iPod mini verschoben - Apple kann nicht liefern

Gerät erst im Juli 2004 in Deutschland

Schlechte Nachrichten für potenzielle Käufer des kleinen Festplatten-Players iPod mini: Die starke Nachfrage nach dem neuen Gerät hat wohl sogar die optimistischen Prognosen von Apple deutlich übertroffen und somit dafür gesorgt, dass der Europa-Start verschoben werden muss. Eigentlich sollte der iPod Mini hier zu Lande ab April 2004 zu kaufen sein.

Anzeige

Schuld an der Verschiebung ist vor allem der große Verkaufserfolg in den USA, wo der iPod mini seit Februar 2004 erhältlich ist; die dortige Nachfrage übertrifft laut Apple bei weitem die bis Ende Juni 2004 gesamt vorgesehenen Stückzahlen. Man erwartet, die Produktion des iPod mini so weit steigern zu können, dass die weltweite Nachfrage ab Juli 2004 befriedigt werden kann.

"Der iPod mini ist bei den amerikanischen Kunden ein Riesenerfolg und wir sind uns sicher, dass es überall auf der Welt genauso sein wird, sobald wir zum Juli-Quartal unsere Produktion hochgefahren haben", freut sich Tim Cook, Senior Executive Vice President Worldwide Sales and Operations von Apple.

iPod mini
iPod mini

Der neue iPod mini besitzt eine 4-GByte-Festplatte und verfügt sowohl über einen USB-2.0- als auch einen FireWire400-Anschluss. Sein integrierter Akku, der nach Herstellerangaben eine Laufzeit von bis zu acht Stunden liefert, kann direkt über USB 2.0 bzw. FireWire aufgeladen werden. Aus Platzgründen musste man beim Design des iPod mini auf die vier Bedienknöpfe verzichten, die beim großen Bruder über der Navigationsfläche liegen. Beim iPod mini wurde das kreisrunde, mechanikfreie Jog-Dial so erweitert, dass es für die Funktionen "Vorwärts", "Rückwärts", "Menü" sowie "Play" bzw. "Pause" in die vier Hauptrichtungen gekippt werden kann. Ein Graustufendisplay mit einer Diagonale von 1,67 Zoll mit Hintergrund-LED-Beleuchtung ist ebenfalls eingebaut.

Das Gerät misst 9,14 x 5,08 x 1,27 cm und wiegt rund 108 Gramm. Man kann die iPod minis mit iTunes sowohl unter MacOS als auch unter Windows nutzen. Das Gerät spielt AAC (16 bis 320 Kbps), MP3 (32 bis 320 Kbps), AIFF, Audible sowie WAV ab. Der Preis soll in Deutschland bei knapp 300,- Euro liegen.


Noes 13. Mai 2004

http://www.americangoodies.com/page/page/893379.htm

FLOW 20. Apr 2004

Kann ich mit dem iPOD mini music from Kaza spielen. Habe gehoert das soll nciht moeglich...

Maik Rosenbusch 08. Apr 2004

300 EUR ?! Soll das ein Witz sein? Im US Online-Shop kostet das Teil 250$, also sollte...

:-) 28. Mär 2004

YO, hatte mir mal einen Intel-PC von drüben schicken lassen... was war drin? Ein dicker...

Matze 28. Mär 2004

Servus! Wo hast den Ipod mini bestellt? Wie hoch waren die Versandosten und wie lange war...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) IT-Service Desk
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  2. Java Entwickler (m/w)
    metafinanz, München und Stuttgart
  3. Systemarchitekt/in PTC Windchill PDMLink
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. IT-Supporter im First- und Second-Level (m/w)
    Redcoon GmbH, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. The Pacific [Blu-ray]
    16,97€
  3. Blu-rays für je 5 EUR
    (u. a. Halloween 4, Frozen River, Memory Effect)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BND-Sonderermittler Graulich

    Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

  2. 5G-Norma-Projekt

    Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen

  3. Oberlandesgericht

    Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden

  4. Timesyncd

    Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden

  5. DAB+

    WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  6. Apple Music

    Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

  7. Her Story

    Bei Mausklick Mord

  8. Android-Update

    Medion bringt Lollipop auf vier Tablets

  9. Bewerberplattform

    IT-Gehaltserwartung in deutschen Startups liegt bei 43.000 Euro

  10. First Flight

    Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

Kingdom Come Deliverance: Der Mittelalter-Simulator
Kingdom Come Deliverance
Der Mittelalter-Simulator
  1. Star Citizen Das Paralleluniversum aus der Einkaufsmeile

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

  1. Re: Wieder mehr bloat?

    SelfEsteem | 04:45

  2. Re: Als MAME basis?

    Tzven | 03:37

  3. Re: Weiter so....

    divStar | 03:00

  4. Re: Der Name des Flugobjektes

    Moe479 | 02:14

  5. Re: Australien zuerst?

    allwi | 02:06


  1. 20:54

  2. 18:49

  3. 17:32

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:05

  7. 15:22

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel