Half-Life und andere Shooter kostenlos zum Download

Valve startet neuen Download-Service "Steam"

Der Vertrieb von Vollpreis-PC-Spielen über das Internet steckt noch in den Kinderschuhen, die meisten Titel werden weiterhin im klassischen Handel erworben. Valve Software will das mit dem neu gestarteten Download-Service "Steam" ändern - und bietet als Köder Spiele wie Half-Life, Opposing Force sowie Counterstrike 1.6 kostenlos an.

Anzeige

Um "Steam" zu nutzen muss zunächst ein etwa 500 Kilobyte großer Client heruntergeladen und eine Registrierung vorgenommen werden. Danach können die angesprochenen Titel kostenlos heruntergeladen werden.

"Steam" befindet sich derzeit in einer Beta-Phase. Verläuft der Test erfolgreich, wird man zukünftig wohl auch neuere Titel herunterladen können, dann allerdings gegen Bezahlung. Die Preise könnten hierbei deutlich unter denen des Einzelhandels liegen, da die Kosten für den Vertrieb so praktisch entfallen.

"Steam" soll aber nicht allein den Download diverser Spiele ermöglichen, sondern auch automatische Updates ermöglichen, mit Instant-Messaging-Funktionen aufwarten und sichere und schnelle Game-Server für Multiplayer-Partien ausfindig machen. Wer den kostenlosen Client herunterladen möchte, findet unter www.steampowered.com/index.php?area=getsteamnow eine Liste diverser Anbieter.


Pinki23 04. Jun 2009

Ist doch nur Abzocke.Habe mir Steam installiert und muss nu immer noch 10 € für half live...

Murat47 03. Mär 2009

Das ist ein cooles spiel

..-..maik..-.. 29. Dez 2007

das kommt bei mir auch?? was soll ichmachen?

D3nn1s 22. Sep 2007

Hallo ich habe mal nee frage wo gibt es die beste seite wo man sich viele neue Maps für 1...

binary 01. Apr 2007

Nicht ganz: In Steam auf Einstellungen gehen, dort in den Reiter "Account". Hier gibt es...

Kommentieren




Anzeige

  1. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  2. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  3. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln
  4. SAP Inhouse Berater BI (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  2. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  3. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  4. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  5. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  6. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  7. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  8. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  9. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  10. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. Flappy 48 Zahlen statt Vögel
  2. Deadcore Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux
  3. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman

    •  / 
    Zum Artikel