Abo
  • Services:
Anzeige

OpenBrick: Lüfterloser Embedded-Rechner im Eigenbau

Umigumi erlaubt einfache Konfiguration von OpenBricks

Mit OpenBrick haben einige Entwickler eine universelle, lüfterlose Embedded-Plattform geschaffen, die speziell für den Einsatz mit freier und Open-Source-Software optimiert ist. Die Geräte lassen sich als Firewall, Micro-Server, PABX, Thin Client oder Musik-Player einsetzen und dank der neuen vom OpenBrick-Projekt entwickelten Umigumi-Software auf einfache Weise neu konfigurieren.

Anzeige

Der OpenBrick basiert auf Nationals Geode-Prozessor, der mit 300 MHz getaktet wird. Ausgestattet ist das Gerät mit einem 100-Mbit/s-Netzwerkanschluss, Parallel-Port sowie zwei USB-Ports, einem VGA- sowie einem TV-Ausgang, serieller Schnittstele, PS/2, zwei Audio-Ausgängen (Line/Mic), einem Audio-Eingang, PCMCIA Interface z.B. für WLAN und einem CompactFlash-Kartenschacht, um eine Solid-State-Disk aufzunehmen. Zudem lässt sich das Gerät mit bis zu 256 MB RAM bestücken sowie mit einer 2,5"-Festplatte ausstatten.

Daneben gibt es aber auch den OpenBrick E auf Basis von Vias Eden-Plattform, der allerdings einen CPU-Lüfter mitbringt. Auf der LinuxWorld kündigte Nexedi zudem mit dem OpenBrick Wifi Extranet Server eine Version mit drahtlosem Netzwerk an.

OpenBrick
OpenBrick

Verkauft werden die OpenBricks von diversen Anbietern. In Europa entwickelt und vertreibt das französische Unternehmen Nexedi SARL den OpenBrick über seinen Online-Shop Storever.com und verspricht, jedes Jahr eine überarbeitete Version des Geräts anzubieten. Der Preis für einen OpenBrick liegt bei rund 360 Euro, der OpenBrick E kostet bei Storever 520,- Euro.

Als Betriebssysteme können unter OpenBrick.org spezielle Versionen von Debian GNU/Linux bzw. Mandrake Linux heruntergeladen, oder gleich mit dem OpenBrick auf CompactFlash-Karte mitbestellt werden. Mit der ebenfalls auf der LinuxWorld angekündigten Umigumi-Software sollen sich die OpenBricks auf einfache Weise am PC umkonfigurieren lassen. Das so angepasste Betriebssystem, das aus dem OpenBrick z.B. Router, Firewall, Print-Server oder OggVorbis-Player macht, wird auf einer CompactFlash-Karte abgelegt, die dann einfach in den OpenBrick eingeschoben wird. Ein einfacher OGGVorbis-Player soll sich so bereits mit einem minimalen Mandrake-Linux auf einer 64-MB-CompactFlash-Karte unterbringen lassen.


eye home zur Startseite
--- 19. Mär 2003

super beitrag, vielen dank!

Matthis Thorade 27. Jan 2003

Weiß jemand, wie das gute Gerät seinen Strom bezieht?? An meinem PC ist das Netzteil das...

jockl 27. Jan 2003

Oops hatte den Link vergessen. Hier ist er: http://www.lex.com.tw/index1.htm Zum RAID...

jockl 27. Jan 2003

Seit nunmehr drei Jahren suche ich nach einer ähnlichen Lösung. Damals schaute ich mich...

lka 25. Jan 2003

ne schlecht bewachte bank? geh was schaffen man !!! dann haste auch geld



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. FERCHAU Engineering GmbH, Lübeck
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Bijou Brigitte modische Accessoires AG, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 6- oder 8-Core FX Prozessors
  2. 24,99€ inkl. Versand (PC), Konsole ab 29,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  2. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  3. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

  4. Hybridluftschiff

    Airlander 10 landet auf der Nase

  5. Verschlüsselung

    Regierung will nun doch keine Backdoors

  6. Gesichtserkennung

    Wir fälschen dein Gesicht mit VR

  7. Yoga Tab 3 Plus

    Händler enthüllt Lenovos neues Yoga-Tablet

  8. Mobile Werbung

    Google straft Webseiten mit Popups ab

  9. Leap Motion

    Early-Access-Beta der Interaktions-Engine für VR

  10. Princeton Piton

    Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

  1. Re: Offentliche Sicherheit vs. Privatsphäre

    Moe479 | 02:58

  2. Re: Jetzt eigentlich schon mit Intel-SoC?

    Thotti22 | 02:36

  3. Re: Fritzbox Zahlen erklärt?

    Thotti22 | 02:35

  4. Re: Konkurrenz für Supersportwagen?

    Ach | 02:14

  5. Re: Selbst Steam in-house Streaming hat Lag

    dEEkAy | 02:00


  1. 19:21

  2. 17:12

  3. 16:44

  4. 16:36

  5. 15:35

  6. 15:03

  7. 14:22

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel