SD-Cards und Memory Sticks mit WLAN-Funktion in Arbeit

Speicherkarten auch mit Bluetooth-Funktion für PalmOS-Geräte in Entwicklung

Das japanische Unternehmen Hagiwara Sys-Com kündigte an, derzeit sowohl SD-Cards als auch Memory Sticks mit WLAN-Funktionen zu entwickeln. Parallel dazu sollen auch Speicherkarten mit Bluetooth 1.1 entwickelt werden. Alle Produkte sollen im Sommer 2003 auf den Markt kommen.

Anzeige

Die WLAN-Karten arbeiten nach dem 802.11b-Standard und unterstützen Datenübertragungsraten von maximal 11 MBit pro Sekunde sowie eine 128-Bit-Verschlüsselung. Während die SD-Card mit WLAN-Funktion in allen Geräten ab PalmOS 4.x funktionieren soll, benötigt der Memory Stick mit WLAN-Fähigkeit mindestens PalmOS ab der Version 5.x.

Aber auch die Bluetooth-Karten sollen als SD-Card schon mit PalmOS 4.x arbeiten können, während die Memory-Stick-Ausführung PalmOS 5.x voraussetzt. Die Karten unterstützen Bluetooth 1.1, jedoch noch nicht Bluetooth 2.0 und sollen bei einer Datenrate von maximal 723 KBit pro Sekunde drahtlos eine Entfernung von rund 10 Metern überbrücken können.

Ob sich die SD-Card-Produkte auch mit einem WindowsCE-PDA nutzen lassen, sofern dieser den SDIO-Standard unterstützt, ist derzeit nicht bekannt. Der Hersteller gibt nur einen Einsatz mit PalmOS-Geräten an. Hagiwara Sys-Com will alle vier Produkte noch im Sommer 2003 zu einem nicht genannten Preis auf den Markt bringen.

Während Sony und auch Palm bereits einen Memory Stick bzw. eine SD-Card mit Bluetooth-Funktion anbieten, lassen entsprechende WLAN-Karten noch auf sich warten. Allerdings entwickelte sich bislang noch keine Konkurrenz im Markt der Bluetooth-Speicherkarten, so dass die Aktivität von Hagiwara Sys-Com hier belebend wirken kann.


NX-User 01. Apr 2003

Genaue Werte zum Stromverbrauch sind auf der Webseite des Herstellers.

dustball 31. Mär 2003

Mich würde ja der vorraussichtliche Stromverbrauch interessieren... hat schon jemand...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler / Softwareentwicklerin für den Bereich Datenmanagement
    BBF GmbH, München und Dresden
  2. ABAP Software Ingenieur (m/w) für Entwicklung und Support
    REALTECH AG, Walldorf
  3. Business Intelligence Consultant (m/w)
    BIVAL GmbH, Ingolstadt
  4. Systemadministrator/in Schwerpunkt E-Mail und DNS
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heidelberg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Ryse: Son of Rome (PC Steam Code)
    15,97€ USK 18
  2. GÜNSTIGER: The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
    14,99€ (bald ohne Abo spielbar!)
  3. Transcend 1.000-GB-SSD
    329,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Apple

    Mitteilungszentrale erhält iTunes-Widget

  2. Datenschutz

    Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion

  3. Quartalsbericht

    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

  4. Quartalsbericht

    Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar

  5. Operation Eikonal

    Telekom sieht sich als Abschleppdienst des BND

  6. Android

    Microsoft will wohl in Cyanogen investieren

  7. Wirtschaftsminister

    NRW will 100 Millionen Euro in Breitbandausbau stecken

  8. Word, Excel, Powerpoint

    Microsoft veröffentlicht neue Office-Apps für Android

  9. 3D-Filme im Flugzeug

    Gear VR fliegt in Qantas' A380 mit

  10. Verkehrsgerichtstag

    Nehm will Mautdaten zur Verbrechensaufklärung nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

    •  / 
    Zum Artikel