Anzeige

Mandrake vermietet Desktop Server

Desktop-Server soll alten Clients zu neuem Schwung verhelfen

Zusammen mit Nexedi vermietet Mandrake einen "Desktop Linux Server". Dieser soll sich in bestehende Netzwerke integrieren lassen und es erlauben, über einen einfachen Java-Client die auf ihm ablaufenden Desktop-Applikationen aus der Ferne zu bedienen, so dass an den bestehenden Clients nichts verändert werden muss.

Anzeige

So sollen beispielsweise ältere PCs als Thin-Client für die mehr als 500 von Mandrake mitgelieferten Applikationen genutzt werden können, da diese auf dem Server ablaufen. Für jeden Nutzer steht dabei ein eigener vollständig eingerichteter Linux-Desktop zur Verfügung. Technische Kenntnisse sollen zur Installation nicht notwendig sein.

Der Nexedi Desktop Linux Server wird per Ethernet oder WLAN in ein bestehendes Netzwerk eingebunden und kann mit Windows-PCs, Apple-Rechnern, aber auch unter anderen Plattformen wie X11 via VNC genutzt werden. Ein Desktop Linux Server soll dabei bis zu zehn Nutzer gleichzeitig bedienen können, wobei sich mehrere Server in einem Cluster zusammenfassen lassen.

Als Hardware kommt dabei ein Server von Sumicom zum Einsatz, der mit einer Pentium-4-CPU und 1.024 MByte DDR-RAM ausgestattet ist. Als Linux-Distribution nutzt man Mandrake Linux 9.2. Die Miete liegt bei 95,- Euro im Monat zuzüglich 30,- Euro Versandkosten und einer einmaligen Einrichtungsgebühr zwischen 300,- und 500,- Euro. Letztere entfällt bei jährlicher Zahlungsweise.


Holger (TM) 17. Jun 2004

Ich übersetze bereits den 2.6er Kernel ins Mongolische, rette den Regenwald, betreibe...

Flo 17. Jun 2004

Wenns wenigstens LTSP wäre .... Das sieht mehr nach nem stinknormalen Rechner mit...

DerSucher 16. Jun 2004

Anstatt hier rumzunöhlen könntest Du durch deine aktive Hilfe auch das Speichermanagement...

Holger (TM) 16. Jun 2004

Zusammenfassend bedeutet das IMHO nix anderes, als ein Terminalserver, der wahrscheinlich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Support Engineer (m/w)
    inatec Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  2. Moodle-Administrator (m/w)
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. Frontend Entwickler (m/w)
    Bertelsmann SE & Co. KGaA, Berlin
  4. IT-Release Projektmanager Cross-Channel SAFe (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Total Recall (Steelbook Edition) [Blu-ray]
    7,90€
  2. The Green Hornet (inkl. 2D Blu-ray) [Blu-ray 3D]
    9,90€
  3. Oscar-Filme zum Sonderpreis
    (u. a. Grand Budapest Hotel 7,90€, Birdman 9,90€, 12 Years a Slave 9,97€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  2. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale

  3. Micron

    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

  4. Hochbahn

    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

  5. ViaSat Joint Venture

    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

  6. SSDs

    Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash

  7. TV-Kabelnetz

    Ausfall für 30.000 Haushalte bei Unitymedia

  8. Nordrhein-Westfalen

    Mehrere Krankenhäuser von Malware befallen

  9. Erneuerbare Energien

    Brennstoffzelle produziert Strom oder Wasserstoff

  10. Fitness-Apps

    Asics kauft Runkeeper



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Re: Warum nicht Strommasten nutzen?

    Netzweltler | 09:36

  2. Re: Endlich mal ein Funken Vernunft bei der Telekom

    Netzweltler | 09:33

  3. Re: Also mein Fire-Stick zeigt Version 54.1.2.3...

    philtech | 09:24

  4. Re: "Oculus Ready"

    Dwalinn | 09:22

  5. Re: Die Aussage ist eindeutig gelogen!!!

    Augenstern | 09:21


  1. 09:21

  2. 09:03

  3. 00:24

  4. 18:25

  5. 18:16

  6. 17:46

  7. 17:22

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel