Counter-Strike: Erste Bilder zur Xbox-Version

Informationen zum Spiel weiterhin spärlich

Hinsichtlich der Xbox-Version des populären Taktik-Shooters Counter-Strike halten sich die Entwickler von Valve Software weiterhin sehr bedeckt - allzu viele Infos hinsichtlich des Gameplays konnte man ihnen bisher noch nicht entlocken. Zumindest geben nun erste Screenshots einen Eindruck von der grafischen Qualität des Titels.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Bilder machen deutlich, dass Counter-Strike für die Xbox im Vergleich zur PC-Version optisch deutlich aufgewertet wurde, der Titel anscheinend aber dennoch nicht mit aktuellen Action-Highlights auf der Microsoft-Konsole mithalten kann. Fans der Serie dürfte das aber wenig stören, zumal das Spiel natürlich Microsofts Online-Dienst Xbox Live unterstützt und dem Multiplayer-Online-Gaming mit der Xbox einen kräftigen Schub geben dürfte.

Screenshot #2
Screenshot #2
Neben verbesserter Grafik inklusive neuer Licht- und Partikel-Effekte wartet Counter-Strike für die Xbox mit einer weiteren Besonderheit auf: Der Titel soll nicht nur das vom PC bekannte Original-Counter-Strike, sondern auch den Titel Counter-Strike Condition Zero enthalten. Zudem wird es wohl insgesamt fünf neue Mehrspieler-Karten geben.


King Ali@CSS 30. Okt 2007

Totaler schwachsinn so ein geiles Game das so viele begeistert auf ner lumpigen Konsole...

CRYPTM8S7ER 05. Dez 2004

Counterstrike ist und bleibt ein PC! - Spiel. Alles andere is nachmache und...

Xer0 28. Jul 2003

Stimmt, du meinst die Source Engine simmts trichi?

re4per 28. Jul 2003

aber habts ihr schoma an die ganze ogc user und wallhack wixer am pc gedacht? cheating...

Al 20. Jul 2003

wird schon gut werden das cs für die xbox hoffentlich und wenn es auch schwirier zu...

Kommentieren




Anzeige

  1. Quality Assurance Engineer / Rollout and System Integration (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. BW/BI Anwendungsbetreuer (m/w)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  3. Junior Fleet IT Systems Manager (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg
  4. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Marketplace

    Amazon-Händler verklagt Kunden wegen negativer Bewertung

  2. Elektromobilitätsgesetz

    Parken Elektro- und Hybridautos bald kostenlos?

  3. FlashQ

    Entfesselt blitzen mit Crowd-Unterstützung

  4. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  5. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  6. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  7. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  8. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  9. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  10. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energie: Wasser + Energie = Treibstoff
Energie
Wasser + Energie = Treibstoff

Die US-Marine erzeugt Flugzeugtreibstoff aus Meerwasser, einer praktisch unbegrenzt verfügbaren Ressource. Das funktioniert und ist zukunftsträchtig. Aber bitte mit einer umweltfreundlichen Stromquelle, sagt ein Experte.

  1. Windenergie Strom erzeugen mit Flügelschlag
  2. Greendatanet Autoakkus für Rechenzentren

Reprap: "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"
Reprap
"Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

Ein 3D-Drucker gehört in jeden Haushalt, sagt der Reprap-Erfinder Adrian Bowyer. Er erklärt weshalb, und wieso wir schon auf dem besten Wege dahin sind.

  1. Lix Pen Winziger 3D-Druckstift malt Kunststoff in die Luft
  2. Micro 3D Printer 3D-Drucker für 220 Euro macht Furore auf Kickstarter
  3. 3D-Druck Hamburger Bibliothek stellt 3D-Drucker auf

Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

    •  / 
    Zum Artikel