Anzeige

Xbox findet Anschluss an Media-Center-PCs

Microsoft-Software im Anmarsch und freies XboxMediaCenter 1.1.0 fertig

Microsoft will ab Ende 2004 mit dem "Media Center Extender for Xbox" Besitzern nicht umgebauter Xbox-Konsolen die Film-, Foto- und Musikwiedergabe über das Netzwerk ermöglichen. In Aussicht gestellt hatte Microsoft dies bereits Anfang 2004, die Wartezeit wird für europäische Xbox-Nutzer aber noch bis ins Jahr 2005 andauern. Unterdessen ist die konkurrierende und vor allem kostenlose Xbox-Wiedergabe-Software XBMC weiter gereift und in der Version 1.1.0 für umgebaute Konsolen verfügbar.

Anzeige

Die von Hause aus mit einer Ethernet-Schnittstelle ausgestattete Xbox wird mit der Microsoft-Software zur interessanten Alternative für reine Netzwerk-Player, die als Media Center Extender ebenfalls auf Musik, Fotos, Videos und Fernsehaufzeichnungen von Media-Center-PCs zugreifen können. Technische Details zum "Media Center Extender for Xbox" - etwa welche Codecs unterstützt werden - gab Microsoft noch nicht bekannt, nur dass die Xbox-Software gegen Ende des Jahres in den US-Handel kommen soll. In US-Presseberichten ist von 80,- US-Dollar die Rede.

Auf Nachfrage bei Microsoft Deutschland hieß es, dass das Produkt nach aktueller Planung in den nächsten Monaten definitiv nicht nach Europa komme. Berichte, dass Xbox Live zur Nutzung der Software Voraussetzung sei, konnte Microsoft bisher nicht bestätigen.

Der "Media Center Extender for Xbox" muss schon einiges leisten, um mit dem kostenlos verfügbaren und durch Spendengelder finanzierten Xbox Media Center (XBMC) - ehemals Xbox Media Player (XBMP) - mithalten zu können. Zwar erfordert XBMC eine modifizierte Xbox, die dann möglicherweise von Microsoft nicht mehr in Xbox Live hereingelassen wird, doch versteht sich die Software auf nahezu alle mehr oder weniger relevanten Video- und Audio-Codecs - darunter auch 3ivX, DivX, Xvid, MPEG-1, MPEG-2, Quicktime, Real Audio/Video, AAC, MP3, MP4, Ogg Vorbis, WAV und WMA.

In den unterschiedlichsten Formaten vorliegende Bilder werden von XBMC ebenfalls unterstützt und Audio-CDs lassen sich neuerdings direkt als WAV, OGG oder MP3 auf die Xbox-Platte rippen. Nur die DVD-Wiedergabe erfolgt noch ohne Unterstützung für Menüs. Das am 17. Oktober 2004 im Quellcode veröffentlichte XBMC 1.1.0 gilt als stabile Version, welche von den gröbsten Fehlern befreit wurde. Vorkompilierte XBMC-Pakete veröffentlichen die Entwickler aus rechtlichen Gründen nicht selbst, man wird aber in Tauschbörsen schnell fündig.

Mehr zu XBMC findet sich auf der offiziellen Website www.xboxmediacenter.com. Dort findet sich neben der umfangreichen Liste der XBMC-Funktionen auch der Quellcode des Open-Source-Projekts.


eye home zur Startseite
HELP 04. Okt 2005

Tach alle miteinander!! wie kann man sich das Xbox media center auf die x-box spielen ich...

haschpappi 20. Okt 2004

looooooooooool

Cassiel 19. Okt 2004

Danke! :)

MFNX 19. Okt 2004

Wer eh seine Sachen übers Netzwerk streamt kann sich auch die größere Platte sparen, der...

TheMMM 18. Okt 2004

echt ?? wusste nicht das es auch ohne chip geht ... THX

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  2. Leitung IT-Infrastruktur / Basisdienste (m/w)
    ERDINGER Weißbräu, Erding Raum München
  3. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  4. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)
  2. NEU: The Revenant - Der Rückkehrer (+ 4K Ultra HD-Blu-ray)
    29,99€
  3. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  2. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  3. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  4. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  5. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  6. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  7. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln

  8. Konkurrenz zu DJI

    Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne

  9. Security-Studie

    Mit Schokolade zum Passwort

  10. Lenovo

    Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: Wurden die Passwörter überprüft ?

    jayjay | 22:42

  2. Re: Danke amazon! Danke netflix! Danke maxdome!

    Danse Macabre | 22:39

  3. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    derats | 22:36

  4. Wie soll das funktionieren?

    jjo | 22:35

  5. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Danse Macabre | 22:35


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel