Anzeige

GMX mit neuen Anti-Spam-Tools

Premium-Kunden erhalten auch Textmuster-Profiler der Spam "erlernt"

Nachdem die international größten Webmail-Dienste bereits einen verstärkten Kampf gegen Spam angekündigt haben, zieht nun auch GMX nach und stellt ab sofort einen verbesserten Spam-Schutz zur Verfügung. Dieser setzt sich aus sieben verschiedenen Modulen zusammen und ist in einer von GMX empfohlenen Konfiguration für alle Nutzer aktiviert.

Anzeige

Dabei werden nach Aktivieren das Spam-Filters Spam-E-Mails nicht in den Posteingang zugestellt, sondern im Ordner Spamverdacht abgelegt und auf Wunsch nach einer konfigurierbaren Speicherzeit automatisch vom Server gelöscht. Der User erhält eine Sammelbenachrichtigung über neue Spam-Mails und kann bei Bedarf auf alle gefilterten Mails zugreifen. Um den Usern weiterhin Kontrolle über die gefilterten Mails zu geben, erlaubt es GMX jedem User, die Konfigurationen individuell einzustellen.

Jede Mail im Ordner Spamverdacht wird durch ein Symbol optisch einer Spam-Kategorie zugeordnet. Auf diese Weise soll für den User transparent werden, durch welches AntiSpam-Modul eine Mail in den Spam-Ordner gelangte. Für einige Module besteht zusätzlich die Option, als Spam erkannte Mails sofort zu löschen.

Der GMX-Spam-Schutz beinhaltet als Grundkategorien Analyse-Tools zur Erkennung von unerwünschten Mails sowie Absender-Sperrlisten. Hinzu kommt ein Textmuster-Profiler, der durch Analyse von Textmustern in erwünschten und unerwünschten Mails "erlernt", welche Mails der Anwender als Spam betrachtet. Allerdings steht diese Funktion nur in den Premiumdiensten GMX ProMail und GMX TopMail zur Verfügung.

Nutzer des IMAP-Protokolls, das ab GMX ProMail im Leistungsumfang der GMX-Mail-Dienste enthalten ist, können durch die Spam-Maßnahmen ihren Spamverdachts-Ordner im Mail-Programm verwalten, ohne dass die Mails zugestellt werden müssen. POP3-Nutzer haben die Wahlmöglichkeit, als Spam aussortierte Mails in ihrem GMX Account im Ordner Spamverdacht abzulegen oder mit dem Betreff-Zusatz "GMX: Spamverdacht" zustellen zu lassen. Ein automatischer Spam-Report informiert auf Wunsch beim ersten täglichen POP3-Abruf über neue Mails im Spamverdachts-Ordner.


Mindspring 13. Jun 2003

Stimmt. T-Online sind wohl die absoluten Profis im Anti-Spam-Kampf

bernd 13. Jun 2003

Problematisch. Den meisten Spam bekomme ich von Profi-Spammern, die einen T-Online...

Tom 05. Jun 2003

Uwe, du kannst die Leute, denen du sagst, dass sie keine Chance hätten, dir eine eMail...

Uwe 19. Mai 2003

Na super! Das erinnert mich irgendwie an die Gerüchte aus der Virenküche: Wer hat ein...

hdy 16. Mai 2003

ach was? sag bloß ;-) meiner auch... obwohl die adresse keiner kennt...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Datenbankadministrator DevOps Solution (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Scrum Master Application Integration (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. Business Consultant (m/w) SAP-Template Ersatzteile Wholesale
    Daimler AG, Stuttgart
  4. IT-Architekt im internationalen Umfeld
    Daimler AG, Sindelfingen

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Oscar-Filme zum Sonderpreis
    (u. a. Grand Budapest Hotel 7,90€, Birdman 9,90€, 12 Years a Slave 9,97€)
  2. FÜR KURZE ZEIT REDUZIERT: Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (300 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN - mit Spezialang
    99,99€ statt 119,99€ (ohne Spezialangebote für 119,99€ statt 139,99€)
  3. Publisher-Sale bei EA
    (u. a. Star Wars Battlefront 29,99€, Battlefield 4 9,99€, Battlefield Hardline 9,99€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Netgear-Router-Software

    Schwachstelle ermöglicht Dateiupload und Download

  2. Sprachanrufe

    Google führt Peer-to-Peer-Verbindungen bei Hangouts ein

  3. Galaxy View im Test

    Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative

  4. Robotik

    Ein Roboter-Butler nimmt kein Trinkgeld

  5. Deepmind

    Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten

  6. Virtual Reality

    Google soll neues Cardboard planen - ohne Pappe

  7. Maru

    Der Desktop-Modus für Android-Smartphones

  8. Respawn Entertainment

    Titanfall 2 kommt mit Kampagne und TV-Serie

  9. Autonomes Fahren

    Induktionsladung für Google-Autos geplant

  10. Verkauf

    iRobot will keine Militärroboter mehr bauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Re: IPv6

    Dragos | 13:22

  2. Re: Google kann mich mal am Arsch!

    Sicaine | 13:19

  3. Re: Rundfunkbeitrag...

    david_rieger | 13:19

  4. Re: Linux Welle?

    Yeeeeeeeeha | 13:19

  5. Re: Das Spiel finde ich ganz nett...

    Brânakastryke | 13:17


  1. 12:35

  2. 12:26

  3. 12:04

  4. 11:44

  5. 11:12

  6. 11:09

  7. 10:50

  8. 10:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel