Lidl-Notebook: Mit Mobile Athlon XP und Mobility Radeon 9000

Targa VisionaryXP 2400+ soll auch wieder Spielefans erfreuen

Der Lebensmittel-Discounter Lidl wird am 27. Mai 2003 wieder für einen begrenzten Zeitraum ein Notebook in einigen Bundesländern im Angebot haben. Das von Targa hergestellte Gerät ist mit Mobile Athlon-XP-2400+-Prozessor (1,8 GHz), 512 MByte DDR333-SDRAM (max. 2 GByte), VIA-KT-333-Chipsatz sowie einem Mobility-Radeon-9000-Grafikprozessor mit 64 MByte DDR-RAM ausgestattet, womit es sich nicht nur für Grafikanwendungen, sondern auch für Spiele eignet.

Anzeige

Targa VisionaryXP
Targa VisionaryXP
Das "Targa VisionaryXP 2400+" genannte Notebook ist mit einer 60-GByte-Festplatte von Toshiba und DVD-Combo-Laufwerk mit 8fach-DVD-Player und 24x10x24-CD-RW-Brenner ausgerüstet. Das Notebook verfügt über ein 15,1-Zoll-TFT-LCD mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten. Die Tastatur ist mit einem Touchpad ausgestattet.

Im Gerät finden sich ferner ein AC97-kompatibler Soundchip mit Stereo-Ausgang sowie eingebauten Stereolautsprechern und ein Mikrofon. Ein Diskettenlaufwerk ist nicht integriert.

Folgende Schnittstellen enthält das Gerät: einen Type-II-PC-Card-Steckplatz, 2x USB 2.0, 1x Firewire 400 (IEEE 1394), je 1x Parallel-/PS2-Port, Infrarot (IRDA 1.1), einen VGA-Ausgang, einen S-VHS-Video-Ausgang (TV-Out) sowie ein 56K-Modem und einen 10/100-Mbit/s-Ethernet-Adapter. Mitgeliefert werden zudem zwei PC-Card-Speicherkartenleser für Compact Flash (CF), SD-, MMC-, Memory-Stick- und Smart-Media-Karten. Im Lieferumfang ist auch ein 32 MByte großer USB-Speicherstick enthalten.

Das Abspielen von Musik-CDs und MP3s ist durch die ins Notebook integrierte "Audio-DJ"-Funktion auch bei ausgeschaltetem Gerät möglich. Zur Anzeige der Tracks dient dann ein eigenes LC-Display an der Frontseite. Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku, mit dem das Notebook ohne Steckdose bei voller Auslastung 2,5 Stunden, bei normaler Nutzung im Schnitt 3 Stunden durchhalten soll. Mit einem Gewicht von 3,1 kg ist das 32,5 x 2,7/3,9 x 27,5 cm große Gerät kein Leichtgewicht.

Als Software sind installiert: Windows XP in der Home Edition, Star Office 6.0, die Videoschnitt-Software Pinnacle Studio 8.4 SE (Hollywood Lite), die Effektsoftware Pinnacle Hollywood FX, Pinnacle T-Rex, die CD-Brenn-Software Ahead Nero, die DVD-Wiedergabe-Software Cyberlink PowerDVD 4.0 und die Anti-Viren-Software Panda Titanium sowie der DivX-Videocodec in der Version 5. Targa gewährt drei Jahre Garantie inklusive Abhol-Service und kostenloser Hotline.

Das Targa Visionary AMD Athlon XP 2400+ soll ab dem 27. Mai 2003 für kurze Zeit bei Lidl in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Rheinland-Pfalz, Saarland sowie in Teilen von Hessen und Nordrhein-Westfalen für 1.399,- Euro angeboten werden.


Micha aus Rostock 31. Okt 2005

# Ich habe dieses "tolle" Notebook.mein problem ist das wenn ich z.b.MOHAA,CS:S oder...

MFG 30. Jun 2003

Mal eine Frage! Hab´ das baugleiche Notbook (Uniwill) von Peakcock! Vorher hatte ich das...

phil 30. Jun 2003

lt webseite targa wiegts 3,1KG mit akku

NORRITT 01. Jun 2003

du darfst das sicherungskabel natürlich nicht mit abreißen! :) bei uns kannst du die ca...

Michael 31. Mai 2003

Bei uns im MediaMarkt geht immer der Alarm los

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. SAP Process Manager Logistics (m/w)
    Adler Pelzer Gruppe, Witten
  3. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  4. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel