Futro B: Neue Thin-Clients von Fujitsu Siemens

Thin-Clients im Picotower-Gehäuse

Fujitsu Siemens Computers präsentiert auf der CeBIT 2004 neue Linux-basierte Thin-Clients der Futro-B-Serie im Picotower-Gehäuse. Dieses misst nur 18,6 x 6,7 x 16,8 cm. Die Modelle Futro B210, Futro B220 und Futro B230 arbeiten ohne Lüfter und sind daher im Betrieb kaum hörbar.

Anzeige

Mit der neuen Version des Betriebssystems eLux NG lassen sich Verbindungen zu unterschiedlichen Servern und Mainframes jetzt noch einfacher aufbauen. Linux-Kenntnisse sind zur Bedienung nicht notwendig. Der Futro B230 wird zudem auf Wunsch jetzt erstmals auch mit dem Betriebssystem Windows XP Embedded ausgeliefert.

Terminal-Server-Konzepte bieten sich vor allem dann an, wenn die IT-Infrastruktur hauptsächlich dazu genutzt wird, um Daten einzugeben, zentrale Datenbanken abzufragen, E-Mails zu bearbeiten und spezielle Büroanwendungen zu bedienen. Neben der Senkung der Total-Cost-of-Ownership liegen die Vorteile vor allem in der einfachen Administrierbarkeit, der hohen Verfügbarkeit und den hohen Sicherheitsstandards.

ThinClient Futro B
ThinClient Futro B
Der Futro B bietet trotz seines platzsparenden Picotower-Gehäuses alle PC-üblichen Schnittstellen und soll sämtliche Anforderungen typischer Terminal-Bediener in Multi-User-Umgebungen erfüllen. Alle Komponenten sind auf niedrigen Stromverbrauch ausgelegt. Durch den Verzicht auf Lüfter ist die Serie sehr leise und ausfallsicher. Mit verschiedenen Ausbaustufen und Konfigurationsmöglichkeiten lässt sich die Futro-B-Serie auch an individuelle und besonders anspruchsvolle Kundenbedürfnisse anpassen.

Die neue Futro-B-Serie soll ab April 2004 zu Preisen ab 419,- Euro im Fachhandel erhältlich sein.


sundown 17. Mär 2004

...ähm...verkaufspreis inkl. mwst... firmenkunden, und um die gehts ja wohl, bekommen das...

aRk 17. Mär 2004

oehm thin-Client für 420? Für des Geld würd ich mir gleich ne komplette Workstation holen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  2. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  3. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  2. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  3. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  4. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  5. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  6. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  7. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  8. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  9. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  10. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel