Rundfunkgebühr bald für jeden PC?

FAZ: Computer sollen ab 1. Januar 2007 gebührenpflichtig werden

Ab 1. Januar 2007 sollen auch Computernutzer Gebühren für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk von ARD und ZDF bezahlen, das berichtet die FAZ. Der Zeitung zufolge geht dies aus der von sechs Ministerpräsidenten am Montag in Berlin vorgeschlagenen Lösung zur Gebührenerhöhung hervor.

Anzeige

PC-Besitzer, die bereits für ihren Fernseher Gebühren an die GEZ abführen, haben zwar keine zusätzlichen Gelder zu entrichten, wer als PC-Besitzer aber bislang ohne Radio- und Fernsehen auskommt, soll selbst dann Gebühren zahlen, wenn der "PC über keinen Anschluss für einen Rundfunkempfang verfügt", so die FAZ.

Betroffen wären laut FAZ daher vor allem Unternehmen, in denen PC genutzt werden - und das dürfte dann fast jeden Betrieb treffen. Unklar sei aber, ob nun pro Grundstück, pro Büroeinheit oder pro PC eine Gebühr anfällt, heißt es in dem Bericht weiter. Die zusätzlichen Einnahmen für die Sender sollen eher im "Cent-Bereich" liegen. Schließlich fallen nur da neue Gebühren an, wo bisher kein Fernseher existiert.


Thomas123456 20. Okt 2006

Hier gibt es weitere Informationen zu Rundfunkgebühren: http://www.danielwippler.com/main...

ThadMiller 06. Okt 2004

Aber Grundversorgung ist nicht automatisch kostenlos...

marc anton 06. Okt 2004

du hast antennenkabel vergessen.. son kabel ist oft teurer als ne alte glotze.. :-)

marc anton 06. Okt 2004

Überlege mal, was du alles weißt. und dann überlege woher. jeder nutzt die ör-sender...

marc anton 06. Okt 2004

die gebühren für pcs werden fällig, wenn nachgewiesen werden kann, dass radio und tv...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist Netz- und Systemmanagement (m/w)
    Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. IT Support Administrator (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  3. Mitarbeiter SAP Support (m/w)
    Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  4. Linux Systemadministrator (m/w)
    Gameforge AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Huawei Cloud Congress

    Huawei will der führende IT-Konzern werden

  2. VESA-Standard

    Displayport 1.3 A/V für 5K-Displays ist fertig

  3. Panasonic

    Lumix GM5 ist ein Systemkamera-Winzling

  4. Panasonic CM1

    Android-Smartphone mit 1 Zoll großem Bildsensor

  5. Canon

    EOS 7D Mark II - die DSLR für Action-Aufnahmen

  6. Webtorrent

    Bittorrent im Browser dank WebRTC

  7. Bayern

    Datenschutzbeauftragter mahnt mangelnde Verschlüsselung an

  8. Medion Akoya P2214T

    2in1 mit FullHD und Atom-Celeron bei Aldi-Nord

  9. Panasonic LX100

    4K-Konkurrenz für die Sony RX100

  10. Überwachung in Neuseeland

    Snowden und Assange unterstützen Dotcom im Wahlkampf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy Note Edge im Hands On: Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
Galaxy Note Edge im Hands On
Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
  1. Toshiba Encore Mini Windows-8.1-Tablet für 200 Euro
  2. Acer Aspire R13 im Hands On Convertible mit Schwächen und bekanntem Drehgelenk
  3. Logitech Keyboard K480 Die All-in-One-Tastatur für PC, Tablet und Smartphone

Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft-Tablet Hitzeprobleme beim Surface Pro 3 mit Core i7
  2. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  3. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2

Hybridantrieb im Motorsport: Wer bremst, gewinnt (Energie)
Hybridantrieb im Motorsport
Wer bremst, gewinnt (Energie)
  1. Verkehr Berlin startet E-Bus-Betrieb 2015
  2. Renovo Coupe Elektro-Supersportwagen soll Tesla abhängen
  3. Solarauto Neuer Langstreckenrekord für Elektroautos

    •  / 
    Zum Artikel