GMX mit eigenen DSL-Anschlüssen

DSL und Internetzugang im Paket ab 16,99 Euro im Monat

DSL-Tarife hat der Webmail-Dienst GMX schon seit einiger Zeit im Angebot, nun bietet das Unternehmen auch DSL-Anschlüsse unter eigenem Namen an. Dabei verkauft GMX die DSL-Anschlüsse als Komplettpaket zusammen mit einem entsprechenden Internetzugang ab 16,99 Euro im Monat.

Anzeige

Ähnlich wie die Konzernschwester 1&1 nutzt auch GMX die Infrastruktur der T-Com, bietet die DSL-Anschlüsse aber unter eigenem Namen an. Dabei nutzt GMX auch eine gemeinsame technische Basis mit 1&1, bietet aber derzeit nur DSL-Anschlüsse mit einem Downstream von 1.024 kBit/s sowie in einer "Doublespeed-Version" mit 2.048 kBit/s an.

Der kleinste Tarif, GMX DSL_1000 Komplett, umfasst neben dem DSL-Anschluss 1.000 MByte Freivolumen pro Monat und kostet 16,99 Euro pro Monat. Mit 2.000 MByte Freivolumen steigt der Preis auf 19,99 Euro, bei 5.000 MByte Freivolumen auf 24,99 Euro monatlich.

Zudem hat GMX wie auch 1&1 einen FlexiFlat genannten Tarif im Angebot: Bei einem Transfervolumen von unter 10.000 MByte zahlen Kunden 29,99 Euro monatlich, bei über 10.000 MByte sind 49,99 fällig. Parallel sind auch Zeittarife mit 30 Freistunden für 19,99 Euro im Monat sowie mit 80 Freistunden für 24,99 Euro im Monat erhältlich.

Zum Produktstart erlässt GMX bei Neubestellung eines Doublespeed-Paketes das einmalige Bereitstellungsentgelt von 99,95 Euro. Die Einführungsaktion ist bis zum 31. Dezember 2004 befristet. Die monatlichen Mehrkosten für ein Doublespeed-Paket liegen bei drei Euro.

Zum Start der neuen DSL-Pakete bietet GMX erstmals auch Internet-Telefonie an. Nutzer eines "GMX DSL_Komplett-Pakets" können optional über die DSL telefonieren. Für Gespräche innerhalb des GMX-VoIP-Netzes fallen dabei keine Kosten an. Für Gespräche ins deutsche Festnetz wird rund um die Uhr ein Cent pro Minute berechnet, Auslandsgespräche kosten ab 4,9 Cent pro Minute.

Bei allen GMX-DSL-Paketen ist Mehrplatznutzung erlaubt, Voraussetzung, um einen DSL-Anschluss über GMX erhalten zu können, ist in jedem Fall aber ein Telefonanschluss der T-Com. Die Mindestvertragslaufzeit bei den DSL-Komplett-Paketen beträgt zwölf Monate.

Die Produkte sollen im Laufe des Tages über die Website von GMX erhältlich sein.


Carsten Wetzel 21. Nov 2005

Achtung, wenn man bei GMX wieder kündigen will. Das mögen die gar nicht und ignorieren...

JOP 27. Okt 2004

Brauchst du natürlich nicht , aber dein Gegenüber , falls er kein VoIP-Zeug hat und du...

Alien 27. Okt 2004

Na, wenn das genauso bescheiden funktioniert wie bei 1&1: "Bitte keine Änderungen am...

Zombie 27. Okt 2004

Vorher: 4000 MB-Tarif = 6,99 Nachher: 5000 MB-Tarif = 9,99 Man denke sich seinen Teil!

Homeworld 27. Okt 2004

Wann wird die Telekom endlich gezwungen DSL und Telefon zu entbündeln? Gab es da schonmal...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter Automotive (m/w)
    KSE GmbH, Ingolstadt
  2. Datenbank-Spezialist (m/w)
    Schafferer & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Software-Entwickler (m/w) C++ / Java
    S. Siedle & Söhne, Furtwangen bei Villingen-Schwenningen/Freiburg im Breisgau
  4. Mitarbeiter Third-Level-Support & Software Development (m/w)
    epay, Martinsried bei München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


Anzeige
DSL 1

  1. Nick Hayek

    Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch

  2. Hdmyboy

    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

  3. Merkel-Handy

    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

  4. Unitymedia

    Liberty Global schafft Marke KabelBW ab

  5. NSA-Ausschuss

    BND trickst bei Auslandsüberwachung in Deutschland

  6. IT-Anwalt

    "Facebook geht bei neuen AGB illegal vor"

  7. Erbgut

    DNA überlebt Ausflug ins All

  8. Windows-Nachbau

    ReactOS bekommt neuen Explorer

  9. Bundesgerichtshof

    Kopierschutzmaßnamen für Konsolen sind zulässig

  10. Linshof i8

    Achteck-Smartphone mit Übertaktung und Turbo-Speicher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

    •  / 
    Zum Artikel