Steigt "Die Zeit" komplett auf bezahlte Inhalte um?

Für Abonnenten kostenlos

Die Wochenzeitung "Die Zeit" plant, ihren Internet-Auftritt komplett zu überarbeiten und Inhalte ab 1. Februar 2004 nur noch kostenpflichtig anzubieten, berichtet das Branchenblatt "Der Kontakter".

Anzeige

Das neue Multimediapaket enthält dem Branchenblatt zufolge eine digitale Fassung der Druckausgabe, einen erweiterten Audio-Service, mit dem sich Internetnutzer Artikel vorlesen lassen können, sowie neue Archiv- und SMS-Dienste. Für "Zeit"-Abonnenten sei das Angebot kostenfrei. Alle anderen müssen zwischen sieben und acht Euro im Monat zahlen.

Bestandteil des neuen Audio-Dienstes seien neben gesprochenen "Zeit"-Artikeln englischsprachige Berichte des amerikanischen Unternehmens Audibel.com. Das neue Archiv soll die Suche nach älteren "Zeit"-Artikeln erleichtern. Die "Zeit"-SMS soll per Handy über weltweit bedeutsame Ereignisse informieren.


Blödlaberer 16. Dez 2003

Ich finde die Entwicklung für nicht-Zeit Abonnenten schade, aber die Gründe...

SpirituosenVirt... 15. Dez 2003

Ich habe mich heute auch schon weitergebildet mit den Lokalmatadore Knaller "Fotze". www...

Martin 15. Dez 2003

Ich denke, dass dieses Modell - also Hörbücher - die Zukunft darstellen. Und ich...

Paperboy 15. Dez 2003

Die ZEIT machts vor. Gerade das Internet hat bewiesen, dass die Gratiskultur im Endeffekt...

knock 15. Dez 2003

Excellent, sowas habe ich schon länger gesucht. Danke für den Tip.

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Java-Entwickler auf SAP-Basis (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Systementwickler (m/w) Produktions- und Prüfsysteme - Internationale Projekte
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  3. Projekt Manager (IT Projekte) (m/w)
    redcoon GmbH, München
  4. Softwareentwickler (m/w) C# / .Net
    SÜTRON electronic GmbH, Filderstadt bei Stuttgart

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  2. NUR NOCH HEUTE: Angebote der Woche bei Notebooksbilliger
    (u. a. Samsung Galaxy Tab 4 für 239,90€, Bosch IXO IV für 39,90€)
  3. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

    •  / 
    Zum Artikel