Abo
  • Services:
Anzeige

Doppelklick: Microsoft im Patent-Fieber

Patent auf langes oder mehrfaches Drücken von Funktionsknöpfen

Das US-Patentamt hat Microsoft ein Patent auf "zeitbasierte Hardware-Knöpfe zum Start von Applikationen" gewährt. Auch wenn Microsoft sich in weiten Teilen seiner Patentanmeldung vom 12. Juli 2002 auf die Anwendung für Handheld beschränkt, beschreibt das Patent doch genau den Mechanismus des "Doppelklick".

Das am 27. April 2004 gewährte Patent 6,727,830 beschreibt eine Methode und ein System, mit denen die Funktionalität von Applikations-Buttons auf kleinen, in ihren Fähigkeiten beschränkten Computern erweitert werden kann. Je nachdem wie lange ein Knopf gedrückt wird, können mit einem Knopf so mehrere Applikationen gestartet werden. Eine weitere, alternative Funktion kann ausgeführt werden, wenn der Knopf mehrfach innerhalb einer kurzen Zeitspanne gedrückt wird. Microsoft nennt in diesem Zusammenhang als Beispiel explizit einen "Doppelklick".

Anzeige

Das "Doppelklick-Patent" ist aber nicht das erste Patent, das Microsoft auf augenscheinlich triviale Methoden gewährt bekommt. Unter anderem sprach das US-Patentamt Microsoft Patente auf eine XML-basierte Script-Automation, auf HTML-Applikationen, auf personalisierte Webseiten und Instant Messaging aus. Allerdings ist Microsoft mit entsprechenden Patenten keine Ausnahme, worauf vor allem Kritiker von Software-Patenten immer wieder hinweisen. Eine eindrucksvolle Sammlung hierzu hat unter anderem der Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur e.V. (FFII) mit seinem Gruselkabinett der Europäischen Softwarepatente zusammengestellt.


eye home zur Startseite
it's mee 19. Nov 2008

Haha, 3 Jahre später in einem Forum zu nem Newseintrag zu antworten aht irgendwie was...

Meli-04 27. Mär 2007

hey leute! vielleicht kann mir eine/r von euch helfen, habe eine Axcent Zero Uhr bekommen...

Stefan_zuhause2 07. Mär 2006

Wenn ihr euch erinnert, hatten die billigen Digitaluhren dieses Prinzip auch schon, so...

:-) 13. Mär 2005

Zur Lagesteuerung hatten die Russen "damals" einen Track Ball. Drehte man daran hin und...

Katsenkalamitaet 13. Mär 2005

Es wird vielen wehtun; aber die ersten haltbaren und präzisen Mäuse kamen von Microsoft.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  2. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Nittenau Raum Regensburg
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Deutsche Post DHL Group, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 149,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Quadro P6000/P5000

    Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP02-Vollausbau an

  2. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  3. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  4. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  5. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  6. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  7. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  8. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  9. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  10. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Re: Ein Fingerabdruck ist KEIN Passwort

    Yeeeeeeeeha | 02:32

  2. Re: Wieso lässt sich das Aussehen von Linux nich...

    corruption | 02:23

  3. Re: Nur 12 Tflops?

    keböb | 02:21

  4. Re: Schon wieder das Märchen von den IT-Gehältern

    DrWatson | 02:20

  5. Re: Schade Debian...

    1ras | 02:15


  1. 22:45

  2. 18:35

  3. 17:31

  4. 17:19

  5. 15:58

  6. 15:15

  7. 14:56

  8. 12:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel