Vier neue Tinten-Multifunktionsgeräte von Brother

Unterschiedliche Geschwindigkeiten und Ausstattungen

Brother hat neue Farb-Multifunktionsgeräte im Programm. Die Modelle der neuen Generation heißen MFC-3220C, MFC-3320CN, MFC-3420C und MFC-3820CN. Die neuen Geräte ersetzen die Auslaufmodelle MFC-580 und 590.

Anzeige

Das neue Einsteigermodell MFC-3220C mit Dokumenteneinzug von Brother kann drucken, faxen, kopieren und scannen. Fax- und Kopierfunktion des MFC-3220C können auch ohne PC genutzt werden. Das MFC-3220C verfügt über eine hochgerechnete Druckauflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi und druckt bis zu 12 Seiten pro Minute in Farbe und 14 in Schwarz-Weiß. Faxe werden mit einem 14.400-bps-Modem übertragen und für den Empfang steht ein 8-MByte-Speicher für 170 Seiten zur Verfügung; Vorlagen werden mit einer Auflösung von 600 x 2.400 dpi und einer Farbtiefe von 36 Bit gescannt. Das MFC-3220C wird zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 169,- Euro angeboten.

Das MFC-3320CN besitzt wie das MFC-3220CN einen Dokumenteneinzug und dieselben Leistungswerte bei Auflösung und Druckgeschwindigkeit. Für 229,- Euro ist es aber zusätzlich mit der Brother-2-Wege-Speicherkartenstation für CompactFlash, MemoryStick, SecureDigital und SmartMedia ausgerüstet. Sie ermöglicht nicht nur das Drucken, sondern auch das Scannen auf die Karte ohne PC. In Verbindung mit dem PC kann die Speicherkartenstation als Wechselträgerlaufwerk genutzt werden. Der MFC-3320CN ist bereits serienmäßig mit einer Netzwerkschnittstelle ausgerüstet. Das Netzwerkgerät unterstützt die Rendezvous-Funktion im Mac-Netz. Schließlich wartet das MFC-3320CN noch mit einem 16-MByte-Speicher für 400 Seiten und einem 33.600-bps-Faxmodem auf.

Von den Leistungsmerkmalen her identisch mit dem MFC-3220C, verfügt das MFC-3420C aber zusätzlich über ein Vorlagenglas, mit dem auch Bücher und zusammenhängende Seiten oder Sonderformate gescannt, gefaxt oder kopiert werden können. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei diesem Modell bei 249,- Euro.

Mit einem Preis von 309,- Euro ist das MFC-3820CN das Topmodell unter den vier neuen Multifunktionsgeräten. Mit denselben Leistungsmerkmalen wie das MFC-3320CN ist hier noch ein Vorlagenglas dabei.

Wie alle Tintengeräte von Brother arbeiten die neuen Multifunktionsgeräte mit vier separaten Tintenpatronen. Die Schwarz-Tintenpatrone reicht nach Herstellerangaben für 500 Seiten bei 5 Prozent Deckung und kostet 19,20 Euro. Die Farb-Tintenpatronen kosten je 10,60 Euro und haben bei 5 Prozent Deckung eine Reichweite von je 400 Seiten.

Die Geräte werden jeweils wird mit vier vollen Tintenpatronen (keine Starterpatronen) und einem TAE-N-Kabel geliefert. Das Softwarepaket enthält Treiber für die Betriebssysteme Windows 98 bis XP sowie MacOS 8.6 bis 9.2 und OS X 10.2.4 sowie PaperPort 8.0SE und Presto! Page Manager für Macintosh. Brother gewährt auf alle Geräte eine dreijährige Herstellergarantie.


Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) IT Service Desk
    Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Düsseldorf
  2. Storage Administratorin / Administrator
    IT.Niedersachsen, Hannover
  3. IT Manager (m/w)
    Kavlico GmbH, Minden
  4. IT-Consultant HP PPM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Smartwatch mit Armband aus E-Paper geplant

  2. Samsung SDC

    Displays werden bunter, biegsamer und fast durchsichtig

  3. Mozilla

    Ein-Klick-Suche im Firefox

  4. EU-Richtlinien beschlossen

    Recht auf Vergessen soll weltweit gelten

  5. Rekord

    Apple kommt Börsenwert von einer Billion US-Dollar näher

  6. Systemd und Launchd

    FreeBSD-Gründer sieht Notwendigkeit für modernes Init-System

  7. Internet und Energie

    EU will 315 Milliarden Euro für Netze mobilisieren

  8. Mobile Bürosuite

    Dropbox mit Microsoft-Office-Anschluss

  9. High Bandwith Memory

    SK Hynix liefert schnelleren Grafikkartenspeicher aus

  10. Streaming

    Wuaki lockt mit 4K-Filmen für Smart-TVs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Escape Dead Island: Urlaub auf der Zombieinsel
Test Escape Dead Island
Urlaub auf der Zombieinsel

Yoga Tablet 2 Pro im Test: Das Tablet mit dem eingebauten Kino
Yoga Tablet 2 Pro im Test
Das Tablet mit dem eingebauten Kino
  1. Lenovos Yoga Tablet 2 im Test Das Tablet mit dem Aufhänger
  2. Motorola Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte
  3. Yoga Tablet 2 Pro Lenovos 13-Zoll-Tablet mit Projektor und Subwoofer

Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

    •  / 
    Zum Artikel