Abo
  • Services:
Anzeige

CCC: Biometrie in Ausweisen erhöht Sicherheit nicht

"Fingerabdrücke im Ausweis nur fragwürdige Sicherheitssimulation"

Mit der Integration des Fingerabdrucks neben dem bereits beschlossenen, zur Gesichtserkennung geeigneten Digitalfoto als biometrische Merkmale in den Personalausweis wollen die Innenminister der G5-Staaten (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien) mehr Sicherheit schaffen. Dieser Auffassung widerspricht der Chaos Computer Club (CCC), denn die biometrischen Merkmale lassen sich nach Ansicht des CCC einfach fälschen.

CCC-Sprecher Andy Müller-Maguhn bezeichnete den Beschluss unter Hinweis auf jüngste Forschungsergebnisse einer CCC-Arbeitsgruppe als "fragwürdige Sicherheitssimulation". "Die vermeintliche Erhöhung der Fälschungssicherheit von Ausweispapieren durch die Einführung biometrischer Merkmale ist in der Praxis de facto nicht gegeben. Zum Preis von mehreren Hundert Millionen Euro wird hier mit Steuergelden dem Bürger eine Sicherheitssimulation verkauft, die auch nicht im Entferntesten eine Erhöhung des Sicherheitsniveaus gegenüber qualifizierten Angreifern oder gar Terroristen bringt", kritisiert Müller-Maguhn.

Anzeige

Die CCC-Arbeitsgruppe Biometrie dokumentiert auf einer Internet-Seite des Chaos Computer Club, wie einfach sich Fingerabdrücke fremder Personen zur Überlistung biometrischer Erkennungsgeräte fälschen lassen. Im Wesentlichen genüge es, sich den Fingerabdruck z.B. durch kurzzeitigen Zugriff auf ein Trinkglas oder einen anderen berührten Gegenstand zu verschaffen.

Die Einführung eines Identifikationssystems, das eine entwürdigende erkennungsdienstliche Erfassung aller Bürger erfordert, wie sie bisher nur für Straftäter üblich ist, stehe in keinem vertretbaren Verhältnis zum erzielbaren Sicherheitsgewinn.

Nach Ansicht des CCC dient das Projekt in nicht unwesentlichen Teilen einer Förderung der "Sicherheitsindustrie", die händeringend nach einem repräsentativen Pilotprojekt für ihre "praxisuntaugliche" Technologie suche.

Der CCC fordert daher eine öffentliche Debatte und die Aufklärung der Bevölkerung über die Risiken. Eine Einführung von biometrischen Systemen dürfe ausschließlich auf der Grundlage eines sachlich objektiv nachgewiesenen Bedarfs und nach ausführlicher öffentlicher und parlamentarischer Diskussion und Kontrolle stattfinden. Zudem sollen nur Systeme verwendet werden, die eine aktive Teilnahme der Personen bei der Überprüfung erfordern und somit nicht für eine verdeckte Fern-Identifikation geeignet sind.

Bei der Auswahl einer geeigneten Technologie für die staatliche Einführung von biometrischen Merkmalen müsse nicht nur eine fälschungssichere Technik gewählt, sondern auch die Haftungsfrage bei Missbrauchsfällen für unbescholtene Bürger geklärt werden. Zudem soll auf eine Speicherung von biometrischen Merkmalen in einer zentralen oder in vernetzten dezentralen Datenbanken verzichtet und keine RFID-Technologie zur Speicherung und Abfrage der biometrischen Daten verwendet werden.


eye home zur Startseite
elub 14. Jan 2005

Ich kann mich recht gut an die großmäuligen Ankündigungen über die Fälschungssicherheit...

Jesus 30. Okt 2004

Ach je, das mit den Terroristen hat ja mittlerweile einen langen Bart. Ich glaub es...

Soweto 26. Okt 2004

Du bist nicht informiert, hast aber eine gehörige Portion Zynismus auf den Lippen - oder...

Soweto 26. Okt 2004

Der Satz stotzt vor Widersprüchen ... Vermutlich so, wie dass die neuen "Bio-Pässe" gut...

56k 25. Okt 2004

die idee mit der kamera find ich auch klasse. das würde dann vorallem so reibungslos...


netzpolitik.org / 21. Okt 2004

Chaos Computer Club warnt vor Biometrie

netzpolitik.org / 21. Okt 2004



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Düsseldorf
  2. Terra Canis GmbH, München
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  4. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: 2 Wochen vor Kino erstmal die Raubkopier...

    DASPRiD | 04:08

  2. Re: DSL-Community

    Moe479 | 04:05

  3. Re: Streaming. Dafür werden Filme gemacht.

    DASPRiD | 03:59

  4. Re: Solange sich wie immer am Preis/TB nichts...

    honna1612 | 03:58

  5. Re: Vor 8 Jahren gabs das auch schon...

    My1 | 03:16


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel