Spieletest: Against Rome - Strategie in der Antike

Hunnen, Römer und Germanen hauen sich die Köpfe ein

JoWooD erlaubt im Strategiespiel Against Rome die Steuerung von Heeren der Germanen, Kelten und Hunnen aus der Vogelflugperspektive gegen Rom. Um die Steuerung des sowohl als Aufbaustrategiespiel als auch als reine Schlachtsimulation nutzbaren Spiels zu lernen, gibt es vier Lehrstücke.

Anzeige

Das Spiel ist in 25 Missionen unterteilt und kann zudem eine Reihe historischer Schlachten nachahmen. In der nicht linear aufgebauten Kampagne personifiziert man einen Germanenführer, einen Keltenhäuptling oder befehligt die Hunnen.

Besonders differenziert sind die drei (bzw. im Multiplayer- und Schlachten-Modus vier) kriegsführenden Parteien nicht - immer wieder findet man Einheiten, die besonders für den Nahkampf geeignet sind und andere, die beispielsweise mit Speeren und Pfeilen aus größerer Entfernung eingesetzt werden können. Nach einiger Zeit bekommt man heraus, welche Einheiten besonders wirksam und verlustarm gegen den Gegner eingesetzt werden können.

Screenshot #1
Screenshot #1
Das Spielprinzip unterscheidet sich kaum von den typischen Genrevertretern: Zuerst muss man sich eine produktive Siedlung aufbauen, Armeen ausbilden, dem Feind trotzen und in eine Entscheidungsschlacht verwickeln, während man seine Infrastruktur schwächt.

Die Gruppierung und Auswahl von zusammengefassten Truppenteilen erfolgt per Tastaturkürzeln und der Maus. Es empfielt sich wie bei den allermeisten Spielen dieser Art, die Einheiten schon vor dem Kampf sinnvoll zu gruppieren, um beispielsweise im Verteidigungsfall schnell reagieren zu können.

Screenshot #2
Screenshot #2
Um die militärische Überlegenheit der Römer etwas zu mindern, wurden den benachteiligten Völkern allerlei Spezialfähigkeiten mitgegeben. Die dazugehörigen Priester, Schamanen sowie Druiden sind deshalb besonders wichtig und das Haushalten mit den Magiepunkten überlebenswichtig.

Spieletest: Against Rome - Strategie in der Antike 

Der_Allemacher 05. Jan 2004

Hm, also Spellforce ist von JoWood, Against Rome von JoWood, Railroad Pioneer von, huch...

Kai Nezeit 05. Jan 2004

Ganz genau! Spell Force war mein letztes Spiel von JoWooD. Man musste nach dem Kauf...

Galland jun. 03. Jan 2004

Hui, ein neues Spiel von JoWood! Da heisst es wieder: Schaun mer mal, ob es sich auch mit...

Frank 03. Jan 2004

na wenn sowas praxis wäre hätte ich schon erbarmen mit den armen Golem Jungs.. ich möchte...

keiner 03. Jan 2004

Ihr wisst ja garnichts! Die Germanen habens den Römern schon längst mehrfach...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior) Consultant SAP BI IP (m/w)
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Manager im Bereich PMO (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Braunschweig
  4. IT-Mitarbeiter / innen Technische Servicestationen
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: Pulp Fiction [Blu-ray] [Special Edition]
    9,99€
  2. Jurassic Park - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    9,90€
  3. VORBESTELLBAR: Jurassic World [Blu-ray]
    21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Schlüssel werden auf zurückgesetzten Smartphones nicht gelöscht

  2. Aria

    Gerät ermöglicht Smartwatch-Steuerung per Fingerschnippen

  3. Funktechnik

    Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

  4. Projekt Astoria

    Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

  5. Raumfahrt

    Marsrover Curiosity sieht wieder scharf

  6. Server-Prozessor

    Intels Skylake-EX bietet 28 Kerne und sechs Speicherkanäle

  7. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  8. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  9. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  10. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  2. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris
  3. Unsicheres Plugin Googles Passwort-Warnung lässt sich leicht aushebeln

  1. Re: Also ist die Lösung doch einfach diese:

    Avarion | 21:41

  2. Re: Nach Multicore kommt Manycore

    plutoniumsulfat | 21:23

  3. Re: wipe dalvic/cache/user data/factory reset

    Tzven | 21:18

  4. Re: ärglerlich

    igor37 | 21:16

  5. Re: Frickelboxen...

    igor37 | 21:14


  1. 17:47

  2. 13:40

  3. 12:15

  4. 11:28

  5. 11:11

  6. 10:25

  7. 21:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel