Abo
  • Services:
Anzeige

Trojaner nutzt offenes Sicherheitsleck im Internet Explorer

Infektion allein durch den Besuch einer Webseite mit dem Internet Explorer

Im Internet ist ein Trojaner unter der Bezeichnung Qhosts respektive QHosts-1 entdeckt worden, der sich eine nicht bereinigte Sicherheitslücke im Internet Explorer zu Nutze macht. Bereits durch den Besuch einer Webseite kann man sich diesen Trojaner einfangen. Eine weitere Verbreitungsroutine besitzt der Schädling aber nicht, so dass er bislang nur selten in freier Wildbahn gesichtet wurde.

Anzeige

Das Sicherheitsloch im Internet Explorer der Versionen 5.0, 5.5 und 6.0 steckt in den Komponenten ActiveScripting und ActiveX, was dem Trojaner erlaubt, beliebigen Programmcode auf dem befallenen System auszuführen. Nur im Internet Explorer 6.0 lässt sich die Sicherheitslücke durch Deaktivieren von ActiveScripting und ActiveX umgehen; in den beiden älteren Versionen des Browsers bleibt die Abschaltung wirkungslos und es genügt somit der Besuch einer entsprechenden Webseite, um Opfer des Trojaners zu werden. Microsoft bietet bislang keinen Patch gegen das Sicherheitsloch an. Daher sollte man derzeit sehr genau überlegen, welche Webseiten man mit dem Internet Explorer besucht oder bis zur Bereitstellung eines Patches auf andere Browser wie etwa Firebird, Mozilla oder Opera ausweichen.

Der nun entdeckte Trojaner verändert die Netzwerkeinstellungen des befallenen Windows-PCs, indem er die Einträge des DNS-Servers auf spezielle IP-Adressen umleitet. Dadurch leitet der Trojaner Webseiten-Aufrufe an andere Adressen um und kann Opfer so dazu bringen, bestimmte Webseiten zu besuchen. Die meisten Hersteller von Antiviren-Software haben ihre Signatur-Dateien bereits aktualisiert und stellen diese zum Download bereit, so dass damit der Trojaner erkannt werden kann.


eye home zur Startseite
zzeroo 06. Okt 2003

...irgendwann? 10 min. is doch alles schon bekannt.

zzeroo 06. Okt 2003

Jo und die Updates kommen von Microsoft alles im Allem doch so schnell das wi... äh das...

Leo 06. Okt 2003

Na dann müssen die Viren auf meinen C64-Disketten wohl Einbildung gewesen sein ;)

Danusch 05. Okt 2003

Mag sein dass es auch bei anderen Browsern den einen oder anderen Fehler gibt, doch wird...

Hannes 05. Okt 2003

Aber ja, natürlich. Zwei Jahre Dauerlauf. Das kannst du meinetwegen deiner Großmama...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Rüsselsheim
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Deutsche Post DHL Group, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 8,99€
  2. 5,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes

  1. Wayland

    Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS

  2. Gabe Newell

    Valve-Chef über neue Spiele und Filme

  3. 5G

    Verizon soll versuchen, Comcast oder Charter zu kaufen

  4. DRAM und Flash

    Toshiba könnte sein Speichergeschäft an WD verkaufen

  5. Satellitennavigation

    Galileo gehen die Uhren aus

  6. Shield TV (2017) im Test

    Nvidias sonderbare Neuauflage

  7. Zenimax

    Mark Zuckerberg verteidigt Macher von VR-Brille bei Gericht

  8. Statt Begnadigung

    Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert

  9. FAA

    Drohnenbetreiber muss 200.000 US-Dollar Geldstrafe zahlen

  10. Breath of the Wild

    Zelda bietet auf Switch bessere Auflösung und Sounds



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Ein Trauerspiel

    mainframe | 14:53

  2. in einer anderen Publikation ...

    pk_erchner | 14:53

  3. Re: 50Hz/60Hz Umschaltung

    0mega42 | 14:53

  4. Auflösung nebensächlich, hauptsache kein Pixelbrei

    nightmar17 | 14:52

  5. Re: Die Obama-Enttäuschung

    sundilsan | 14:51


  1. 14:15

  2. 13:48

  3. 13:01

  4. 12:46

  5. 12:31

  6. 12:10

  7. 11:54

  8. 11:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel