Opera behebt Sicherheitslücken in aktuellem Browser

Eklat um die Art der Bekanntmachung der Sicherheitslöcher

Einen Tag nachdem das israelische Sicherheitsunternehmen GreyMagic über zahlreiche Sicherheitslücken in den JavaScript-Funktionen der Windows-Version von Opera 7.0 berichtet hat, bieten die Norweger eine korrigierte Version zum Download an.

Anzeige

Weitere Programmfehler in Opera 7 behebt die aktuelle Version aber nicht, so dass man immer noch mit einigen Problemen leben muss. So bereitet die Einbindung deutscher Sprachdateien immer noch Schwierigkeiten, auch wenn Karsten Mehrhoff bereits Dateien für die aktuelle Version anbietet. Als weiteres Ärgernis erscheint beim Programmende kein Warndialog, selbst wenn dieser aktiviert ist.

Über die Art und den Zeitpunkt der Veröffentlichung der Sicherheitslücken in Opera 7 gab es einigen Aufruhr. So wurde der Hersteller am Freitag, den 31. Januar 2003, von GreyMagic über die gestern veröffentlichten Sicherheitslecks informiert. Opera bat darum, darüber erst am 6. Februar 2003 zu berichten, um eine korrigierte Version des Browsers veröffentlichen zu können.

Dennoch entschied sich GreyMagic, diese Frist nicht einzuhalten und berichtete über die Sicherheitslücken bereits zwei Tage früher. GreyMagic sah es als ernstes Problem, dass die unkorrigierte Opera-Version weiterhin zum Download angeboten wurde. Daher wollte man die Opera-Nutzer informieren, welche Sicherheitsrisiken bei der Nutzung der Software bestehen. Nach Ansicht von Opera wuchsen die Sicherheitsrisiken aber erst dadurch, dass GreyMagic die Sicherheitslecks offen legte. Nach Angaben von Opera wurde das gesamte Wochenende daran gearbeitet, die gemeldeten Sicherheitslücken schnellstmöglich zu stopfen.

Opera 7.01 für die Windows-Plattform steht ab sofort in einer kostenlosen Version mit eingeblendeten Werbebannern zum Download in englischer Sprache bereit. Karsten Mehrhoff bietet deutsche Sprachdateien kostenlos zum Download an. Bis zum 1. März 2003 erscheinen die ersten 14 Tage keine Werbebanner in der unregistrierten Version. Zur Abschaltung der Werbebanner fällt eine Registrierung in Höhe von 39,- US-Dollar an.


P Rofi 16. Okt 2003

Da gibt es auto-update und permanente Sicherheit!!!!!!!!!11111111

sebo 16. Okt 2003

aber erst duch solche unternehmen oder gar hacker werden solche lecks entdeckt und mit...

abba 06. Feb 2003

also, selbst mit der beta1 lief die 7 bi mir (pIII 600 msi mainboard, ati rage, w98SE...

nixblick 06. Feb 2003

warum 6.04?!? Is an der 6.05er was auszusetzen? Mit der bin ich nämlich zur Zeit immer...

Andreas 06. Feb 2003

Tach Leute, wenn hier schon so viele O-User anwesend sind *auchfreu* möcht ich mal ne...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-FI/CO-Inhouse-Berater (m/w)
    Zott SE & Co. KG, Mertingen Raum Augsburg
  2. Mitarbeiter IT Support (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf
  3. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Braunschweig
  4. Online Konzeptioner/UX-Designer
    redblue Marketing GmbH, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Risen 3 Enhanced Edition (PS4)
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 21.08.
  2. VORBESTELLAKTION: Call of Duty - Black Ops III
    vorbestellen und Beta-Zugangscode erhalten
  3. VORBESTELLBAR: Guild Wars 2 Heart of Thorns Vorverkaufsbox
    44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Freedom Act

    US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab

  2. Die Woche im Video

    Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test

  3. One Earth Message

    Bilder und Töne für Außerirdische

  4. Tropico 5

    Espionage mit El Presidente

  5. Tessel

    Offenes Entwicklerboard soll wie Io.js verwaltet werden

  6. Hack auf Datingplattform

    Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht

  7. Angriff auf kritische Infrastrukturen

    Bundestag, bitte melden!

  8. Mark Shuttleworth

    Canonical erwägt offenbar Börsengang

  9. Amazon

    Fire TV Stick für 29 Euro

  10. Umfrage

    US-Bürger misstrauen Regierung beim Umgang mit Daten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

Telekom und BND angezeigt: Es leakt sich was zusammen
Telekom und BND angezeigt
Es leakt sich was zusammen
  1. Überwachung Kongress will NSA-Bespitzelung in den USA einschränken
  2. BND-Affäre Wikileaks veröffentlicht Protokolle des NSA-Ausschusses
  3. Cybersicherheit Russland und China vereinbaren No-Hacking-Abkommen

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  2. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer
  3. The Witcher 3 30 weitere Stunden mit Geralt von Riva

  1. Re: Was bezwecken die kriminellen damit ?

    Moe479 | 12:16

  2. Re: glaubt kein Wort davon

    flasher395 | 12:14

  3. Re: Shuttleworth macht den Exit

    non_sense | 12:11

  4. Re: Sollen wir wirklich auf uns aufmerksam machen?

    Bruce Wayne | 12:07

  5. Dreht der USA endlich den Rücken zu!

    maverick1977 | 12:05


  1. 11:46

  2. 09:01

  3. 18:43

  4. 15:32

  5. 15:26

  6. 15:09

  7. 14:21

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel