Spieletest: Call of Duty - Atmosphärischer WWII-Shooter

Kriegs-Shooter mit vier Kampagnen

Der Zweite-Weltkriegs-Shooter Call of Duty wurde in den letzten Wochen bereits mit vielen Vorschusslorbeeren bedacht, nun ist nach zwei Demos auch endlich die Vollversion in den Läden. Das Spiel von Infinityward versetzt den Spieler als Soldat auf alliierter Seite an Schauplätze nach Frankreich, Deutschland, Österreich und in die Sowjetunion.

Anzeige

Die Szenerien in Call of Duty erinnern meist an Spielfilme, bei denen man nur ein Teil eines Sets ist, da man stets mit anderen Soldaten zusammenarbeiten muss - ohne aber dabei auch nur die geringste Möglichkeit zu haben, auf deren Aktionen Einfluss zu nehmen. Das Spiel ist zudem relativ stark gescripted, was dafür sorgt, dass man auch keine alternativen Lösungsmöglichkeiten für bestimmte Kampfsituationen herausfinden kann. Wenn man mit seiner eigenen Taktik an einer Stelle zu oft scheitert, kann man sicher sein, dass der Weg so von den Spieledesignern nicht gedacht war und man sich eine andere Herangehensweise ausdenken muss.

Screenshot #1
Screenshot #1
Im Gegensatz zu vielen anderen Genrevertretern muss man während des gesamten Spieleverlaufs keine einzige Tür öffnen und die Zahl der Gegenstände, die man aufsammeln muss, ist an zwei Händen abzuzählen. Rätsel und Ähnliches kommen überhaupt nicht vor. Damit fallen auch viele störende Elemente weg, die man aus anderen Shootern kennt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Nachdem überall Verbandskästen und -päckchen herumliegen, ist es relativ selten nötig, dass man die jederzeit verfügbare Speicherfunktion nutzt, zumal das Spiel innerhalb der Missionen an festgelegten Punkten selbst zwischenspeichert. Die liegen gelassenen Waffen und die Munition der Gegner und der eigenen Kameraden kann man per Tastendruck aufsammeln.

Spieletest: Call of Duty - Atmosphärischer WWII-Shooter 

Boxenluder 23. Okt 2005

Wer CoD spielt ist doch Abschaum.

RJ 23. Okt 2005

hi cmi fick dich doch ins knie.ich bin ja für meinungsfreiheit aber was du für ne scheiße...

schlonzy 02. Jan 2005

genau, stell dir vor die deutschen würden diese szenerien gewinnen..! moralisch und...

Dahlem 08. Nov 2004

Schwachkopp, wie oft du schon die Normandie stürmen musstest? 1. Noch nie! 2. Dann spiel...

WW2 Playa 01. Sep 2004

Nen Dicken du TROTTEL HalfLife is nich WW2 Boah wie dumm!!!!!!

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Service Desk/IT-Support (m/w)
    Augustinum gemeinnützige GmbH, München
  2. Experte IT-Sicherheit (m/w)
    über FiEBES IN COMPANY Personalmarketing GmbH, Raum Südbayern
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    ADMEDES Schuessler GmbH, Pforzheim
  4. IT-Administrator Second Level Support (m/w)
    Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH über PME - Personal- und Managemententwicklung, Offenbach am Main

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Musik-Blu-rays reduziert
    (u. a. Metallica 9,99€, Bee Gees 9,97€, Bruce Springsteen 9,97€, Alanis Morissette 9,05€)
  2. 3 Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Wicked Blood, Little Big Soldier, McCanick, Empire)
  3. 3 Blu-rays für 12 EUR
    (u. a. My Week With Marilyn, Never Sleep Again 2, Hasta la Vista)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

    •  / 
    Zum Artikel