Abo
  • Services:
Anzeige

SCO verklagt IBM auf über eine Milliarde US-Dollar (Update)

IBMs Unterstützung von Linux habe SCOs Geschäft geschadet

Nachdem SCO, ehemals Caldera, im Januar bereits ankündigte, mit dem neu formierten Geschäftsbereich SCOSource in Zukunft seine Urheberrechte an Unix verstärkt durchsetzen zu wollen, hat das Unternehmen jetzt eine erste Klage eingereicht. Das Unternehmen verklagt IBM auf eine Milliarde US-Dollar entgangene Einnahmen.

Anzeige

IBM habe unrechtmäßig Geschäftsgeheimnisse in Bezug auf Unix mit der Free-Software-Community weitergegeben. Infolgedessen habe Linux, unterstützt durch IBM, dem Geschäft von SCO geschadet. Nach Ansicht von SCO habe IBM Teile lizenzierter Unix-Software Linux-Entwicklern zugänglich gemacht. Den Schaden daraus beziffert SCO auf über eine Milliarde US-Dollar.

SCO wirft IBM dabei vor den ökonomischen Wert von Unix, insbesondere von Unix auf Intel-Prozessoren, zerstört zu haben, um so das eigene Linux-Service-Geschäft voranzubringen. IBM hatte ursprünglich im Jahre 1985 eine Lizenzvereinbarung mit AT&T geschlossen, um sein Unix-Derivat AIX auf den Markt zu bringen. Teil des Abkommens sei es gewesen, den Unix-Quelltext vertraulich zu behandeln und eine unauthorisierte Weitergabe zu verhindern.

Darüber hinaus fordert SCO IBM auf, seine wettberwerbsfeindlichen Praktiken einzustellen. Andernfalls werde man IBMs AIX-Lizenz in 100 Tagen zurückziehen.

SCO stützt sich dabei auf Patente, Urheberrechte und anderes geistiges Eigentum in Bezug auf Unix, das man, damals noch unter dem Namen Caldera, im Rahmen der Übernahme von SCO erworben hat. Diese gehen teilweise ins Jahr 1969 zurück, als an den Bell Laboratories, damals noch Teil von AT&T, das original Unix entwickelt wurde.

SCOs Börsenwert liegt heute bei rund 25 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
chefkoch 10. Mär 2003

O.K. der Betrag ist natürlich Wahnsinn, aber wenn man vor Gericht geht, nennt man nie im...

bachus 09. Mär 2003

´das mag ja alles Hand und Fuß haben, was du sagst, aber 1 Milliarde ??? Entschuldige...

Chefkoch 08. Mär 2003

Hallo erstmal, 1. Wenn SCO seine Rechte verletzt sieht, warum sollten sie dann nicht...

Heiko 08. Mär 2003

Ja ... und morgen kommen die Alliens und nehmen dich mit.

Bernhard Rietzl 07. Mär 2003

Da steht: SCO stützt sich dabei auf Patente, Urheberrechte und anderes geistiges Eigentum...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Datenzentrale Baden-Württemberg, Stuttgart
  3. Marel GmbH & Co. KG, Osnabrück
  4. über Robert Half Technology, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  2. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  3. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)

Folgen Sie uns
       

  1. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  2. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  3. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

  4. Kaufberatung

    Das richtige Solid-State-Drive

  5. Android-Smartphone

    Huawei bringt Nova Plus doch nach Deutschland

  6. Rosetta

    Mach's gut und danke für die Bilder!

  7. Smartwatch

    Android Wear 2.0 kommt doch erst nächstes Jahr

  8. G Suite

    Google verbessert Apps for Work mit Maschinenlernen

  9. Nahbereich

    Netzbetreiber wollen Vectoring II der Telekom blockieren

  10. Thermaltake Engine 27

    Bei diesem CPU-Kühler ist der Lüfter der Kühlkörper



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  1. Re: Warum nicht sicher landen...

    Bernie78 | 13:48

  2. Re: Warum kann die EU nicht mal ein Verbot erlassen?

    Seradest | 13:48

  3. M.2 PCIe 2.0 vs 3.0

    maxzilla | 13:47

  4. Re: Überteuert

    Helites | 13:46

  5. Re: Zu teuer, mit Fritzbox gibt es SD für Lau

    Asser | 13:46


  1. 13:45

  2. 13:18

  3. 12:42

  4. 12:06

  5. 12:05

  6. 11:52

  7. 11:30

  8. 11:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel