Motorola zeigt neues UMTS-Smartphone A920

A920 mit Tri-Band-Funktion, Digitalkamera und A-GPS-Empfänger

Motorola stellt zusammen mit Hutchinson 3G mit dem A920 ein weiteres UMTS-Handy mit Smartphone-Funktionen vor, das eine Digitalkamera in VGA-Auflösung sowie einen A-GPS-Empfänger enthält und auch in herkömmlichen GSM-Netzen (900, 1.800 und 1.900 MHz) arbeitet. Das Smartphone ermöglicht durch den Einsatz von Symbian 7.0 die Erweiterbarkeit durch Software und enthält passende Applikationen zur Termin- und Adressverwaltung sowie Software, um Videos und Musik abzuspielen.

Anzeige

Motorola A920
Motorola A920
Die integrierte Digitalkamera erreicht eine Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten und dient sowohl zum Fotografieren als auch zur Aufzeichnung von kurzen Videoclips. Ferner sollen sich darüber Videokonferenzen per UMTS abhalten lassen. Dabei dient das Farb-Touchscreen mit 65.536 Farben und einer Auflösung von 208 x 320 Pixeln als Sucher respektive als Videofenster.

Mit einem Gewicht von 212 Gramm ist das A920 alles andere als ein Leichtgewicht und erreicht damit ein höheres Gewicht als aktuelle WindowsCE- oder PalmOS-Smartphones ohne UMTS-Funktion. Die Ausmaße von 14,8 x 6 x 2,4 cm entsprechen hingegen grob dem, was man aus dem Smartphone-Markt kennt.

Das A920 besitzt einen Speicherkarten-Steckplatz für SD-Cards und MMC, worüber sich der interne 8-MByte-Speicher um bis zu 256 MByte Speicher erweitern lässt. Für die drahtlose Kommunikation enthält das Gerät lediglich eine Infrarot-Schnittstelle, aber keine Bluetooth-Funktion.

Durch den Einsatz von Symbian 7.0 als Betriebssystem stehen etliche Applikationen zur Verfügung, wozu neben der Termin- und Adressverwaltung auch ein MP3-Player, ein Video-Player, ein E-Mail-Client und ein WAP-Browser gehören. Eingehende Anrufe signalisiert das Smartphone mit polyphonen Klingeltönen, während beim Telefonieren eine Freisprechfunktion zur Verfügung steht.

Für den Spieleeinsatz lässt sich das A920 auf die Seite klappen, um so die 5-Wege-Navigationstaste bequem nutzen zu können. Für Location Based Services enthält das A920 einen A-GPS-Empfänger, der das Gerät auf eine Genauigkeit von rund 10 Metern orten kann. So lässt sich das Smartphone zur Routenführung verwenden. Es sollen sich aber auch Orte wie Restaurants, Tankstellen oder Ähnliches anzeigen lassen, die sich in der Nähe des eigenen Aufenthaltsortes befinden. Angaben zur Akkulaufzeit lieferte Motorola bislang nicht.

Hutchinson 3G will das Motorola-Smartphone A920 ab September 2003 in Großbritannien und Italien anbieten. Angaben zu den Preisen des Geräts wurden nicht gemacht. Auch ist unklar, wann das Gerät in Deutschland auf den Markt kommen soll.


Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Modulbetreuer Finanzen und Controlling (m/w)
    MEGGLE, Wasserburg
  2. IT-Projektmanager/in / Administrator/in
    Verband Region Stuttgart, Stuttgart
  3. Systemadministrator/-in
    AB+M GmbH, Karlsruhe
  4. Online Konzeptioner/UX-Designer
    redblue Marketing GmbH, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Jupiter Ascending Steelbook (exkl. bei Amazon.de) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 25.06.
  2. TIEFPREIS: Jurassic Park - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    9,90€
  3. TOPSELLER: Ghostbusters I & II (2 Discs) (4K Mastered) [Blu-ray]
    9,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. NSA-Ausschuss

    Obleute drohen mit Klage auf Herausgabe der Spionage-Listen

  2. Geheimdienst-Affäre

    BND plante Operation ohne Wissen des Kanzleramtes

  3. Android-Entwicklung

    Sony-Smartphones können jetzt direkt in Recovery booten

  4. Musik-Streaming

    Simfy ist offenbar am Ende

  5. Trine 3 angespielt

    Die dritte Dimension macht's charmant chaotischer

  6. Ebay-Verkaufsgebühren

    Versandkosten werden bei Angeboten gebührenpflichtig

  7. Regelmäßiger Neustart notwendig

    Boeing entdeckt Softwarefehler im Dreamliner

  8. Windows 10 als gestaffelter Release

    Erst die PCs, dann die Smartphones

  9. Christopher Lauer

    Ex-Pirat wirft Google Industriespionage bei Verlagen vor

  10. Messsucherkamera

    Neue Leica fotografiert und filmt nur in Schwarzweiß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Nexus Player im Test: Zu wenige Apps, zu viele Probleme
Nexus Player im Test
Zu wenige Apps, zu viele Probleme
  1. Update Android 5.1.1 für das erste Gerät veröffentlicht
  2. Fire-TV-Konkurrenz Googles Nexus Player kostet 100 Euro
  3. Landesanstalt für Kommunikation TV-Werbezeitbeschränkung ist wegen Amazon & Co. überholt

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  1. Re: HOOD.DE -> die gute und günstige Alternative

    exxo | 20:51

  2. Re: passwort schutz

    Lasse Bierstrom | 20:46

  3. Beweismittel verschwinden lassen...

    fragmichnicht | 20:41

  4. Re: Sind wir alle faul & gleichgültig geworden ?

    Koto | 20:41

  5. Re: Flohmarkt FTW!

    exxo | 20:37


  1. 13:49

  2. 13:12

  3. 12:30

  4. 11:05

  5. 10:00

  6. 09:26

  7. 11:50

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel