Abo
  • Services:
Anzeige

AOL 9.0: Neue Zugangssoftware von AOL auf Deutsch

Spezielles Caching-System soll öfter besuchte Websites schneller laden

Mit neuen Funktionen, Geschwindigkeitssteigerung und verbesserter Sicherheit bewirbt AOL Deutschland seine neu erschienene Internet-Zugangssoftware AOL 9.0. Es handelt sich dabei um eine Weiterentwicklung mit einer neuen Codebase und nicht nur um eine eingedeutschte amerikanische Version aus dem Herbst 2003.

Ein eingebautes Caching-System namens AOL TopSpeed soll Websites ab dem zweiten Aufruf bis zu 30 Prozent schneller öffnen als bei der Konkurrenz. Wie das funktionieren soll, verriet AOL nicht. TopSpeed funktioniert bei allen Zugangsarten: per Modem, ISDN und DSL. Letztere Kunden sollen darüber hinaus von der AOL-SixPipes-Technologie profitieren. Diese nutzt die DSL-Leitung besser aus, indem sie sechs statt der üblichen vier Datenpakete parallel verschicken soll.

Anzeige

Der Softwarebestandteil AOL Talk erlaubt es Mitgliedern, untereinander IP-gestützte Telefongespräche zu führen. Mit zusätzlicher Webcam kann man auch Videokonferenzen abhalten.

Auch das AOL-Musik-Download ist nun integriert. Dazu gehören nicht nur die Verwaltungs- und Herunterlade-Funktion, sondern auch Module zum Abspielen, Brennen und zum Kopieren auf portable Abspielgeräte.

Zudem wurde die Kindersicherung verändert - so erlaubt sie nach Herstellerangaben nun eine stufenweise Sperrung von Inhalten (basierend auf Filtertechniken) ans Kindesalter angepasst. Darüber hinaus kann die Kindersicherung jetzt auch mit einem externen Browser genutzt werden. Das AOL-Sicherheitspaket mit Virenschutz, verbessertem Spam-Filter, Pop-Up-Blocker und 0190-Dialer-Warner wurde um die McAfee Firewall Plus ergänzt.

Einige Änderungen gab es auch am E-Mail-Client, mit dem sich die empfangenen Nachrichten leichter einsehen lassen sollen. Ferner stehen neue Designs, Sound-Effekte und Smileys bereit, um E-Mails mit entsprechenden Elementen zu versehen. Die Instant-Messaging-Funktion von AOL unterstützt mit der neuen Version nun animierte 3D-Buddy-Icons.

Während die Revisionsnummer der US-Version von AOL 9.0 die Nummer 4148 trug, besitzt die nun veröffentlichte Fassung für Deutschland und die USA die Nummer 4156. Neben einigen kleineren Änderungen bietet die neue Version einen eigenständigen Dialer, um sich auch ohne Start des Clients in das AOL-Netzwerk einwählen zu können.


eye home zur Startseite
Albert Latz 06. Mai 2009

Bitte löschen Sie AOL Optimized Dial von mein PC ich brauche es nicht mehr.

Albert Latz 17. Apr 2009

Nemen Sie bitte AOL optimized Dial von mein PC da ich nicht mehr AOL Kunde bin. Besten...

Christine Holthaus 26. Nov 2008

ich brauchte mal eine auskunft und hilfe ich habe vista auf mein laptop und nun wollte...

Dieter Prause 09. Nov 2008

Bitte beschreiben Sie mir die Vorzüge dieses Systems,wie ich es einrichten kann ? Dieter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring (bei München)
  2. Robert Bosch GmbH über access KellyOCG GmbH, Leonberg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Daimler AG, Esslingen-Mettingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 19,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Essential Android-Erfinder Rubin will neues Smartphone entwickeln
  2. Google Maps Google integriert Uber in Karten-App
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Könnte Blizzard keine Api anbieten

    sschnitzler1994 | 01:26

  2. Re: Gut so!

    LinuxMcBook | 01:21

  3. Re: Falsche Zielgruppe?

    t3st3rst3st | 01:21

  4. Re: Was wollte er denn damit?

    MrAnderson | 00:43

  5. Re: Erstaunliches Line-Up für das erste Jahr...

    lumks | 00:21


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel