Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Elite Force 2 - Gelungener Star-Trek-Shooter

Fortsetzung des populären PC-Actionspiels

Als Activision im Herbst 2000 den Ego-Shooter "Star Trek Voyager Elite Force" veröffentlichte, ging für viele Star-Trek-Fans ein Traum in Erfüllung - schließlich handelte es sich hier endlich mal um einen Titel, der die berühmte Lizenz auch für ein großartiges Spiel nutzte. Seit ein paar Tagen steht mit Elite Force II nun die Fortsetzung in den Händlerregalen.

Anzeige

Wie schon im ersten Teil schlüpft man wieder in die Rolle von Alex Munro, allerdings kann man diesmal nicht mehr wählen, ob man lieber als Mann oder als Frau kämpft, sondern muss mit der männlichen Variante vorlieb nehmen. Der Name Voyager wurde nicht grundlos aus dem Titel des Spiels entfernt, denn diesmal befindet man sich in einem großen Teil des Spiels auf der altbekannten Enterprise und trifft demnach dort auch bekannte Gesichter wie etwa Jean-Luc Picard. Die Voyager spielt aber weiterhin eine Rolle, gleich in der ersten Mission muss man deren Crew etwa aus den Fängen der Borg retten.

Screenshot #1
Screenshot #1
Gekämpft wird aber nicht nur auf Raumschiffen, auch Raumstationen und verschiedene Planetenoberflächen sind Schauplätze der optisch recht abwechslungsreichen Missionen. Da Munro den Chef des so genannten Hazard-Teams -einer Sternenflotte-Spezialtruppe - darstellt, stehen ihm häufig weitere Charaktere zur Seite. Deren Intelligenz lässt allerdings häufig zu wünschen übrig, in Gefechten rennen sie oft den Gegnern direkt in die Arme oder bewegen sich in die Schussbahn des Spielers. Da sie von den eigenen Waffen nicht verletzt werden können, lässt sich das verschmerzen, allerdings sollte man sich insofern nicht unbedingt auf die Hilfe der anderen Team-Mitgleider verlassen - letztendlich muss man alle Aufträge selber erfüllen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Im Spiel kämpft man nicht nur mit alten Bekannten wie den Borg und den Romulanern, sondern sieht sich vor allem mit einer neuen Alien-Rasse konfrontiert, die optisch an große Käfer erinnert. Wie schon der Vorgänger bietet Elite Force II aber auch viel Abwechslung zwischen den reinen Action-Passagen: Zahlreiche Zwischensequenzen erzählen die Geschichte weiter und halten die eine oder andere überraschende Story-Wendung bereit. Zudem kann man etwa an Bord der Enterprise auch Rundgänge unternehmen und dabei witzige Gespräche zwischen anderen Crew-Mitgleidern belauschen oder aber auf dem Holo-Deck neue Waffen ausprobieren.

Spieletest: Elite Force 2 - Gelungener Star-Trek-Shooter 

eye home zur Startseite
Alex 07. Jul 2004

Habe ich gehört aber kannste doch bei (Activision???) nachfragen...

Alex 07. Jul 2004

Mission 3 ist sehr anschpruchsvoll in sachen Hardware.... Vielleicht ist aber auch ein...

Mr. Blonde 01. Jul 2004

Kann mir einer helfen? ich liebe EF2 über alles, nur ich hab ein Problem! ich hab das...

Adm Spuck 06. Dez 2003

mmh also ich finde das es bugged trotz patch verschwinden mit einmal aliens die mich...

klaus 20. Okt 2003

hm, so lange habe ich auch gebraucht bis zur lösung. leider weiß ich nicht mehr wie, aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HAVI Logistics, Duisburg
  2. LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG, Satteldorf
  3. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  4. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Modulares Smartphone

    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  2. Yoga Book

    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

  3. Huawei Connect 2016

    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

  4. 20 Jahre Schutzfrist

    EU-Kommission plant das maximale Leistungsschutzrecht

  5. CCP Games

    Eve Online wird ein bisschen kostenlos

  6. Gear S3 im Hands on

    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

  7. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  8. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  9. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse

  10. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  2. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  3. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky Steam wehrt sich gegen Erstattungen
  2. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  3. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline

­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Linux Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
  2. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

  1. Re: Recht hat der Mann!

    Atalanttore | 04:49

  2. Re: Rauchmelder der endscheidet ob es brennt...

    Pjörn | 04:45

  3. Re: 2 gleiche Displays

    Pjörn | 04:08

  4. Re: Geilste Teile ever

    amagol | 03:16

  5. Re: Wer braucht die Telekom?

    GenXRoad | 03:16


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel