Anzeige

Neuer MyDoom-Wurm zwingt Suchmaschinen in die Knie

Explosionsartige Verbreitung von MyDoom; Wurm öffnet Hintertür

In der Nacht auf den 27. Juli 2004 verbreitete sich eine neue Variante des MyDoom-Wurms explosionsartig und fahndet mit Hilfe von Suchmaschinen nach gültigen E-Mail-Adressen. Die vermehrten Suchmaschinenanfragen haben dazu geführt, dass sowohl Google als auch Lycos die Anfragen nicht mehr verarbeiten konnten und keine Suchergebnisse mehr ausspuckten, wie das Internet Storm Center berichtet.

Anzeige

Je nach Antivirenhersteller heißt der neue Schädling MyDoom.M oder MyDoom.O. Er fragt die Suchmaschinen von Altavista, Google, Yahoo und Lycos ab, um so an noch mehr E-Mail-Adressen zu gelangen. Wie das Internet Storm Center beobachtete, waren Lycos und Google dem daraus resultierenden Ansturm nicht gewachsen, so dass die betreffenden Suchmaschinen keine Ergebnisse mehr lieferten. Am Morgen des 27. Juli 2004 beruhigte sich die Situation aber offenbar wieder, denn beide Suchmaschinen verrichteten in zahlreichen Stichproben wieder anstandslos ihren Dienst. Dennoch kann es in den nächsten Tagen zu Verzögerungen kommen.

Zusätzlich dazu durchforstet der Wurm etliche lokale Dateien nach E-Mail-Adressen und scannt die E-Mail-Adressen von offenen Outlook-Fenstern, um sich mit einer eigenen SMTP-Engine an diese zu versenden. Dabei wird - wie seit langem üblich - die Absenderadresse gefälscht, so dass diese Angabe keinen Aufschluss über den wahren Urheber gibt. MyDoom.M versucht - offenbar erfolgreich - mit Hilfe einer entsprechenden Betreffzeile samt Nachrichtentext in englischer Sprache, die Empfänger zum Öffnen des Wurm-verseuchten Anhangs zu bewegen. Dazu suggeriert der Wurm unter anderem, dass eine E-Mail nicht versendet worden sei, wobei die Information von einem Mail-Server oder ähnlichem stamme.

Der Wurm-Code steckt in den mit wechselnden Dateinamen versehenen Anhängen, die auf .bat, .cmd, .com, .exe, .pif, .scr, oder .zip enden und auch eine doppelte Dateiendung (.doc, .txt ,.htm oder .html) aufweisen können. Der zufällig ausgewählte Dateiname kann die Bezeichnung der Empfänger-Domain enthalten, womit sich der Schädling weiteres Vertrauen erschleichen will. Wird der Wurm-Code im Anhang ausgeführt, nistet sich der Unhold so im System ein, dass er über einen Registry-Eintrag bei jedem Neustart des Windows-Rechners automatisch geladen wird.

Als weitere Schadroutine öffnet der Wurm den TCP-Port 1034 und schafft sich so eine Hintertür auf ein befallenes System. Außerdem versucht sich der Wurm per Peer-to-Peer zu verbreiten, indem er sich in Verzeichnisse mit den Namensbestandteilen "Userprofile" oder "yahoo.com" ablegt und darauf wartet, von diesen Positionen herunter geladen zu werden.

Die Hersteller von Antiviren-Lösungen haben ihre Signaturdateien aktualisiert, so dass MyDoom.M erkannt wird. Einige Hersteller bieten auch passende Lösch-Werkzeuge an, um den Wurm bei einem Befall wieder aus dem System zu bekommen.


Dirk 27. Jul 2004

Na dann versuche Du Popel mal an meinem System herum zu fuchteln!!! Du kommst an nichts...

der Mosher 27. Jul 2004

Das ist nur teilweise richtig: Auf den Zweigen der Systemregistrierung werden von Windows...

Rucksack 27. Jul 2004

1. Die Logon-Scripte des Benutzers selbst kann der Benutzer aber ändern und dort könnte...

Mailerdemon 27. Jul 2004

Da hier schon wieder gegen Linux gestenkert wurde. Nein, mit Linux ist es nicht möglich...

Mailerdemon 27. Jul 2004

Da hier schon wieder gegen Linux gestenkert wurde. Nein, mit Linux ist es nicht möglich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Developer (m/w) Java / Scala
    Webtrekk GmbH, Berlin
  2. Software-Engineer (w) bei Daimler, BMW, Bosch u.v.m.
    über access KellyOCG GmbH, Frankfurt
  3. Leiter Digital Platform / Data (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Software-Entwickler (m/w) Regalbediengeräte
    viastore SYSTEMS GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Far Cry Primal (uPlay-Key)
    31,19€
  2. NEU: Doom (Steam-Key)
    33,79€ - Release 13.05.
  3. NEU: XCOM 2 (Steam-Key)
    32,79€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Flash-Player mit Malware

    Mac-Nutzer werden hereingelegt

  2. The Binding of Isaac

    Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab

  3. Sicherheitsupdate

    Java fixt sein Installationsprogramm

  4. Gesunkene Produktionskosten

    Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger

  5. Netzneutralität

    Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice

  6. Fernsehserien

    Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung

  7. Agatha Christie im Test

    Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes

  8. Netgear-Router-Software

    Schwachstelle ermöglicht Dateiupload und Download

  9. Sprachanrufe

    Google führt Peer-to-Peer-Verbindungen bei Hangouts ein

  10. Galaxy View im Test

    Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. Re: Braucht es wirklichen Open-WRT?

    Pwnie2012 | 19:53

  2. Re: Gut so

    DrWatson | 19:53

  3. Und wer kein HTTP(S) nutzen will, ist aufgeschmissen

    EQuatschBob | 19:53

  4. Re: Flash braucht man nicht

    ToGu | 19:53

  5. Re: Custom-ROMs...

    Pwnie2012 | 19:51


  1. 17:53

  2. 16:39

  3. 16:15

  4. 15:33

  5. 15:27

  6. 14:41

  7. 14:00

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel