Anzeige

Steigt "Die Zeit" komplett auf bezahlte Inhalte um?

Für Abonnenten kostenlos

Die Wochenzeitung "Die Zeit" plant, ihren Internet-Auftritt komplett zu überarbeiten und Inhalte ab 1. Februar 2004 nur noch kostenpflichtig anzubieten, berichtet das Branchenblatt "Der Kontakter".

Anzeige

Das neue Multimediapaket enthält dem Branchenblatt zufolge eine digitale Fassung der Druckausgabe, einen erweiterten Audio-Service, mit dem sich Internetnutzer Artikel vorlesen lassen können, sowie neue Archiv- und SMS-Dienste. Für "Zeit"-Abonnenten sei das Angebot kostenfrei. Alle anderen müssen zwischen sieben und acht Euro im Monat zahlen.

Bestandteil des neuen Audio-Dienstes seien neben gesprochenen "Zeit"-Artikeln englischsprachige Berichte des amerikanischen Unternehmens Audibel.com. Das neue Archiv soll die Suche nach älteren "Zeit"-Artikeln erleichtern. Die "Zeit"-SMS soll per Handy über weltweit bedeutsame Ereignisse informieren.


eye home zur Startseite
Blödlaberer 16. Dez 2003

Ich finde die Entwicklung für nicht-Zeit Abonnenten schade, aber die Gründe...

SpirituosenVirt... 15. Dez 2003

Ich habe mich heute auch schon weitergebildet mit den Lokalmatadore Knaller "Fotze". www...

Martin 15. Dez 2003

Ich denke, dass dieses Modell - also Hörbücher - die Zukunft darstellen. Und ich...

Paperboy 15. Dez 2003

Die ZEIT machts vor. Gerade das Internet hat bewiesen, dass die Gratiskultur im Endeffekt...

knock 15. Dez 2003

Excellent, sowas habe ich schon länger gesucht. Danke für den Tip.

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Testingenieur (m/w) Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  2. IT Application Consultant (m/w) SAP FI/CO
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Datenbank- und Business-Intelligence-Admini- stratoren (m/w)
    ARI Fleet Germany GmbH, Koblenz, Stuttgart oder Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. First Level Support / User Help Desk (m/w)
    BAM Deutschland AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  2. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  3. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  4. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  5. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  6. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  7. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  8. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  9. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  10. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands On: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands On
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  2. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

  1. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    bombinho | 03:21

  2. Re: So müßte Open Pandora aussehen ...

    Lightkey | 03:10

  3. Re: Microsoft hat zwei Fehler gemacht

    berritorre | 03:09

  4. Re: Preisfrage

    kvoram | 03:00

  5. Re: Ich warte lieber auf die Pyra aus Ingolstadt

    Lightkey | 02:50


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel