IBM bringt Desktop mit weniger Stellfläche als ein Notebook

ThinkCentre S50 Ultra Small

Mit dem ThinkCentre S50 Ultra Small will IBM einen Desktop-Rechner auf den Markt bringen, der eine besonders geringe Stellfläche benötigt und so in engen Umgebungen betrieben werden kann. Die Außenmaße liegen bei 27,9 x 25,9 x 8,4 cm.

Anzeige

ThinkCentre S50 Ultra Small
ThinkCentre S50 Ultra Small
Das Gerät ist nach oben hin aufklappbar, um an die Innereien heranzukommen. IBM hat zwar noch keine Angaben gemacht, mit welchen Prozessoren die ThinkCentre S50 Ultra Smalls auf den Markt kommen werden, doch sie bieten Platz für einen PCI-Slot, ein schlankes optisches Laufwerk (Slimline) sowie eine 3,5-Zoll-Festplatte und enthalten einen Intel-Pro-1000-Ethernet-Anschluss. Die Festplatte wird mit einem gummigelagerten Caddy-Mechanismus schraubenlos im Gehäuse fixiert.

Die Geräte sollen ungefähr 39 dB(A) laut sein, sind gegenüber dem Vorgängermodell ThinkCentre S50 damit etwas leiser (41 dB [A]) und bieten trotz ihres geringeren Volumens breitere Abstände zwischen den USB-Ports.

Die Kabelausgänge des Gerätes sind gebündelt und sollen so platzsparend herausgeführt werden. Das Gehäuse soll gleichzeitig als Standfuß für Displays dienen. Die ThinkCentre S50 Ultra Smalls sollen selbst 6,5 Kilogramm auf die Waage bringen.

Dib IBM ThinkCentre S50 Ultra Smalls sollen in ihren Startkonfigurationen im Juli 2004 angekündigt werden und ab August des gleichen Jahres erhältlich sein. Die Einstiegspreise sollen bei unter 600,- US-Dollar liegen.


NSC 11. Jun 2004

das liegt daran das die extrem gut konzipiert sind... so wird die wärme besser nach außen...

Mario 11. Jun 2004

... stimmt! ... nur dass diese "Lampen" nicht einen solchen Höllenlärm machen... ;-))

Mario 11. Jun 2004

"einfach wegräumen" ... zum Beispiel in die Tache von stinknormalen Cargo-Pants, so wie...

andy 10. Jun 2004

Naja so toll ist das wirklich nicht, von Dell gibts den SX270 Optiplex, da kannste den...

:o 10. Jun 2004

IBM Desktop und Laptops sind so unglaublich hässlich -.- hatte auch n THinkpad und die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Technical Merchant Support Engineer (m/w) Division Payment & Risk
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Servicetechniker (m/w) für den Bereich Medientechnik
    CANCOM DIDAS GmbH, Stuttgart, München
  3. IT-Projektleiter/-in für IT-Systeme im Qualitätsmanagement
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Experiment Control Scientist / Engineer (m/w)
    European X-Ray Free-Electron Laser Facility GmbH, Hamburg

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: PlayStation 4 - Konsole (1TB) Star Wars Battlefront Limited Edition
    499,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. EXKLUSIV BEI MICROSOFT: Halo 5: Guardians Limited Collector's Edition für Xbox One
    249,99€
  3. Xbox One The Witcher: Wild Hunt Bundle
    399,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Firmenchef

    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

  2. Magnetfeld

    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

  3. Film-Codecs

    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

  4. Direkt zur CIA

    BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben

  5. RT-AC5300

    Asus' Igel- Router soll der weltweit schnellste sein

  6. Streaming

    Netflix beginnt Anfang 2016 mit HDR

  7. Datenschutz

    Spotify bessert nach - ein bisschen

  8. Kopenhagen

    Elektro-Carsharing mit der Busfahrkarte

  9. The Witcher 3

    Romantik-Optimierung per Patch

  10. RSA-CRT

    RSA-Angriff aus dem Jahr 1996 wiederentdeckt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mad Max im Test: Sandbox voll mit schönem Schrott
Mad Max im Test
Sandbox voll mit schönem Schrott

Smart-TV-Betriebssysteme im Test: Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
Smart-TV-Betriebssysteme im Test
Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
  1. Not so smart Aktuelle Fernseher im Sicherheitscheck
  2. Update für Smart-TVs Neue Netflix-App streamt immer sofort
  3. Medienaufsicht Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

  1. Re: Jetzt noch sinnvoll?

    DetlevCM | 00:52

  2. Re: Romantik ging schon in Witcher 2 nicht. :/

    motzerator | 00:52

  3. Re: Und das Warten geht weiter...

    Alashazz | 00:50

  4. Auflösungen von Notebooks: Fast immer zuviel oder...

    motzerator | 00:43

  5. Re: PCI-E Lanes

    plutoniumsulfat | 00:43


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 18:05

  4. 17:38

  5. 17:34

  6. 16:54

  7. 15:15

  8. 14:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel