Vier neue Tinten-Multifunktionsgeräte von Brother

Unterschiedliche Geschwindigkeiten und Ausstattungen

Brother hat neue Farb-Multifunktionsgeräte im Programm. Die Modelle der neuen Generation heißen MFC-3220C, MFC-3320CN, MFC-3420C und MFC-3820CN. Die neuen Geräte ersetzen die Auslaufmodelle MFC-580 und 590.

Anzeige

Das neue Einsteigermodell MFC-3220C mit Dokumenteneinzug von Brother kann drucken, faxen, kopieren und scannen. Fax- und Kopierfunktion des MFC-3220C können auch ohne PC genutzt werden. Das MFC-3220C verfügt über eine hochgerechnete Druckauflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi und druckt bis zu 12 Seiten pro Minute in Farbe und 14 in Schwarz-Weiß. Faxe werden mit einem 14.400-bps-Modem übertragen und für den Empfang steht ein 8-MByte-Speicher für 170 Seiten zur Verfügung; Vorlagen werden mit einer Auflösung von 600 x 2.400 dpi und einer Farbtiefe von 36 Bit gescannt. Das MFC-3220C wird zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 169,- Euro angeboten.

Das MFC-3320CN besitzt wie das MFC-3220CN einen Dokumenteneinzug und dieselben Leistungswerte bei Auflösung und Druckgeschwindigkeit. Für 229,- Euro ist es aber zusätzlich mit der Brother-2-Wege-Speicherkartenstation für CompactFlash, MemoryStick, SecureDigital und SmartMedia ausgerüstet. Sie ermöglicht nicht nur das Drucken, sondern auch das Scannen auf die Karte ohne PC. In Verbindung mit dem PC kann die Speicherkartenstation als Wechselträgerlaufwerk genutzt werden. Der MFC-3320CN ist bereits serienmäßig mit einer Netzwerkschnittstelle ausgerüstet. Das Netzwerkgerät unterstützt die Rendezvous-Funktion im Mac-Netz. Schließlich wartet das MFC-3320CN noch mit einem 16-MByte-Speicher für 400 Seiten und einem 33.600-bps-Faxmodem auf.

Von den Leistungsmerkmalen her identisch mit dem MFC-3220C, verfügt das MFC-3420C aber zusätzlich über ein Vorlagenglas, mit dem auch Bücher und zusammenhängende Seiten oder Sonderformate gescannt, gefaxt oder kopiert werden können. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei diesem Modell bei 249,- Euro.

Mit einem Preis von 309,- Euro ist das MFC-3820CN das Topmodell unter den vier neuen Multifunktionsgeräten. Mit denselben Leistungsmerkmalen wie das MFC-3320CN ist hier noch ein Vorlagenglas dabei.

Wie alle Tintengeräte von Brother arbeiten die neuen Multifunktionsgeräte mit vier separaten Tintenpatronen. Die Schwarz-Tintenpatrone reicht nach Herstellerangaben für 500 Seiten bei 5 Prozent Deckung und kostet 19,20 Euro. Die Farb-Tintenpatronen kosten je 10,60 Euro und haben bei 5 Prozent Deckung eine Reichweite von je 400 Seiten.

Die Geräte werden jeweils wird mit vier vollen Tintenpatronen (keine Starterpatronen) und einem TAE-N-Kabel geliefert. Das Softwarepaket enthält Treiber für die Betriebssysteme Windows 98 bis XP sowie MacOS 8.6 bis 9.2 und OS X 10.2.4 sowie PaperPort 8.0SE und Presto! Page Manager für Macintosh. Brother gewährt auf alle Geräte eine dreijährige Herstellergarantie.


Kommentieren




Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    Medical Park AG, Berlin
  2. SAP-Projektmanager / Stellvertretender Leiter IT (m/w)
    RINGSPANN GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main
  3. Support Mitarbeiter für das Prozessmanagement (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Data Analyst (m/w)
    Siemens AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  2. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  3. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  4. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  5. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  6. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  7. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  8. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  9. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  10. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

    •  / 
    Zum Artikel