Abo
  • Services:
Anzeige

Deutsches Gericht bestätigt Gültigkeit der GPL (Update)

LG München erkennt die GPL als allgemeine Geschäftbedingungen an

Das Landgericht München hatte am 19. Mai 2004 bestätigt, dass die GNU General Public License (GPL) wirksamer Vertragsinhalt werden kann und vor deutschen Gerichten auch durchsetzbar ist und hat auf dieser Basis eine einstweilige Verfügung gegen den Routerhersteller Sitecom erlassen. Nun liegt mit der Urteilsbegründung (AZ 21 0 6123/04) die weltweit erste Gerichtsentscheidung auf Basis der GPL auch schriftlich vor.

Der Softwareentwickler Harald Welte hatte gegen den Router-Hersteller Sitecom eine einstweilige Verfügung erwirkt, da Sitecom GPL-Software in seiner Firmware einsetzte, ohne den Sourcecode zugänglich zu machen und darauf hinzuweisen, dass GPL-Software verwendet wird. Das Landgericht München bestätigte nun die Verpflichtung des Router-Herstellers, die Software nur GPL-konform nutzen zu dürfen.

Anzeige

Sitecom ist es mit der einstweiligen Verfügung verboten, den im Linux Kernel enthaltenen Paketfilter Netfilter bzw. IPTables weiter zu verbreiten, zu vervielfältigen oder öffentlich zugänglich zu machen. Diese bestätigte das Gericht auch nach einer mündlichen Verhandlung. Sitecom Deutschland hatte argumentiert, man sei eine reine Supportfirma ohne selbstständigen Vertrieb. Für den Vertrieb sei die europäische Muttergesellschaft zuständig.

Dies sah das Landgericht München anders. Der Kläger Harald Welte sei Miturheber der Software und habe keinesfalls auf seine Urheberrechte verzichtet, indem er die Software unter der GPL veröffentlicht habe. Dabei stufte das Gericht die GPL als allgemeine Geschäftsbedingungen ein, denen sich Sitecom nach §§305ff. BGB zu unterziehen habe. Es sei kein Problem, dass die GPL nur in Englisch vorliege und eine deutsche Übersetzung nur inoffiziell gelte.

Weitere Details zum Rechtsstreit zwischen Harald Welte und Sitecom finden sie in unserem Intervierw mit Harald Welte, das Anfang Juni 2004 geführt wurde. Dieser hat mittlerweile ein Ordnungsgeld von 10.000 Euro gegen Sitecom beantragt, da er auf der Website des Unternehmens einen weiteren Router entdeckt hat, in dem Netfilter zum Einsatz kommt.


eye home zur Startseite
hlkjjk456 14. Jan 2008

gut gut

Gerhard 27. Jul 2004

§310? Wo? BGB (AGB, Anwendungsbereich)? ZPO? UrhG? Wo steht das im Urteil (Seite, Nummer...

Otto d.O. 26. Jul 2004

Wir sind hier nicht in einem Juristenforum. Die meisten Leute, die hier lesen, können die...

zzz 26. Jul 2004

Vielleicht kannst Du ihm etwas Arbeit abnehmen und die §en selbst nachlesen. Das ist...

Otto d.O. 26. Jul 2004

Ohne Willenserklärung hätte Sitecom überhaupt keine Nutzungsrechte an der Software...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vaillant GmbH, Remscheid
  2. Universität zu Köln RRZK, Köln
  3. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office möglich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Bestimmung, Life of Pi, House of Wax, Predator, Der Polarexpress, X-Men)
  2. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)
  3. 142,44€

Folgen Sie uns
       


  1. Tintenstrahldrucker

    Anbieter umgehen HPs Patronensperre

  2. UTM

    Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen

  3. Swift Playgrounds im Test

    Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent

  4. Gedrosselt

    Congstar bringt Hardware WLAN Cube mit Datentarif

  5. Messenger

    Datenschützer verbietet Facebook und Whatsapp Datenabgleich

  6. Helio X30

    Mediateks 10-Kern-Chip soll Smartphone-Laufzeit verlängern

  7. The Division

    Testserver mit Version 1.4 für alle PC-Spieler zugänglich

  8. Google

    Chromecast mit 4K-Unterstützung wird wohl teuer

  9. Glasfasertempo

    Deutschland soll zuerst modernes Hochleistungsnetz bekommen

  10. Microsoft

    Das bringt Windows Server 2016



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  2. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten
  3. Apple iPhone 7 kostet in der Produktion 224,80 US-Dollar

  1. Re: Und was bewirkt die Verwaltungsanordnung?

    chewbacca0815 | 12:12

  2. Niemals Mediatek

    grorg | 12:11

  3. Re: krasse Folgen für den Laptop Markt

    Nein! | 12:11

  4. Re: Was sind die MS und Google-Alternativen?

    DebugErr | 12:10

  5. Re: Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    Truster | 12:10


  1. 12:30

  2. 12:15

  3. 11:58

  4. 11:55

  5. 11:32

  6. 11:26

  7. 10:45

  8. 10:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel