Anzeige

Wurm nutzt offenes Sicherheitsloch im Internet Explorer

IFRAME-Sicherheitsloch schleust Wurm-Code automatisch ein

Das Anfang September 2004 entdeckte IFRAME-Sicherheitsloch im Internet Explorer wird mittlerweile bereits von zwei Ablegern des MyDoom-Wurms ausgenutzt, um darüber andere Systeme zu infizieren. Auf einem anfälligen System muss ein Opfer nur zum Öffnen eines Links gebracht werden, was den Wurm dann über den Internet Explorer in das System schleust.

Anzeige

Die neu aufgetauchten Würmer MyDoom mit der Zählung AH und AI machen sich die Sicherheitslücke im Internet Explorer zu Nutze, indem Opfer dazu gebracht werden sollen, die Links zu öffnen, die in der vom Wurm versendeten E-Mail enthalten sind. Wird die entsprechende Webseite dann im Internet Explorer geöffnet, verursacht das Sicherheitsloch bei der Verarbeitung von IFRAME-HTML-Tags einen Buffer Overflow, was dem Angreifer das Einschleusen von Programmcode und deren Ausführung gestattet. Auf diese Weise gelangt der Wurm-Code von MyDoom AH oder AI auf den Rechner des Opfers.

Hat der Wurm ein System infiziert, trägt sich der Schädling so in die Registry ein, dass er bei jedem Windows-Neustart automatisch geladen wird. Außerdem durchforstet MyDoom den Rechner nach E-Mail-Adressen und versendet sich über eine eigene SMTP-Engine an diese, um sich so auf andere Systeme zu verbreiten. Der englischsprachige E-Mail-Text besteht aus wechselndem Inhalt und auch die Betreffzeilen werden aus verschiedenen Vorlagen zusammengestellt. Als weitere Schadroutine öffnet der Wurm den TCP-Port 1639, worüber ein Angreifer sich Zugang zu dem befallenen System verschaffen kann.

Von dem Sicherheitsloch sind mindestens alle Windows-Systeme mit dem Internet Explorer 6.0 betroffen. Nur mit dem Service Pack 2 für Windows XP ist man davor gefeit, dass der Wurm-Code automatisch auf das System gelangt. Einen Patch für den Internet Explorer gibt es bislang von Microsoft nicht und es wird auch in den nächsten Wochen wohl kein Patch erscheinen. Denn für den anstehenden Patch-Day für den Monat November 2004 ist kein Patch für den Internet Explorer geplant. So bleibt als einzige Abhilfe neben der Installation vom Service Pack 2 für Windows XP nur, einen anderen Browser zu verwenden.


eye home zur Startseite
tittisee 17. Jan 2005

Hallo ! es geht hier jetzt zwar nicht um nen wurm aber um ein online ollenspiel das...

wolf 19. Nov 2004

@Herbert v.Gross: also da hat ja einer reichlich viel freizeit ;-)

der andere 15. Nov 2004

Es redet Amok.... Hab ich irgendwas verpasst, oder liegt's nur an mir das ich beim besten...

c.b. 11. Nov 2004

Wechselt zu *Ferrero*. Dort könnte man doch in jedes siebte i-Ei ein Ei (Wurm) einbauen...

Michael - alt 10. Nov 2004

Du könntest ein guter Sicherheitsspezialist werden (meine ich ohne Spott). So ist es...

Kommentieren


SchuKo.Net Kundeninformationen / 02. Dez 2004



Anzeige

  1. Online Manager (m/w)
    BavariaDirekt, München
  2. Leiter IT Mittelstand (m/w)
    über JobLeads GmbH, Karlsruhe
  3. Projektmanager / Berater (m/w)
    [bu:st] GmbH, München
  4. IT Spezialist Datensicherung (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NUR BIS SONNTAG: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)
  2. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€
  3. NUR BIS SONNTAG: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Indiana Jones, Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  2. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  4. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  5. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  6. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  7. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  8. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  9. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  10. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. iPhone 7 Erste Kopfhörer-Adapter für Lightning-auf-Klinke gesichtet
  2. Snapdragon Wear 1100 Neuer Chip für kleine Linux- und RTOS-Wearables
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Re: War nicht das Gericht "unschuldig" und der...

    Apfelbrot | 01:49

  2. Re: "spezielle Software zur nachträglichen...

    lear | 01:48

  3. Re: Nur noch Kompromisse

    User_x | 01:43

  4. Re: Die Lösung

    User_x | 01:40

  5. Re: Wen interessieren die AGB?

    Apfelbrot | 01:37


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel