laboratories und der Universität Kalifornien im Streit um die Unix-Rechte veröffentlicht. Dem Dokument aus dem Jahre 1994 kommt durch SCOs Vorgehen gegen Linux neues Gewicht zu.

SCO ist nach eigener Ansicht alleinig im Besitz der Rechte an Unix, die das Unternehmen von Novell erworben hat. Novell, die die Rechte ihrerseits von AT&T/USL erworben haben, sehen dies etwas anders. Zumindest öffentlich nicht eindeutig geklärt ist zudem die Situation der Unix-Rechte, wie sie sich nach der Einigung der USL mit der Universität Kalifornien ergab, war die Einigung bislang doch nicht öffentlich einsehbar.

Anzeige

Einer der Unterstützer von Groklaw konnte nun die Herausgabe eines Dokuments aus dem Jahre 1994 zur Einigung zwischen USL und Universität Kalifornien unter dem Public Records Law erreichen. Das Dokument steht nun bei Groklaw zum Download bereit.

Im Hinblick auf SCO scheint vor allem der Punkt 3c) interessant. Da heißt es, die Unix System Laboratories (USL) werden nicht gegen Personen vorgehen, die im Zugriff beschränkte Dateien nutzen, nachdem diese im Rahmen der Einigung öffentlich zugänglich wurden. Die USL behielten sich lediglich das Recht vor, gegen die eigenen Lizenznehmer vorzugehen, wenn diese ihre Lizenzverträge verletzen. Genau dies ist aber der Vorwurf von SCO an IBM, die ihre Klage mit einem Verstoß gegen IBMs Lizenzvertrag ansehen.

Wie sich dies auf Möglichkeiten von SCO auswirkt, auch gegen Dritte vorzugehen, muss sich zwar sicherlich noch zeigen, doch scheinen diese dadurch eingeschränkt. Denn die USL gewähren der Universität Kalifornien und Dritten im Punkt 3d) das Recht, zahlreiche explizit aufgeführte und Unix-abgeleitete Dateien frei und ohne Lizenzgebühren zu verbreiten, zu verändern und in veränderter Form wieder zu verbreiten. Damit sollte auch die Nutzung dieser BSD-Dateien in Linux unproblematisch sein.


eye home zur Startseite
Andreas Kuckartz 02. Dez 2004

Die Antwort auf die Frage lautet: ja. SCO ist aber keine "Terror-Organisation". Man...

*v* 29. Nov 2004

Auch auf die Gefahr hin, dass ich dumm wirke: Kann man das so interpretieren, dass es bei...

Ruhe im Karton 29. Nov 2004

Wer unter Vortäuschung falscher Tatsachen Lizenzgebühren verlagt ist ein Betrüger. Oder...

Ruff 29. Nov 2004

http://www.neowin.net/comments.php?id=25934&category=main

Saxone 29. Nov 2004

Sehr gut. :-) Ein Steinchen nach dem anderen fügt sich ins Bild.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg
  2. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main
  3. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Crailsheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    Ach | 02:00

  2. Re: Diebstahl leicht gemacht

    sg-1 | 01:36

  3. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    Gromran | 01:32

  4. Re: Die Uhr meines Urgroßvaters hat sündhaft...

    Thegod | 01:26

  5. Re: Luxus bei Technik

    Thegod | 01:20


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel