Abo
  • Services:
Anzeige

Opera: Microsoft hat den Browser-Markt zerstört (Teil 1)

Golem.de im Gespräch mit Opera-CEO Jon S. von Tetzchner über den Browser-Markt

Seit Jahren schafft es das kleine norwegische Unternehmen Opera einen kommerziell erfolgreichen Browser anzubieten. Mit Firefox gerät der Browser-Markt langsam wieder in Bewegung und auch Opera zeigt sich über die Erfolge des Open-Source-Browsers erfreut. Im Interview mit Golem.de spricht Opera-CEO Jon S. von Tetzchner über Microsoft, Firefox und die Möglichkeiten, Opera als Open Source anzubieten. In einem zweiten Teil des Gesprächs, der am Donnerstag den 11. November 2004 folgt, spricht von Tetzchner über den Browser-Markt auf Handys und anderen mobilen Endgeräten sowie der Zukunft von Web-Standards und Browsern.

Jon S. von Tetzchner
Jon S. von Tetzchner
Golem.de: Herr von Tetzchner, welche Vorzüge bietet Opera im Vergleich zum Internet Explorer?

Anzeige

Jon S. von Tetzchner: Der Internet Explorer ist irgendwie stehen geblieben, das ist nur noch langweilig. In den letzten Jahren haben wir unser Geld ausschließlich mit der Browser-Entwicklung verdient und wir sind der einzige Browser-Hersteller, der das so macht. Daher müssen wir darauf hören, was die Anwender wollen und was ihnen nicht gefällt - und das tun wir!

Golem.de: Was bekommt der Anwender, wenn er sich für Opera entscheidet?

Jon S. von Tetzchner: Wir bei Opera versuchen, neue Ideen zu entwickeln, die das Browsen attraktiver machen. Daher ist Opera bei der Standard-Unterstützung viel besser als der Internet Explorer. Es ist unser Ziel, beim Download oder anderen Browser-Funktionen schneller zu sein als die Konkurrenz.

Opera ist definitiv viel kleiner und ressourcenschonender als andere Browser. Das bedeutet auch, dass wir imstande sind, Opera auf anderen Geräten einzusetzen, wie zum Beispiel auf Handys, PDAs oder Smartphones. Opera läuft auf einem 486er und die mobilen Endgeräte, auf denen Opera läuft, haben oft sogar noch eine geringere Leistung.

Opera 7.60
Opera 7.60
Ein Grundgedanke von Opera ist, dass der Anwender möglichst viel Einfluss erhält. Wenn Sie ein Problem mit Farben oder Schriftarten haben, können Sie es in Opera leicht ändern. Ist die Schrift zu klein oder zu groß, kann man die Zoom-Funktion von Opera verwenden und ist die Schrift zu breit, kann man auch dies bald anpassen. Hier kommt unsere "Fit to width"-Funktion ins Spiel, eine Neuerung in der kommenden Opera-Version 7.60. Damit kann die Schriftbreite unabhängig von der Fenstergröße angepasst werden.

Es geht im Grunde darum, Opera für die Anwender attraktiver zu gestalten und Funktionen einzubauen, die sie mögen, wie etwa die Benutzung von Tastenkürzeln oder Mausgesten. Opera ist der einzige Browser, der noch immer diese Funktionen bietet. Einfache Tastenkürzel unterstützt Opera seit Version 1.0. Die Grundidee stammt noch vom Commodore C64 und würde man immer diese netten Tastenkürzel haben, könnte man damit viel schneller als mit der Maus arbeiten.

Opera: Microsoft hat den Browser-Markt zerstört (Teil 1) 

eye home zur Startseite
^icewind^ 15. Nov 2004

warum sollte ich einen dauerwerbebanner akzepieren, oder geld dafür bezahlen, wenn ich...

Nuero 15. Nov 2004

weißt du, was mit Browser-Krieg gemeint ist? Falls nicht, dann bringt das hier eine...

nemesis 14. Nov 2004

Wollte ich auch schon schreiben. Benutzte Firefox (aka Phoenix/Firebird) nun auch schon...

LinuxFan 14. Nov 2004

wo lebst du denn, klar ist Linux kostenlos - wer natürlich so blöd ist und für ne Distri...

bregen 14. Nov 2004

na sicher zun blöd,ich sehe es doch im meienem bekanntenkreis. wenn da nicht ein"e" auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  2. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  3. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  4. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. 99,00€
  3. (u. a. Better Call Saul 1. Staffel Blu-ray 12,97€, Breaking Bad letzte Staffel Blu-ray 9,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  2. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  3. Nachruf

    Astronaut John Glenn stirbt im Alter von 95 Jahren

  4. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  5. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet

  6. Star-Wars-Fanfilm

    Luke und Leia fliegen übers Wasser

  7. Sony

    Screen für Android Auto und Carplay kommt für 500 Euro

  8. Patent

    Samsung zeigt konkrete Idee für faltbares Smartphone

  9. Smarter Lautsprecher

    Google will Home intelligenter machen

  10. Samsung 960 Evo im Test

    Die NVMe-SSD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    nille02 | 14:20

  2. Re: Kein Content, kein Plan wie es in Zukunft...

    zeldafan | 14:19

  3. Re: LG Hamburg...

    Hotohori | 14:19

  4. Re: Mittlerweile habe ich fast schon eine...

    tingelchen | 14:17

  5. Re: Nacktsichtbrille

    narea | 14:16


  1. 14:19

  2. 13:48

  3. 13:37

  4. 12:30

  5. 12:01

  6. 11:35

  7. 11:31

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel