Anzeige

Lidl bringt Athlon-XP-Rechner mit GeForce FX am 21. Mai 2003

Mit 160-GByte-Festplatte, DVD-Brenner und Nvidia GeForce FX 5600

Lidl bringt lokal begrenzt einmal mehr einen Midi-Tower-PC mit Athlon-Prozessor in die Regale. Das Angebot ist ab dem 21. Mai 2003 erhältlich und beinhaltet einen AMD Athlon XP 2700+ (2.167 MHz) mit 333 MHz Front Side Bus, ein angepasstes Asus A7N8X (5 x PCI, 1 x AGP, 3 x DIMM) mit nForce2-Chipsatz, 512 MByte PC2700-333 RAM und eine Nvidia-GeForce-FX-5600-Grafikkarte mit 128 MByte DDR-RAM.

Anzeige

Lidl PC-Maiangebot
Lidl PC-Maiangebot
Im Miditower mit drei voll belegten 5,25-Zoll-Einschüben arbeitet ein 300-Watt-Netzteil, zu dessen Lärmentwicklung der Hersteller leider keine Angabe machte. Dazu kommt noch eine Western-Digital-Festplatte mit einer Kapazität von 160 GByte (7.200 Umdrehungen pro Minute). Als optische Speichermedien stehen ein Toshiba-DVD-/CD-Brenner zur Verfügung, der 12x DVD- und 40x CD-Lesen schafft. Auf DVD-R kann er in zweifacher Geschwindigkeit schreiben, während DVD-RW-Medien nur mit einfacher Geschwindigkeit geschrieben werden. CD-Rs werden mit maximal 16facher und CD-RWs mit bis zu 10facher Geschwindigkeit gefüllt.

Hinzu kommt noch ein separates DVD-ROM-Laufwerk mit 16fach-DVD- und 48fach-CD-Lesegeschwindigkeit. Netterweise verzichtete Targa, der Hersteller des Gerätes, nicht - wie so viele andere mittlerweile - auf ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk.

Die Schnittstellenphalanx ist sowohl vorn als auch an der rückwärtigen Gehäuseseite aufgestellt. Vorn gibt es einen 6-in-1-Multimedia-Speicherkarten-Leser, zwei USB-2.0- und eine FireWire-Schnittstelle, S-Video In, Composite In, Mikroeingang sowie Audio-In und -Out. Sogar ein 1,8 m langes Fire-Wire-Kabel ist dabei.

Rückwärtig finden sich zwei PS/2-Anschlüsse und eine parallele und serielle Schnittstelle sowie Anschlüsse für die 5.1-Soundkarte, ein LAN-Stecker, zwei USB-2.0-Schnittstellen, Line-In und Line-Out sowie ein Mikroeingang. Dazu kommen noch ein kleiner und ein großer Firewire-Anschluss, SPDIF-In und -Out sowie von der Grafikkarte ein normaler analoger Monitoranschluss sowie ein DVI-I-Anschluss und von der TV-Karte ein S-Video Out inklusive Adapter für Composite Out, ein TV-Antennen-/Kabel-Anschluss und der Stecker für das Modem.

Lidl bringt Athlon-XP-Rechner mit GeForce FX am 21. Mai 2003 

eye home zur Startseite
Kurt Guttmann 05. Jul 2003

Am 21.o5.03 habe ich mir den Computer gekauft. Ich möchte nicht bestreiten,daß er gut...

mirek 17. Mai 2003

Na ja .....ich habe MB Asus A7N8X und das ist ein hammer,nur die grafikkarte hat viel zum...

hiTCH-HiKER 15. Mai 2003

Wieso nicht gleich ne GF MX, ist auch net schlechter und weniger Treiberbugs.

TargaBesitzer 15. Mai 2003

Das mit dem Zurückgeben wird nicht klappen. In der Vergangenheit wurde für diese Rechner...

SvenO 15. Mai 2003

Hallo, die Rechner sind wie alle Vorgänger der Targa Visionary Serie absolut Top und...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Trianel GmbH, Aachen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  3. 36,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Axon 7

    ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

  2. Medienanstalten

    Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

  3. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  4. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  5. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  6. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  7. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  8. Streaming

    Netflix arbeitet mit Partnern an einer Sprachsuche

  9. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  10. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

  1. Re: MS könnte so langsam beginnen für jede...

    StefanGrossmann | 05:37

  2. Re: Braucht man unbedingt für Whatsapp und Fratzbuch!

    Fantasy Hero | 05:36

  3. Re: "Die dunkle Seite der Wikipedia"...

    Pjörn | 05:00

  4. Re: So wird es auch mit VR und geschehen!

    motzerator | 04:51

  5. Re: Mit Virtual Reality kommt schon die nächste...

    motzerator | 04:50


  1. 19:19

  2. 19:06

  3. 18:25

  4. 18:17

  5. 17:03

  6. 16:53

  7. 16:44

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel