Opera 6.06 für Windows mit Bugfixes erhältlich

Neue Funktionen bietet die aktuelle Version nicht

Ab sofort steht der Web-Browser Opera 6 für Windows in einer neuen Version zum Download bereit, die einige kleine Programmfehler bereinigt und die Stabilität der Software erhöhen soll. Opera 6.06 enthält zudem aktualisierte Flash-Plug-Ins.

Anzeige

So steckt in den alten Versionen von Opera 6.x ein Programmfehler, der den Browser bei der Anzeige eines Banners zum Absturz bringen kann und der mit Opera 6.06 nun behoben sein soll. Ein weiterer Programmfehler kann einen Buffer Overflow erzeugen, was nun gleichfalls behoben wurde. Schließlich aktualisiert Opera die beigelegten Flash-Plug-Ins und hievt diese auf die Versionsnummer 6.0.79.0.

Opera 6.06 für die Windows-Plattform steht ab sofort in englischer Sprache entweder ohne Java-Engine oder mit Java auf dem ftp-Server von Opera zum Download bereit. Wer die Werbebanner der kostenlosen Version aus der Programmoberfläche verbannen will, kann die Software für 39,- US-Dollar registrieren. Oliver J. Thiele bietet eine alternative deutsche Sprachdatei für Opera 6.05 zum Download an, die auch mit der aktuellen Opera-Fassung funktionieren sollte.


hiTCH-HiKER 27. Mär 2003

.

Jordy 19. Mär 2003

hm..ich hab zwar ca. 1500 bookmarks, vermisste aber noch nie eine suchfunktion..wasn das...

Volker A Mönch 19. Mär 2003

Ich verstehe es nicht, allein die inkrementelle Suche in Bookmarks, Historie,... ist doch...

hiTCH-HiKER 19. Mär 2003

Ich sehe unter dem Link nur die Bezahlung per Kreditkarte. Gibt es denn keine Möglichkeit...

Franz K. 19. Mär 2003

Ja, das Problem haben auch alle, die schon Opera 4.x (voll) registriert haben. Ansonsten...

Kommentieren



Anzeige

  1. EDV-Administrator (m/w)
    Vinzenz von Paul gGmbH Soziale Dienste und Einrichtungen, Göppingen
  2. IT Support Administrator (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  3. Software Tools Betreuer (m/w)
    Continental AG, Villingen
  4. IT-Spezialist Netz- und Systemmanagement (m/w)
    Infokom GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Amazons Fire Phone im Kurztest: Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
Amazons Fire Phone im Kurztest
Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
  1. Trade-In Amazon.de kauft gebrauchte Smartphones und Tablets an
  2. Vor dem Netflix-Marktstart Amazons Video-Streaming-App für Android ist da
  3. Set-Top-Box Amazon.de verschiebt Lieferung für Fire TV auf 2015

Galaxy Note Edge im Hands On: Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
Galaxy Note Edge im Hands On
Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Interview mit John Carmack "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  3. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone

Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft-Tablet Hitzeprobleme beim Surface Pro 3 mit Core i7
  2. Erste Demo von Intel DirectX-12 kann 50 Prozent CPU-Energie einsparen
  3. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich

    •  / 
    Zum Artikel