Apple PowerMac G5 - die schnellste Workstation der Welt?

Steve Jobs stellt vielversprechende 64-Bit-Komplettsysteme vor

Vor deutlich über 3.000 Entwicklern hat Apple-CEO Steve Jobs auf der Apple-Entwickler-Konferenz WWDC verschiedene Neuigkeiten angekündigt. Die wichtigste war zweifellos die Vorführung der neuen PowerMac-G5-Systeme. Dabei bestätigte Jobs scherzhaft, dass die letzte Woche auf Apple.com zu findenden Informationen über ein 64-Bit-System "verfrühte Spezifikationen" und "korrekt" waren - insgesamt wurden nun gleich drei PowerMac-G5-Rechner vorgestellt, deren 64-Bit-PowerPC-Prozessoren von IBM entwickelt wurden und die weltweit schnellsten Desktop-Systeme sein sollen.

Anzeige

PowerMac G5
PowerMac G5
Der aus 59 Millionen Transistoren bestehende, auf Kupferverbindungen und Silicon-on-Insulator-Technik basierende und in 130 nm gefertigte PowerPC-G5-Prozessor ist das Resultat einer engen Zusammenarbeit mit IBM, so Apple. Mit seiner Taktrate von bisher maximal 2 GHz erreicht der PowerMac G5 zwar nicht die Taktraten von Intels Pentium-4- und Xeon-Prozessoren, dafür punktet der massiv parallelverarbeitende Prozessor jedoch mit zwei doppelt genauen Fließkommaeinheiten, überarbeitetem Multimedia-Befehlssatz (Velocity Engine) und einem 800-MHz- bis 1-GHz-Systembus - über den er mit dem "G5 Systemcontroller" bis zu 8 GByte Daten pro Sekunde austauschen können soll. Der von IBM als PowerPC PC970 getaufte Prozessor kann - wie auch AMDs Athlon64 und Opteron - sowohl 64-Bit- als auch 32-Bit-Code ausführen und ist damit zu bestehenden 32-Bit-Applikationen kompatibel. Das Optimieren von Anwendungen auf den neuen Prozessor soll mit dem zur Verfügung gestellten Compiler besonders einfach möglich sein. Für Datenbankanwendungen soll der Prozessor übrigens mit einem virtuellen Adressraum von 18 Exabytes aufwarten.

Der G5 Systemcontroller - ein von Apple entwickelter spezieller PowerMac-G5-Chipsatz - ist das eigentliche Nervenzentrum der neuen PowerMac-G5-Systeme. Hier sind nicht nur der oder die PowerPC-G5-Prozessoren angebunden, sondern auch eine 128-Bit-Speicherschnittstelle für DDR333/400-SDRAM (bis zu 6,4 GByte/s), eine 800-MHz-HyperTransport-Schnittstelle für die PCI-X-Steckplätze (64 Bit) und ein AGP-8X-Pro-Steckplatz für Profigrafikkarten. Dank Punkt-zu-Punkt-Anbindung sollen sich die Komponenten dabei nicht gegenseitig die Bandbreite wegnehmen, so dass etwa im Multiprozessor-Betrieb die Prozessoren nicht ins Gehege kommen. Ebenfalls in den G5-Systemcontroller integriert bzw. an ihn angebunden sind ein Serial-ATA-Controller mit zwei 1,5-GBit/s-Kanälen, 1 x Firewire 800, 2 x Firewire 400, 3 x USB 2.0, Gigabit-Ethernet und optische Sound-Ausgänge. IEEE-802.11g-WLAN- und Bluetooth-Erweiterungen können bei den Rechnern nachgerüstet werden.

PowerMac G5 - Seitenansicht
PowerMac G5 - Seitenansicht

Das kleinste PowerMac-G5-System verfügt über einen 1,6-GHz-PowerPC-G5-Prozessor mit 800-MHz-Systembus und 256 MByte Dual-Channel-DDR333-SDRAM. Insgesamt können über 4 DIMMs bis zu 4 GByte Hauptspeicher installiert werden. Eine 80-GByte-Serial-ATA-Festplatte und ein 4x Superdrive (DVD-R/RW-Laufwerk mit max. 4facher DVD-Schreibgeschwindigkeit) stehen zur Datensicherung zur Verfügung. Im AGP-8X-Pro-Steckplatz steckt eine Nvidia-Grafikkarte mit GeForceFX-5200-Ultra-Grafikchip und 64 MByte Speicher, während die drei herkömmlichen 64-Bit-PCI-Slots (3 x 33 MHz) des Systems frei sind. Den Preis des Desktop-Systems gibt Apple mit rund 2.200 Euro an.

Apple PowerMac G5 - die schnellste Workstation der Welt? 

rafael 20. Jul 2003

Mir wäre 75db lieber als ein kaputter Prozessor, der abgekackt ist weil der Lüfter nicht...

***** 17. Jul 2003

du bist ja nun wirklich ein spinner. aber was wunder ich mich hier eigentlich immer...

brille.exe 26. Jun 2003

(These-Antithese-Argument und Fazit) ja, wer vermisst so was schon nicht. Ich behaupte...

Tyler Durden 26. Jun 2003

Lustig Erst beschimpfst Du andere als Polemiker und schwanzverlängerte Ghz Wachteln und...

El Nuntius 26. Jun 2003

Hier treffen sich ja noch mehr Polemiker, Schwanverlängerte Ghz Wachteln, Unverschämte...

Kommentieren



Anzeige

  1. PDM Consultant (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Mitarbeiter Support / User Helpdesk (m/w)
    meinestadt.de, Köln
  3. Projektentwicklungsingenieur (m/w) Hardware / Software
    MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim (zwischen Ansbach und Würzburg)
  4. Anwendungsbetreuer SAP Business ByDesign (ByD) (m/w)
    Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Iron Man 3 (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    7,97€
  2. 300: Rise of an Empire Ultimate Collectors Edition [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    69,99€ statt 129,00€
  3. Die Hobbit Trilogie (3 Steelbooks + Bilbo's Journal) [Blu-ray] [Limited Edition]
    49,99€ Release 23.04.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On

    Rund, schnell, teuer

  2. Galaxy S6 und Edge-Variante

    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

  3. Smart Home

    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

  4. Vive

    Valves VR-Brille kommt von HTC

  5. Huawei Watch im Hands On

    Kompakte Smartwatch mit rundem Saphirglas

  6. One M9 im Hands on

    HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen

  7. Watch Urbane LTE im Hands On

    LGs Edelstahl-Uhr für geduldige Golfer

  8. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  9. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  10. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Ernsthaft - wozu braucht ein Desktop Environment...

    Ovaron | 05:55

  2. Re: Danke an einen Helden meiner Kindheit

    spantherix | 05:33

  3. Re: RIP

    spantherix | 05:31

  4. Re: Das ist alles??

    spantherix | 05:28

  5. Re: 1000¤

    ustas04 | 05:27


  1. 00:39

  2. 19:36

  3. 17:29

  4. 17:20

  5. 17:16

  6. 17:00

  7. 15:39

  8. 13:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel