Abo
  • Services:
Anzeige

Sicherheitslücke in Outlook 2002 gefährlicher als vermutet

Outlook-Sicherheitsleck ermöglicht unbemerkte Ausführung von Programmcode

Am 10. März 2004 veröffentlichte Microsoft ein Security Bulletin mit der Beschreibung einer neu entdeckten Sicherheitslücke in Outlook 2002. Dieses Bulletin wurde nun nur einen Tag später von Microsoft überarbeitet, da sich das Sicherheitsloch als gefährlicher entpuppte als zunächst angenommen. Das Sicherheitsleck erlaubt es einem Angreifer, beliebigen Programmcode auf einem fremden System auszuführen.

Entgegen den am 10. März 2004 gemachten Angaben sind nicht nur Anwender von dem Sicherheitsproblem betroffen, die die Heute-Ansicht als Ordnerstandard-Homepage ausgewählt haben. Es genügt bereits, Outlook als Standard-E-Mail-Client im Betriebssystem angemeldet zu haben, um mögliches Opfer dieses Sicherheitsrisikos zu werden. Welche Standard-Homepage in Outlook ausgewählt ist, spielt also keine Rolle.

Anzeige

Bei der Bearbeitung von mailto-URLs analysiert Outlook 2002 diese falsch, so dass sich darüber Script-Code über den Internet Explorer in der lokalen Sicherheitszone ausführen lässt. Zur Ausnutzung des Sicherheitslochs muss ein Angreifer lediglich eine entsprechend formatierte HTML-E-Mail versenden oder das Opfer zum Besuch einer präparierten Webseite bewegen. Allein die Anzeige einer solchen HTML-E-Mail oder Webseite genügt, damit fremde Nutzer Zugriff auf lokale Dateien erhalten sowie Code mit den Rechten des angemeldeten Nutzers ausführen können. Ein Anklicken des mailto-Links ist also nicht erforderlich.

Der zur Beseitigung des Sicherheitslochs bereitgestellte Patch für Outlook 2002 wurde nicht überarbeitet. Wer bereits das gestrige Update für Outlook 2002 oder aber das zeitgleich erschienene Service Pack 3 für Office XP installiert hat, muss keine weiteren Schritte unternehmen. Outlook 2002 ist Bestandteil von Office XP, wird aber auch einzeln angeboten.


eye home zur Startseite
Ozzy 12. Mär 2004

...muss man das ? ...muss man das auch ? Bei mir sind Makros deaktiviert, es sei denn...

Sven Planke 12. Mär 2004

Ich schlage das Tool eMail Guard vor. Einfach installieren, HTML und alles ausstellen...

JanCux 12. Mär 2004

Hallo, Holger! Sicherlich hast Du recht, was die (vermeintlich) einfachere Administraion...

Holger 11. Mär 2004

Wenigstens ist das Ausmerzen der Fehler durch das bequeme Einspielen der Patches...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg
  3. über Robert Half Technology, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,99€
  2. 24,96€
  3. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM


  1. Europäische Union

    Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein

  2. Linux-Paketmanager

    RPM-Entwicklung verläuft chaotisch

  3. Neuseeland

    Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz

  4. Leitlinien vereinbart

    Regulierer schwächen Vorgaben zu Netzneutralität ab

  5. Kartendienst

    Microsoft und Amazon könnten sich an Here beteiligen

  6. Draufsicht

    Neuer 5er BMW mit Überwachungskameras

  7. Apple

    iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

  8. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  9. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  10. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Macs mit zeitgemäßer Hardware

    Trollversteher | 11:06

  2. Re: Halbe Milliarde

    lear | 11:05

  3. Re: Sehr gute Entwicklung

    xAzu | 11:04

  4. Re: Here ungenau

    hellfr4g | 11:03

  5. Re: "will fair behandelt werden"

    User_x | 11:02


  1. 10:45

  2. 10:00

  3. 09:32

  4. 09:00

  5. 08:04

  6. 07:28

  7. 22:34

  8. 18:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel