SPF: GMX führt neuen Spam-Schutz ein

Sender Policy Framework soll Spam-Erkennung vereinfachen

GMX baut seinen Spam-Schutz aus und unterstützt seit dieser Woche das Sender Policy Framework (SPF) alias "Sender Permitted From". Bei dem Verfahren legt der Eigentümer einer Domain in seinen DNS-Einträgen fest, von welchen IP-Adressen Mails mit seiner Absendekennung verschickt werden können, so dass das Fälschen von Absenderadressen wenn nicht verhindert, dann zumindest deutlich erschwert wird.

Anzeige

Das GMX-Spamschutz-Modul "Spamserver-Blocker" wurde zudem um eine SPF-Erkennung erweitert: Wenn die Absenderadresse einer eingelieferten Mail von einer SPF-geschützten Domain stammt, darf sie nur von den festgelegten Mailservern oder von einem als Weiterleitungsdienst bekannten Server an GMX geliefert worden sein. Die entsprechende Whitelist will man fortlaufend erweitern.

Als Spamverdacht aussortierte Mails erhalten im X-GMX-Antispam-Header einen entsprechenden Hinweis. Zu beachten ist, dass nicht der Inhalt des dem User angezeigten From-Feldes untersucht wird, sondern die vom einliefernden Mailserver angegebene Absenderadresse (Envelope From).

Zudem wurden die GMX-Domains mit einem SPF-Eintrag in den DNS-Records versehen. Das bedeutet, dass SPF-kompatible Dienste abfragen können, ob die E-Mails von einem von GMX dafür vorgesehenen Mail-Server stammen.

Durch eine besondere Kennung im DNS-Record will man aber erreichen, dass eventuell nicht von GMX-Servern stammende Mails nicht automatisch als "Spam" klassifiziert, sondern lediglich als "verdächtig" eingestuft werden. Dadurch erhofft sich GMX, dass es bei anderen Diensten zu weniger False Positives bei Mails von GMX-Kunden kommt, wenn diese Dienste ihre Weiterleitungs-Whitelist noch nicht sauber pflegen.

Neben GMX setzt auch AOL das SPF-Verfahren zur Senderauthentifizierung ein und auch kleinere Provider können sich dem SPF-Verfahren ohne großen Aufwand anschließen. Sollte sich aber eines der mit SPF konkurrierenden Verfahren zu einem Standard entwickeln, will GMX diese zusätzlich unterstützen.


Muhkopf2 26. Mai 2004

http://forum.golem.de/phorum/read.php? <7b>

Muhkopf 26. Mai 2004

besucht doch einfach http://www.gmx.de www.gmx.de http://www.warcraft.de

jaja 20. Apr 2004

http://spambayes.sourceforge.net Ich für meinen Teil zähle jedenfalls zur...

RipClaw 08. Apr 2004

Nicht zwangsläufig. GMX hat für alle anderen SMTP Relays einen neutralen Eintrag gemacht...

bodybag 07. Apr 2004

hm, ob ich das gut finden soll? Da die GMX spamfilter für mich absolut unzureichend...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker / Application-Manager EAI/BI (m/w)
    TransnetBW GmbH, Wendlingen bei Stuttgart
  2. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn
  3. Mitarbeiter (m/w) im 1st Level Support
    CONJECT AG, München
  4. IT-Referent (m/w)
    AOK-Bundesverband, Berlin

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Good Kill [Blu-ray]
    9,99€
  2. NUR NOCH BIS SONNTAG: Blu-rays je 5 EUR
    (u. a. John Dies at the End, Odd Thomas, Ong-Bak, Daybreakers, The Guard)
  3. Superman 1-5 - Die Spielfilm Collection - (Blu-ray)
    12,99€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  2. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  3. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  4. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  5. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  6. Oneplus Two im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  7. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  8. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen

  9. Worms

    Kampfwürmer für zu Hause und die Hosentasche

  10. SQL-Dump aufgetaucht

    Generalbundesanwalt.de gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Re: Werbeatext? Der Umstieg lohnt sich nicht...

    Captain | 18:14

  2. Re: Microsoft Edge ist geil - gefühhlt 5 mal...

    AlphaStatus | 17:59

  3. Re: - abgesehen von Maßnahmen, die für den...

    Chatlog | 17:56

  4. Re: Ribbons im Explorer

    Mr Miyagi | 17:56

  5. Re: öffentlichen Bibliotheken?

    ploedman | 17:53


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel