Sony Net MD Walkman mit 64facher Überspielgeschwindigkeit

Fünf Minuten Musik in fünf Sekunden von PC auf MD kopiert

Sony hat neue Minidisk-Walkmen angekündigt. Mit einer auf Kompression beruhenden hochgerechneten 64fachen Übertragungsgeschwindigkeit ziehen die umgerechnet fünf Minuten Musik in Abspielgeschwindigkeit (ATRAC3, MP3, WMA und weitere Formate) innerhalb von fünf Sekunden vom PC auf die MiniDisc. Die Verbindung zum PC erfolgt über die USB-Schnittstelle.

Anzeige

Der Grund hinter der schnellen Übertragung ist die Komprimierung über die MiniDisc-Longplay-Funktion (MDLP), die entweder in doppelter (MDLP2) oder vierfacher (MDLP4) Geschwindigkeit das Datenmaterial auf die MD überträgt. MDLongplay erhöht aber nicht nur die Übertragungsgeschwindigkeit, sondern auch die Speicherkapazität. Damit passen nach Sony-Angaben bis zu vier CDs auf eine MiniDisc.

Sony Net-MD-Walkman MZ-N10
Sony Net-MD-Walkman MZ-N10

Das Flaggschiff unter den fünf neuen Net-MD-Walkmen ist der MZ-N10. Er ist in einem 14 mm flachen Magnesiumgehäuse untergebracht und wiegt 84 Gramm. Zum Lieferumfang zählen Docking-Station, Ladegerät, Akku, Stereo-Ohrhörer, Windows-Software-CD (SonicStage) und eine neue Fernbedienung mit einem hintergrundbeleuchteten LCD. Der Akku leistet nach Herstellerangaben bis zu 58 Stunden im Playback- und 26,5 Stunden im Aufnahme-Modus. Das Gerät verfügt über einen 10-Sekunden-Speicher für den Ausgleich von Erschütterungsverlusten.

Neben dem MZ-N10 gehören noch vier weitere Modelle zur neuen Net-MD-Serie. Der MZ-N910 kommt ebenfalls mit einer bis zu 64fachen Datenübertragung daher. Die Net-MD-Walkmen MZ-NF810, MZ-N710 und MZ-N510 übertragen die Musikdaten in bis zu 32facher Geschwindigkeit von PC auf MiniDisc. Der MZ-NF810 verfügt zusätzlich noch über einen Radio-Tuner.

Der Sony MZ-N10 soll 450,- Euro kosten und genau wie das Modell MZ-N510 (250,- Euro) und der MZ-N710 (300,- Euro) ab Februar 2003 im Handel sein. Der Sony MZ-NF810 soll 380,- Euro kosten und genauso wie der MZ-N910 (380,- Euro) ab April 2003 lieferbar sein.


Asiz 06. Jul 2005

Ich suche ein Sony MZ-N910 zum Ausschlachten.oder auch ein Funktionierenden VB Danke an alle

Homel 24. Dez 2004

Habe das gleiche problem kennt da wer abhilfe?

ranton 14. Aug 2004

Hallo zusammen Habe die neuste Verson 2.0 von sonicstage auf den pc installiert und nun...

Ohli 09. Apr 2004

Hola Mighty Mouse!! Also ich nutze Md Player seit drei Jahren, hab mir jetzt neinen net...

bernhard 08. Jan 2004

da muss ich frank rechtgeben. Es kommt drauf an wozu mann es nutzt ! Ob Digital...

Kommentieren



Anzeige

  1. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)
  2. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  2. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  3. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  4. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  5. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  6. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  7. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  8. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  9. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  10. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel