MSN Hotmail mit 250-MByte-Postfach für Ende 2004 geplant

Kostenpflichtiger Dienst mit einer Postfachgröße von 2 GByte angekündigt

Nachdem sowohl Lycos als auch Yahoo bereits auf die Gmail-Ankündigung von Google reagiert haben, zieht Microsoft mit MSN Hotmail demnächst nach und stockt den Postfach-Speicherplatz seines E-Mail-Dienstes auf: Über den Microsoft-Dienst erhalten Kunden demnächst eine Postfachgröße von 250 MByte; während diese gegen Bezahlung auf 2 GByte ansteigt. Allerdings dauert es in Deutschland noch bis Ende des Jahres, bis der Speicherausbau umgesetzt wird.

Anzeige

Das kostenlose MSN-Hotmail-Postfach wird in Deutschland bis Ende des Jahres auf eine Kapazität von 250 MByte aufgestockt. Die Größe von E-Mail-Anhängen ist auf 10 MByte bei Versand und Empfang beschränkt. Wer sich für den kostenpflichtigen Dienst MSN Hotmail Plus entscheidet, muss für ein Postfach mit einem Fassungsvermögen von 2 GByte monatlich 19,95 Euro berappen. Dann lassen sich Anhänge bis maximal 20 MByte Größe versenden und empfangen. Bei Bezahlung für das Hotmail-Postfach wird keine Werbung mehr eingeblendet.

Bereits Anfang Juli 2004 will MSN Hotmail einen Virenschutz anbieten, der ein- und ausgehende E-Mails auf Viren und Würmer überprüft. Befallene E-Mails sollen automatisch vor Unholden bereinigt werden. Ferner können alle MSN-Hotmail-Kunden den MSN Calendar kostenlos nutzen.


sidomania 17. Nov 2004

nicht schlecht, wurde aber auch Zeit :-|

Marco 29. Jun 2004

Scheinbar ist großes Interesse an solch gigantischen Postfächern vorhanden, sonst würden...

Frank 24. Jun 2004

ist aber etwas realitätsfremd.. und durch das Firmen-Netz komm ich gar nicht an meinen...

??? 24. Jun 2004

Ich weiß gar nicht was Ihr alle gegen die Speichererweiterung habt, ich finde das...

Autor 24. Jun 2004

Tja von der Mailbox zu P2P und wieder zurück zur Mailbox :) Jetzt wo die Anbieter die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  2. Teamleiter / Senior System Analyst EDI (m/w)
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  3. Oracle Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Freiburg, Stuttgart oder Düsseldorf
  4. Web-Anwendungsentwickler (m/w)
    Universität Hamburg, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Oneget Paketmanager von Microsoft für Windows 10
  2. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  3. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel