Brother stellt flache Multifunktionsgeräte vor

Scan2-Speicherkarte und andere neue Funktionen integriert

Mit dem Multi-Funktions-Colorcenter MFC-4820C und dem Digital-Copier-Printer DCP-4020C stellt Brother zwei neue Geräte vor, die sich sowohl durch besonders kompakte Bauweise von den Wettbewerbern, die oft riesige Stellflächen und hohe Gehäuse anbieten, unterscheiden sollen.

Anzeige

Die Geräte messen ohne Dokumenten- und Papierstütze 398 x 156 x 427 mm und wiegen ca. 8 Kilogramm. Beide Geräte arbeiten mit einem Tintensystem und verfügen über vier separate Tintentanks, was die Verbrauchskosten senken soll. Die Tintentanks sind bei diesen Geräten nicht unmittelbar mit dem beweglichen Druckkopf verbunden, sondern starr im Gerät eingebaut, was unter anderem die niedrige Bauweise ermöglicht.

Das MFC-4820C hat nur knapp 16 Zentimeter Bauhöhe und ist als Drucker, Kopierer, Fax und Scanner verwendbar. Mit der 2-auf-1- oder 4-auf-1-Funktion können zwei bzw. vier Seiten auf eine einzige Seite kopiert werden. Mit der Zoom-Funktion können Vorlagen von 25 Prozent bis 400 Prozent verkleinert oder vergrößert werden. Die Geräte sollen bis zu 11 Farb- und 13 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute mit bis zu 2.400 x 1.200 dpi ausgeben können.

Brother MFC 4820C
Brother MFC 4820C

Zudem verfügt das MFC-4820C über eine Freisprecheinrichtung zum Telefonieren und einen Anrufbeantworter. Das Gerät kann PC-autonom als Kopierer und Fax eingesetzt werden. 80 Speicherplätze für die wichtigsten Rufnummern und Speicher für 400 Seiten stehen zur Verfügung. Der digitale Anrufbeantworter speichert bis zu 99 Nachrichten.

Das Gerät ist mit einem Speicherkartenlaufwerk ausgestattet, mit dem digitale Fotos von SmartMedia, CompactFlash und MemoryStick ohne PC ausgedruckt werden können. Zudem kann man sogar auf die Speicherkarte Scans einlesen, ohne den PC zu bemühen. Das Format kann zwischen JPEG-, PDF- oder TIFF umgeschaltet werden. Ist das Brother MFC-4820C über die USB-Schnittstelle angeschlossen, kann die Speicherkarte als Wechsellaufwerk mit Lese- und Schreibfunktion im PC angesteuert werden.

Wer auf Freisprecheinrichtung, Anrufbeantworter, Speicherkartenlaufwerk und Faxfunktion verzichten kann, für den ist das Brother DCP-4020C vielleicht besser geeignet. Das Gerät ist ansonsten von den Abmessungen und den Funktionen dem MFC-4820C gleich.

Im Lieferumfang ist eine Tintenpatrone Schwarz für 480 Seiten enthalten. Dazu kommt noch je eine Tintenpatrone in den Farben Cyan, Magenta und Gelb für 400 Seiten, Drucker-, Scanner- und PC-Faxtreiber, das PaperPort-8.0SE-Dokumenten-Management-Programm, USB-Kabel und ein TAE-N-Kabel. Eine Tintenpatrone Schwarz kostet rund 40 Euro, die Farbpatronen rund 24 Euro. Ein ISDN-Adapterkabel ist für rund 7 Euro zu bestellen.

Beide Geräte können sowohl am PC als auch am Mac angeschlossen werden. Die Einführung ist für Juni 2003 vorgesehen. Das MFC-4820C soll voraussichtlich 379,- Euro und das DCP-4020C 299,- Euro kosten. Brother gewährt auf seine Multifunktionsgeräte eine 3-Jahres-Herstellergarantie.


Kommentieren



Anzeige

  1. Projektverantwortlicher (m/w) Diagnose / Service-Funktionen von Lokomotiven
    Siemens AG, Erlangen
  2. Projekt Office Mitarbeiter (m/w)
    ADAC e.V., München
  3. Senior System Analyst (m/w) Trade
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  4. SAP Business Process Expert (m/w) Module SD/MM/PP
    Brüel & Kjaer Vibro, Darmstadt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Amazon Last-Minute-Angebote Tag 10: Games, Blu-ray, Technik u. v. m.
  2. NEU: Gewinnspiel zum 20. Geburtstag der PlayStation
    (Teilnahme über Kauf eines PSN-Code im Wert von über 30 EUR)
  3. NEU: Caseking Early Christmas
    (u. a. VTX3D Radeon R9 290 X-Edition V2 4GB DDR5 229,90€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Sicherheitssystem Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen
  2. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  3. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto

    •  / 
    Zum Artikel