Gentoo Linux 2004.3 erschienen

Neues Release behebt vor allem zahlreiche Fehler

Mit Gentoo Linux 2004.3 ist jetzt die vierte und letzte Version der freien Linux-Distribution in diesem Jahr erschienen. Dabei konzentrierten sich die Entwickler in erster Linie auf die Fehlerbereinigung und die Verbesserung der Release-Werkzeuge.

Anzeige

Gentoo Linux 2004.3 ist für die Architekturen AMD64, HPPA, PPC, Sparc, x86 und erstmals PPC64 zu haben, erste Alpha-Versionen liegen für IA64 und s390 vor. Im Embedded-Bereich werden zudem ARM, Mips, PPC und x86 unterstützt. Dabei kommt auf den Plattformen AMD64 und PPC nun der GCC 3.4 zum Einsatz.

Neue Funktionen bringt die neue Gentoo-Version nicht mit. Für die Neuinstallation stehen entsprechende ISO-Images auf diversen Mirrors und via BitTorrent zum Download bereit.


chip 16. Nov 2004

ich kenn sowohl debian als auch gentoo. In aller Kürze: Pro gentoo: Die Packetverwaltung...

markus 15. Nov 2004

Wie war / ist der Umstieg von Debian auf Gentoo? Die haben doch auch sowas wie apt...

Patrik 15. Nov 2004

Ich war auch ziemlich lange mit Debian zufrieden, das Problem war, stable war zu alt, und...

markus 15. Nov 2004

Ich denke Gentoo ist ähnlich wie Debian sid, nur noch einen Tick aktueller. Allerdings...

Narayan 15. Nov 2004

Ich benutze seit einigen Jahren Linux (angefangen bei RedHat 4.2) und hab eigentlich alle...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Engineers (m/w) im Bereich IT-Operations
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, verschiedene Standorte
  2. Consultant (m/w)
    GS1 Germany GmbH, Köln
  3. System Engineers (m/w)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Karlsruhe und Berlin
  4. Projektingenieur (m/w) Automatisierungstechnik für Forschung & Entwicklung
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Osquery

    Systemüberwachung per SQL von Facebook

  2. Sicherheitslücke

    Drupal-Team warnt erneut vor Folgen

  3. Spieldesign

    Kampf statt Chaos

  4. Techland

    Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

  5. Passport im Test

    Blackberry beweist Format

  6. Streaming

    Sky als Online-Abo mit Live-TV und Einzelabruf

  7. Band

    Microsofts Wearable hört und fühlt

  8. Quartalszahlen

    Samsungs Gewinn bricht wegen Preiskampf bei Smartphones ein

  9. Greg Kroah-Hartman

    Kdbus wird zur Aufnahme in Linux vorgeschlagen

  10. Grafikkarte

    AMD kontert Nvidias Maxwell mit 8-GByte-Radeons



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel