Anzeige

Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Dämpfung

Laufschuh mit eingebetteter Elektronik soll Ende 2004 marktreif sein

Vom T-Shirt mit eingebautem Herzfrequenzmesser bis zum MP3-Player im Anorak - an "intelligenter Kleidung" mit in die Textilien eingearbeiteten Chips wird schon seit längerem getüftelt. Der deutsche Sportbekleidungskonzern Adidas hat nun für Ende 2004 den vermutlich ersten Sportschuh angekündigt, bei dem ein Chip mittels winzigem Motor die Sohle in Echtzeit an die Laufeigenschaften des Trägers anpasst.

Adidas 1
Adidas 1
Dabei soll es sich bei dem Schuh nicht um Spielzeug für Technikfreaks, sondern um einen deutlichen Entwicklungssprung nach vorne in der Bekleidungselektronik handeln. Der Embedded-Chip des als "1" bzw. "One" benannten Schuhs soll pro Sekunde bis zu 5 Millionen Berechnungen ausführen und erhält die nötigen Daten von einem Magnetsensor, der unter der Ferse in der Sohle platziert ist und bis zu 1.000 Messungen pro Sekunde ausführen kann.

Anzeige

Bei jedem Aufsetzen des Fußes misst der Sensor die Strecke von der Ober- zur Unterseite der Zwischensohle (auf 0,1 mm genau) sowie die Kompression und somit das Ausmaß der eingesetzten Dämpfung. Der Chip vergleicht per spezieller Software die von einem Sensor empfangenen Kompressionsnachrichten mit einem voreingestellten Bereich und erkennt laut Hersteller, wenn der Schuh zu weich oder zu hart ist.

Adidas 1 - Chip regelt Dämpfung mittels Motor
Adidas 1 - Chip regelt Dämpfung mittels Motor

Ein vom Chip gesteuerter, winziger elektrischer Motor soll die Dämpfung schließlich per Seilzug auf die wechselnden Bedingungen und den speziellen Laufstil seines Träger anpassen. Das Seil bzw. Kabel ist fest an den Wänden eines Dämpfungselements aus Kunststoff angebracht. Bei einer Verkürzung des Kabels wird das Dämpfungselement härter und weist nur eine sehr geringe Kompression auf. Bei längerem Kabel kann das Dämpfungselement mehr zusammengedrückt werden. Die Regelung erfolgt Adidas zufolge stufenlos und automatisch, so dass der Läufer lediglich merken soll, dass sich der Schuh über den gesamten Lauf hinweg gut anfühle.

Adidas 1
Adidas 1
Der Anwender soll die Technik auch selbst über zwei Druckknöpfe steuern bzw. die Federung härter oder weicher einstellen können und über fünf Leuchtdioden über den Status bzw. die Einstellungen informiert werden. Seine Energie erhält der Schuh nicht über die beim Laufen entstehende kinetische Energie, sondern über eine Batterie, die etwa alle 100 Stunden ausgewechselt werden muss. Akku, Chip und Motor sitzen im Mittelfuß der Sohle.

Der Schuh soll ab Dezember 2004 in ausgewählten Sportfachgeschäften und "adidas Sport"-Performance-Geschäften erhältlich sein. Den Verkaufspreis benennt Adidas mit 300,- US-Dollar bzw. 250,- Euro. Während der dreijährigen Entwicklungszeit wurde der Schuh laut Adidas als Geheimprojekt behandelt, von dem nur wenige Mitarbeiter Kenntnis hatten.


eye home zur Startseite
Andere 10. Mai 2005

tgAleyna44 06. Mai 2005

ach fick dich

sam 05. Mai 2005

joo,im neusten msn version siste unter bilder ein paar screens ,tschüü

hansi 18. Mär 2005

nee an sich nicht.... aber status ;)

c.b. 07. Mai 2004

Meinst Du jetzt Cabrio-Schuhe oder offene Socken? Schliesslich muss der moderne Jogger...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  3. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  4. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

  1. Re: Kleiner Verbesserungsvorschlag an die Redaktion

    mwo (Golem.de) | 06:25

  2. Re: Warum ist Eyeo gut, weil Adblocker gut sind?

    Rulf | 06:14

  3. sind wir hier bei der Bild oder was?

    mitch77 | 06:14

  4. Re: Notoperation...

    User_x | 05:36

  5. Re: wirkt Werbung?

    User_x | 05:29


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel