Abo
  • Services:
Anzeige

Laser-Tastatur für PDAs in den USA erhältlich

Virtual Keyboard verleiht mobilen Geräten Tastatur in Originalgröße

Wie iBiz, ein Anbieter von PDA- und Smartphone-Zubehör, auf der CES in Las Vegas bekannt gab, hat in den USA die Auslieferung einer Laser-Tastatur begonnen, welche an PDAs, Smartphones sowie Notebooks und normalen PCs betrieben werden kann. Das als Virtual Keyboard bezeichnete Produkt projiziert die Funktionen einer Tastatur etwa auf eine Tischplatte, um so auch mit kleinen Geräten eine Tastatur in Originalgröße nutzen zu können.

Anzeige

Das Virtual Keyboard beherbergt die Kernfunktionen in einem kleinen Kasten, der etwa so groß wie ein Feuerzeug ist, rund 60 Gramm wiegt und per Kabel mit dem betreffenden Gerät verbunden wird. Neben der Lasereinheit zur Projektion der Tastatur enthält die Einheit zur Stromversorgung einen Lithium-Ionen-Akku, so dass kein Strom vom PDA, Smartphone oder Notebook benötigt wird. Mit einer Akkuladung soll die Tastatur etwa 3 bis 4 Stunden durchhalten.

Der Projektor im Virtual Keyboard zeichnet die Konturen einer virtuellen Tastatur auf jede beliebige, ebene Oberfläche, wobei dieser auch erkennt, welche Tasten betätigt wurden. Will man also etwa ein "a" eingeben, tippt man einfach in den projizierten Bereich, wo sich der entsprechende Buchstabe befindet und schon wird die Eingabe erkannt. Auf Grund des Fehlens realer Tasten bietet die Tastatur natürlich kein übliches Tippgefühl, weil jedweder Druckpunkt fehlt, so dass es vermutlich einiger Einarbeitungszeit bedarf, bis man sich daran gewöhnt.

Laut Herstellerangaben arbeitet das Virtual Keyboard mit PalmOS- und WindowsCE-Geräten, aber auch mit Notebooks oder normalen PCs zusammen. Der Anschluss geschieht dabei wahlweise über ein serielles Kabel oder eine USB-Verbindung. Für die Zukunft sind Modelle mit drahtloser Anbindung per Infrarot oder Bluetooth geplant. Neben dem mobilen Einsatz sieht der Hersteller weitere mögliche Einsatzszenarien: So würde sich eine solche Tastatur in Reinräumen der Industrie oder medizinischen Laboren anbieten.

Das "Virtual Keyboard" ist laut iBiz-Aussagen ab sofort in den USA zum Preis von 99,99 US-Dollar erhältlich. Wann Modelle mit kabellosem Anschluss erscheinen werden, wurde noch nicht mitgeteilt. Im vierten Quartal 2004 soll eine Variante der Laser-Tastatur für Mobiltelefone auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
mzam 12. Jan 2004

jo sowas gabs ber halt nicht für pdas:) noch cooler währe es wne man per sofware die...

Dalai-Lama 12. Jan 2004

Lol ja das wird das problem sein ist bestimmt nciht viel schneller und es wir bestimtm...

Sinbad 12. Jan 2004

schau mal bei "Verwandte Artikel" unter dem Newsbeitrag ;)

tramp 12. Jan 2004

gabs sowas nicht schon von siemens vor einigen jahren? wurde damals für öffentlich...

Flo 12. Jan 2004

Das klingt doch gut - Preis/Leistung wirkt fair und der "High-Tech-Faktor" ist ja echt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Deutsche Bundesbank, Stuttgart
  4. Daimler AG, Kirchheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€
  2. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  2. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  3. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  4. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  5. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  6. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  7. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  8. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke

  9. Hewlett Packard Enterprise

    Fusion von HPE und CSC bringt Konzernteile zurück

  10. Autonomes Fahren

    Laserscanner für den Massenmarkt kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Mit einem solchen Programm hat der Staat die...

    Cerdo | 11:51

  2. Re: Wehret den Anfängen!

    daarkside | 11:47

  3. Re: Kunst kommt von Können

    schily | 11:47

  4. Re: Wie verkaufen sich die Dinger eigentlich?

    Seroy | 11:45

  5. Re: Pessimismus der Konkurrenz macht SpaceX...

    oxybenzol | 11:42


  1. 12:01

  2. 11:53

  3. 11:44

  4. 11:40

  5. 11:30

  6. 11:16

  7. 10:55

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel