Abo
  • Services:
Anzeige

Opera für Series-60-Smartphones erhältlich

Opera 6.0 für die Series-60-Plattform für Nokia 3650 und 7650

Auf dem Symbian Exposium in London stellte Opera den gleichnamigen Browser für Symbian-Smartphones vor, der auf Basis der Series-60-Plattform arbeitet. Derzeit verträgt sich der Browser mit dem Nokia 3650 und dem 7650; weitere Geräte-Unterstützungen sollen folgen. Opera 6.0 für die Series-60-Plattform beherrscht die Funktion "Small Screen Rendering" (SSR), so dass sich auch normale HTML-Seiten ohne große Einschränkungen auf den kleinen Smartphone-Displays anzeigen lassen sollen.

Anzeige

Die Funktion "Small Screen Rendering" (SSR) formatiert eine normale HTML-Seite so um, dass man auf dem mobilen Gerät nicht horizontal scrollen muss. Beim Navigieren einer Webseite bewegt man sich also nur in vertikaler Richtung, wie man es auch vom Desktop-PC gewohnt ist. Somit ist der Opera-Browser nicht auf die Anzeige von WAP-Seiten beschränkt, sondern kann auf zahlreiche Inhalte im Internet zugreifen, auch wenn diese nicht speziell für kleine Displays optimiert wurden.

"Opera für SymbianOS ist Dank seines beeindruckenden Funktionsumfangs die ideale Lösung für Mobiltelefone, was dem geringen Speicherbedarf und der Modularität zu verdanken ist", schwärmt Opera-Chef Jon S. von Tetzchner. "Opera benötigt nur geringe Hardware-Ressourcen, so dass sich Opera mit verschiedenen technischen Umgebungen verträgt und Smartphone-Besitzern eine umfassende Internet-Nutzung bietet."

David Wood Executive Vice President Parntering bei Symbian berichtet: "Unsere Zusammenarbeit mit Opera reicht in das Jahr 1999 zurück und wir sind sehr erfreut, dass Opera seinen HTML-Browser für die Series-60-Plattform präsentiert. Opera versorgt SymbianOS-Lizenznehmer und Betreiber mit einem ungewöhnlich gut ausgestatteten Web-Browser, der eine hochwertige Standard-Unterstützung liefert. Ich verwende Opera auf meinem eigenen Smartphone seit mehreren Monate: Es ist eine sehr nützliche und inspirierende Applikation."

Opera 6.0 für Series-60-Smartphones ist ab sofort für das Nokia 3650 und 7650 erhältlich und kostet in einer Einführungsphase 19,95 Euro. Der reguläre Preis für den Browser beträgt 39,- Euro. Eine 14-Tage-Testversion steht zum Download bereit.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AMETRAS rentconcept GmbH, Ravensburg (Home-Office möglich)
  2. GRENZEBACH Maschinenbau GmbH, Asbach-Bäumenheim / Hamlar
  3. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Pfronten oder Bielefeld
  4. congatec AG, Deggendorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 44,99€
  3. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  2. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  3. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  4. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  5. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  6. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  7. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  8. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen

  9. World of Warcraft

    Sechste Erweiterung Legion ist online

  10. Ripper

    Geldautomaten-Malware gibt bis zu 40 Scheine aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. Re: Ich widerspreche - aber meine Freunde? was...

    deutscher_michel | 16:59

  2. Re: Problem Endgerät

    nate | 16:59

  3. Re: So wie beim letzten Aufschrei?

    Salzbretzel | 16:56

  4. Re: x265/h265 hat mich entäuscht.

    JouMxyzptlk | 16:55

  5. Re: Bis die Leute merken, dass Threema keinen...

    deutscher_michel | 16:54


  1. 15:32

  2. 15:01

  3. 14:57

  4. 14:24

  5. 14:00

  6. 12:59

  7. 12:31

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel