Anzeige

Buchpreisbindung gilt auch für eBay & Co.

Gericht untersagt geschäftsmäßige Versteigerungen von preisgebundenen Büchern

Auch Privatpersonen, die mit einer gewissen Regelmäßigkeit neue Bücher im Internet versteigern, müssen die Vorschriften des Buchpreisbindungsgesetzes einhalten, das hat der unter anderem für das Buchpreisbindungsgesetz zuständige Kartellsenat des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main mit Urteill vom 14. Juni 2004 entschieden.

Anzeige

Ein Journalist hatte bei eBay innerhalb von sechs Wochen mehr als 40 Bücher als "völlig neu", "neu", "original verpackt" oder "ungelesen" angeboten. Nach seinen Angaben hatte er die Bücher von Verlagen zu Rezensionszwecken erhalten. Als Startpreis legte der Beklagte regelmäßig 1,- Euro fest, so dass in den meisten Fällen die Bücher einen Preis unterhalb des gebundenen Ladenpreises erzielten.

Ein Buchhändler hatte daher vom Beklagten Unterlassung verlangt. Das OLG Frankfurt hat nun das Urteil der ersten Instanz bestätigt. Demnach ist es verboten, neue Bücher in Online-Auktionen im Internet zu einem Preis anzubieten oder zu verkaufen, der nicht dem nach dem Gesetz zur Regelung der Preisbindung bei Verlagserzeugnissen festgesetzten Preis entspricht.

Wer gewerbs- oder geschäftsmäßig Bücher an Letztabnehmer verkauft, muss den festgesetzten Preis einhalten (§ 3 Buchpreisbindungsgesetz). Diese Verpflichtung trifft nicht nur gewerbsmäßige Händler. Denn geschäftsmäßig handelt auch, wer ohne Gewinnerzielungsabsicht die Wiederholung gleichartiger Tätigkeit zum wiederkehrenden Bestandteil seiner Beschäftigung macht, so das Gericht zur Begründung. Diese Voraussetzung habe bei einem Angebot von mehr als 40 Büchern innerhalb von sechs Wochen vorgelegen. Dass der Beklagte den Handel nebenbei betrieb, spiele daher keine Rolle.

Auch sei der Verkauf an Letztabnehmer erfolgt. Denn nicht schon der Beklagte selbst sei Letztabnehmer gewesen. Letztabnehmer sei nur, wer die Bücher zu anderen Zwecken als dem Weiterverkauf erwirbt. Da der Beklagte die Bücher aber von Verlagen kostenlos erhalten hatte, diese also noch nicht im Rahmen eines ersten Kaufgeschäfts an Dritte veräußert worden waren, sei der Beklagte nicht als Letztabnehmer, sondern als Letztveräußerer zu behandeln, so das Gericht.

Offen gelassen hat das Gericht, ob derjenige, der ein neues Buch zum eigenen Gebrauch erwirbt oder geschenkt erhält, es dann aber ungenutzt veräußert, als Letztabnehmer anzusehen wäre, weil die Preisbindung gegebenenfalls erlischt, wenn ein Buch einmal zu dem gebundenen Preis veräußert worden ist.

Die im einstweiligen Verfügungsverfahren ergangene Entscheidung ist mit der Entscheidung des OLG Frankfurt rechtskräftig.


MagicMan 19. Aug 2004

Besser kann man es nicht begründen. Danke!

nobi 27. Jul 2004

Frage: Darf ich den üblichen Kunden-Endpreis bei Wasserfiltern unterbieten, soweit ich...

Katja 23. Jul 2004

nein,für englischsprachige bücher gibt es keine preisbindung.

Katja 23. Jul 2004

was amazon macht,ist ja teilweise auch gar nicht in ordnung!! theoretisch könnte man die...

jello 21. Jul 2004

da haste deine antwort. =)

Kommentieren



Anzeige

  1. Scrum Master Application Integration (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Methodenexperte (m/w) EAM
    Anovio AG, München, Ingolstadt, Erlangen
  3. Junior PLM Development Ingenieur (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Großraum Stuttgart
  4. Software-Entwickler/in MES (Manufacturing Execution Systems)
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Xbox-360-Spiele für je 6,99€
    (u. a. Halo 4, Fable Anniversary, Dance Central 3, Kinectimals mit Bären)
  2. NEU: Homeworld Remastered Collection - [PC]
    9,99€
  3. Dragon Age: Inquisition PC
    9,99€ (+ 2,99€ Versand ohne Prime)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Descent of the Shroud

    Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

  2. Tuxedo Infinitybook

    Das voll konfigurierbare Linux-Macbook

  3. Flash-Speicher

    Micron spricht über 768-GBit-Chip

  4. Daybreak Game Company

    Zombiespiel H1Z1 wird aufgeteilt

  5. Twitter

    Neue Sortierung der Timeline kommt

  6. Error 53

    Unautorisierte Ersatzteile sperren iPhone

  7. Escape Dynamics

    Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott

  8. Deutsche Bahn

    Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017

  9. Die Woche im Video

    Raider heißt jetzt Twix ...

  10. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Oh toll, um 10% reduziert

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00

  2. Re: Wir schreiben Ende September 2015

    blackout23 | 02:46

  3. Re: Eigenschreibweise von Open Source Projekten

    Schollator | 02:43

  4. Re: Was für ein Wärmeleitpasten-Voodoo...

    Flexy | 02:22

  5. Re: TLC Speicher Risiken...

    Clarissa1986 | 01:28


  1. 15:00

  2. 12:00

  3. 11:25

  4. 14:45

  5. 13:25

  6. 12:43

  7. 11:52

  8. 11:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel