SpaceMail: Mailserver zum Mieten

ASP-Lösung zur E-Mail-Verwaltung ab 18,- Euro im Monat

SpaceNet bietet jetzt einen Mailserver als ASP-Lösung an. Unternehmen sollen sich mit der neuen Client-unabhängigen Outsourcing-Lösung SpaceMail Wartung, Sicherheits-Updates und Werbemails ersparen können. Die Lösung steht dabei als virtueller oder dedizierter Server zur Verfügung, der das E-Mail-Aufkommen einer Firma unabhängig von Datenmenge und gewünschtem Zustellverfahren abwickelt.

Anzeige

Die Kunden erhalten dabei eine eigene IP-Adresse, SMTP-Server, POP3-Server und IMAP-Server ebenso wie Mailinglisten, Web-Mail-Interface und Benutzerverwaltung. Darüber hinaus schützt ein Virenscanner von Sophos vor Angriffen aus dem Netz und ein individuell konfigurierbarer Spam-Filter vor unerwünschten Werbemails. Auf Wunsch findet auch eine SSL-Verschlüsselung statt.

Die Einrichtung von Mailboxen, Autorespondern, Weiterleitung und Mailinglisten erfolgt unter einer einheitlichen und auch für Laien einfach und intuitiv beherrschbaren Administrationsoberfläche, verspricht SpaceNet.

Dank der auch bei anderen Produkten eingesetzten SpaceNet-VHosting-Umgebung sind auch in der virtuellen Variante alle Daten strikt getrennt von denen anderer Kunden. Das selbst entwickelte Server Management Tool SpaceSMT soll die Systeme immer auf einem aktuellen Softwarestand halten und so größtmöglichen Schutz vor Angriffen bieten.

Das ressourcensparende ASP-Modell SpaceMail gibt es in verschiedenen Varianten: virtuell in drei unterschiedlichen Leistungsklassen und dediziert als eigene Serverversion mit Durchsatzgarantie wie auch als RAID-System. Upgrades sollen problemlos möglich sein. Die monatlichen Preise beginnen für die kleinste virtuelle Variante bei 18,- Euro inklusive 20 Mailboxen, 200 MByte Plattenplatz und 1 GB Transfervolumen. Die größte virtuelle Version "pro" bietet 4 GByte Plattenplatz, 5 GByte Transfervolumen und 100 Mailboxen für 60,- Euro im Monat. Die dedizierten Versionen kosten hingegen 150,- bzw. 300,- Euro im Monat für 40 GByte Plattenplatz, 5 GByte Transfervolumen und bis zu 4.000 Mailboxen.


Refrath 25. Jun 2003

Ich habe hier bisher selten so einen dämlichen Mist gelesen .

Tantalus 24. Jun 2003

Genau. Und die zusätlichen "Mietkapazitäten" an Mailboxen bzw. Adressen machen den Kohl...

Roussilion 24. Jun 2003

mein ich aber auch. Der Profispammer nutzt keine eigenen Domains.

Tantalus 24. Jun 2003

Was bitte hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Spammen kannst auch ohne eigenen...

Uwe 24. Jun 2003

Toll! Damit können Spammer erneut zuschlagen! Vielen Dank auch! Uwe

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) Funktionsabsicherung für Airbagelektronik
    Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim
  2. Software-Entwickler/-in für Bildverarbeitung und sensorbasierte Sortieranlagen
    TOMRA Sorting Solutions über GiPsy® Beratungsgesellschaft für Personal und Organisation mbH, Mülheim-Kärlich
  3. Multi-Cloud Senior Consultant / Architect (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Hamburg
  4. Senior Consultant SAP BI (m/w)
    INTENSE AG, Würzburg und Köln

Detailsuche


Top-Angebote
  1. 3D-Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic Park 11,97€, Die Hobbit Trilogie 49,97€, Hotel Transsilvanien 9,97€)
  2. VORBESTELLBAR: The Expendables Trilogy - Steelbook/Uncut [Blu-ray] [Limited Edition] FSK 18
    37,47€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. TIPP: Panasonic eneloop AAA Ready-to-Use Micro NI-MH Akku 4er-Pack 750 mAh inkl. Box
    8,42€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Millionen Tonnen

    Große Mengen Elektronikschrott verschwinden aus Europa

  2. Autosteuerung

    Uber heuert die Jeep-Hacker an

  3. Contributor Conference

    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

  4. Flexible Electronics

    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

  5. Private Cloud

    Proxy für Owncloud soll Heimnutzung erleichtern

  6. Geheimdienste

    NSA kann weiter US-Telefondaten sammeln

  7. Die Woche im Video

    Diskettenhaufen und heiße Teilchen

  8. Frankfurt

    Betreiber modernisieren Mobilfunknetz der U-Bahn

  9. 3D-Varius

    Pauline, die Geige aus dem 3D-Drucker

  10. Vectoring

    Telekom zählt eigenes 50 MBit/s nicht als 50 MBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

Privatsphäre: Windows 10 telefoniert zu viel nach Hause
Privatsphäre
Windows 10 telefoniert zu viel nach Hause
  1. Neue Nutzungsbedingungen Microsoft darf unautorisierte Hardware blockieren
  2. Windows 10 Spiele-Streaming von der Xbox One in sehr hoher Auflösung
  3. Windows 10 Kommunikation mit Microsoft lässt sich nicht ganz abschalten

Oneplus Two im Test: Zwei ist besser als Eins
Oneplus Two im Test
Zwei ist besser als Eins
  1. Oneplus Two im Hands On Das Flagship-Killerchen
  2. Oneplus-One-Nachfolger Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten
  3. Two-Smartphone Oneplus verspricht vereinfachtes Einladungssystem

  1. Re: Wette abschließen: In wieviel Jahren ist FB weg?

    decembersoul | 09:29

  2. Re: Zählt da auch Whatsapp rein? Kann mir sonst...

    decembersoul | 09:28

  3. Re: Arroganz deutscher Autobauer

    HansHorstensen | 09:21

  4. Also sowas wie Synology anbietet

    Unwichtig | 08:57

  5. Re: Denkfehler: eSport ist nicht Sport, sondern...

    Itchy | 08:49


  1. 09:35

  2. 12:46

  3. 11:30

  4. 11:21

  5. 11:00

  6. 10:21

  7. 09:02

  8. 19:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel