Abo
  • Services:
Anzeige

PortableDSL - Erste Internet-Flatrate auf UMTS-Basis

Airdata und NGI starten Dienst in Stuttgart - weitere Städte sollen folgen

Die Stuttgarter Airdata AG hat gemeinsam mit dem Internet-Provider NGI einen nicht nur für mobile Nutzer interessanten Internet-Zugang wahlweise mit ISDN- oder DSL-Datenraten gestartet. Für das sehr günstige Angebot setzt Airdata auf 3G-Funktechnik im 2,6-GHz-Frequenzband und plant bereits die Vernetzung weiterer deutscher Städte.

Anzeige

Getestet wurde der neue Internet-Zugang in den letzten Monaten, seit dem offiziellen Start am 29. Oktober 2003 soll er nun fast im gesamten Bereich der Stadt Stuttgart genutzt werden können - wahlweise mit ISDN-Geschwindigkeit (128 KBit/s Downstream, 64 KBit/s Upstream) oder mit DSL-Geschwindigkeit (768 KBit/s Downstream, 128 KBit/s Upstream). Im Gegensatz zu WLAN sollen wesentlich größere Reichweiten und eine deutlich sicherere Datenübertragung dank von Hause aus aktiver 128-Bit-"Kasumi"-UMTS-Verschlüsselung möglich sein.

Ins Netz können Nutzer an jedem Punkt mit Empfang gelangen, allerdings ist der Dienst nicht für in Bewegung befindliche Nutzer gedacht, die über Funk-Sektorgrenzen hinaus wechseln wollen. Hier wird dann die Verbindung gekappt und ein neues Einbuchen nötig, da das Hand-Over zwischen Sektoren seitens Airdata im Einvernehmen mit der Reg TP bewusst deaktiviert wurde. Damit soll etwa verhindert werden, dass sich plötzlich zu viele Nutzer in einen Bereich hineinbewegen und die Datenraten einbrechen.

Die nötige Infrastruktur, ein so genanntes WLL (Wireless Local Loop) mit derzeit 16 Sendestationen, hat Alcatel für Airdata aufgebaut, wobei Systeme von www.ipwireless.com genutzt werden. Airdata verrät zwar keine technischen Details, IPWireless nutzt jedoch in seinen Produkten paketbasiertes UMTS-TDD (Time-Division-Duplex), welches im Gegensatz zum von Mobilfunkanbietern favorisierten UMTS-FTD stärker auf Datenübertragung ohne begrenzte Teilnehmerzahlen ausgelegt ist und keine "Datenleitungen" reserviert. Die Bandbreite pro UMTS-Station - IPWireless spricht von 16 Mbps - soll für die zu erwartende Nutzerzahl mehr als ausreichend sein, so Airdata gegenüber Golem.de. Auch Filesharing-Nutzer würden kein Problem darstellen, zumal man nicht in Konkurrenz mit herkömmlichen DSL-Anbindungen trete, die von PortableDSL-Nutzern voraussichtlich zusätzlich genutzt würden.

PortableDSL - Erste Internet-Flatrate auf UMTS-Basis 

eye home zur Startseite
sl0w 22. Jun 2009

Vergleichsweise günstig, spinnt ihr?

Elvis 15. Mär 2006

Hab ein verfügbarkeitscheck gemacht für die stuttgarter innenstadt (Königstrasse mehr...

drillinstructor 12. Jan 2006

Hallöchen an alle! wie hast du denn nen ping von 5 geschafft? meiner liegt irgendwo...

Sotaris 06. Okt 2005

das sagen di aber bei mir ist ein ping von 250 - 300ms



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT-Services GmbH, Bayern
  2. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  3. über Hays AG, Baden-Württemberg
  4. DATAGROUP Inshore Services GmbH, Berlin, Leipzig, Rostock


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 19 % Cashback bekommen
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation

  1. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  2. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  3. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  4. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  5. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  6. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  7. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  8. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet

  9. Star-Wars-Fanfilm

    Luke und Leia fliegen übers Wasser

  10. Sony

    Screen für Android Auto und Carplay kommt für 500 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine

  1. Re: omfgwtfrly?

    MrAnderson | 16:22

  2. Re: Warum nur M.2?

    Ach | 16:22

  3. Re: asus kapiert es nicht

    EstebanPeligrosso | 16:21

  4. Hat Microsoft eigentlich noch eine Qualitätssicherung

    emuuu | 16:21

  5. Klingt nach guter Arbeit

    timo.w.strauss | 16:21


  1. 16:03

  2. 15:54

  3. 15:42

  4. 14:19

  5. 13:48

  6. 13:37

  7. 12:30

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel